Rauhaardackel


Sind Sie auf der Suche nach einem Dackel Welpen, Dackel Mix, Dackel Deckrüden oder möchten Sie einem Dackel in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Dackel Kleinanzeigen.

Wissenswertes über den Rauhaardackel


Der Rauhaardackel stellt neben dem Kurzhaar– und Langhaardackel eine der drei Haararten des Dackels dar.

Der Rauhaardackel wird im Deutschen Teckelclub gezüchtet und wird vor allem als Jagdhund eingesetzt.

Der Rauhaardackel ist im Vergleich zum Kurz- und Langhaardackel wesentlich robuster. Aus diesem Grund wird der Rauhaardackel überwiegend zur Jagd eingesetzt.

Im Gegensatz zum Kurzhaardackel weist diese Rasseform ein ziemlich drahtiges Fell samt wärmendem Unterhaar auf. Zu den weiteren Erkennungsmerkmalen des Rauhaardackels zähligen buschige Augenbrauen sowie die starke Behaarung an den Läufen.

Rauhaardackel
Dieser Rauhaardackel hat offensichtlich Spaß beim Spielen auf der Wiese.

Rauhaardackel Fell
Ein Rauhaardackel hat längeres Haar als der Kurzhaardackel. Sein Haar ist hart, fest und anliegend und mit dichter Unterwolle versehen. Er trägt üppigen Bart und Augenbrauen. Die häufigste Färbung des Rauhaardackels ist saufarben. Es gibt aber auch Rauhaardackel in dürrlaubfarben oder schwarzrot.

Geschichte des Rauhaardackels

Dackel Rauhaar
Der Rauhaardackel wird besonders gerne auf der Jagd eingesetzt.

Der Rauhaardackel ist eine äußerst alte Hunderasse. Die Entstehung des kleinen Jagdhundes ist auf eine Kreuzungslinie von Bronzezeit-Hunden, auch Torfhunde genannt, über Niederhunde und molossische Hunde bis hin zur teckelartigen Bracke nachweisbar.

Für den Rauhaardackel wurde im Jahr 1879 erstmalig ein Standard festgelegt. Die Züchtung erfolgt in drei Größen: Normalschlag, Zweckdackel und Kaninchendackel.

Die Kreuzung aus Kurzhaardackel, rauhaarigem Pinscher und Dandie-Dinmont-Terrier erfreut sich unter Hundehaltern aufgrund ihrer ansehnlichen Form einer hohen Beliebtheit. In Deutschland wurde der Rauhaardackel seit dem Mittelalter als Jagdhund verwendet.

Der Rauhaardackel ist eine britische Züchtung. Er entstand durch eine Kreuzung des ursprünglichen Kurzhaardackels mit dem englischen Dandie Dinmont Terrier. Später wurden hierfür auch Sky- und der Yorkshireterrier eingesetzt. Im süddeutschen Raum wurden einige der Kurzhaardackel auch mit Schnauzern gekreuzt.

Das “Rauhaar” ist als Erbanlage dominant gegenüber dem Kurzhaar oder dem Langhaar und setzte sich aus diesem Grund durch. Durch diese Vielzahl der Kreuzungen hatte der Rauhaardackel lange kein einheitliches Erscheinungsbild.

Im 20. Jahrhundert wurde der Kurzhaardackel deshalb bewusst wieder eingekreuzt. Eine Vergleichbarkeit der Tiere wurde auf diese Weise wieder hergestellt.

Typische Eigenschaften des Rauhaardackels.

Rauhaardackel Erziehung
Die Erziehung von Rauhaardackel erfordert viel Ausdauer, Geduld und Konsequenz.

Die Körperform des Rauhaardackels ist lang gestreckt, kurzläufig und niedrig.

Wegen seiner kompakten Gestalt kann der Rauhaardackel für das Aufspüren von Dach- und Fuchsbauten eingesetzt werden.

Das ausgeprägte Selbstbewusstsein erlaubt es dem Dackel während der Jagd eigenständige Entscheidungen zu treffen.

Dieses Selbstbewusstsein führt aber auch dazu, dass sie bei der Jagd die richtigen Entscheidungen treffen können und sich so im Dachsbau richtig verhalten.

Rauhaardackel sind äußerst aktiv und wollen permanent beschäftigt werden.

Rauhaardackel Krankheiten

Wie alle Dackel hat auch der Rauhaardackel mit der Dackellähme zu kämpfen: Eine ausreichende Bewegung ist daher unabdingbar. Die Dackellähme wird durch das Verhältnis zwischen einer genetischen Knorpelwachstumsstörung und der langen Wirbelsäule und den kurzen Läufen hervorgerufen.

Infolge dessen können Bandscheibenvorfälle auftreten, welche mitunter gravierende Folgen nach sich ziehen können.

Zur Vorbeugung solcher Vorfälle stellen eine ausreichende Bewegung und die Vermeidung von Übergewicht eine absolute Notwendigkeit.

56 Gedanken zu „Rauhaardackel

  1. Frage?Was ist zu tun,meine Rauharteckelhündin ist seit Geburt zu ruhig,läuft nicht gern im
    Gegensatz zu ihren beiden Vorgängern. Sie verträgt sich mit allen(Hunde,Katzen,Vögel,Kinder,Menschen in schneller Bewegung uvm.)
    Guter Rat ist teuer!

    1. Hallo, Herr Schröder

      wie beim Menschen so gibt es auch bei Hunden, speziell
      beim Dackel, ruhige Vertreter ihrer Rasse. Das muß doch
      kein Fehler sein.
      Das sich Ihre Hündin mit allen verträgt, finde ich sehr gut.
      Unsere Dackelhündin verträgt sich prima mit unseren Katzen. Dafür kann sie andere Hunde, ob groß oder klein, nicht leiden. Spaziergänge mit ihr sind dann immer etwas stressig. Vor ihr hatten wir schon eine Hündin und einen Rüden, die keine Probleme mit anderen Hunden hatten.
      Ich denke, nehmen Sie Ihre Hündin einfach so wie sie ist.
      Wir haben unsere stressig Maus trotz allem gern.

      Freundliche Grüße

      Dagmar Korb

  2. Hallo und guten morgen,
    wir hatten bis zum 11.04.2013 einen kleinen Zwergrauhaarteckel, den wir dann schweren Herzens einschläfern lassen mußten, unser Räuber wäre am 05.06. 17Jahre alt geworden.
    Trotz Trauer um unseren Räuber, möchten wir gerne einen neuen Hund haben, da ein Leben ohne Hund für uns nicht lebenswert ist. Es soll wieder eine Rauhaarzwergteckel sein, aber in einem Alter zwischen 1 – 4 Jahre, da wir auch bereits 63 Jahre alt sind, wäre ein Welpe für uns nicht mehr denkbar. Gerne kann es auch ein Tierheimhund sein, der bei uns ein schönes Leben haben wird.
    Ich möchte bitten, wenn jemand von der Abgabe eines Zwergrauhaarteckels weiß, sich bitte bei mir zu melden.

    Vielen Dank
    Heinz Stromenger

    1. es tut mir sehr leid wegen eures dackels. der meinige ist fast 15 jahre und kommt aus der zucht eggert von gersdorff in witzenhausen, unter den weinbergen.
      ich kann diese zucht nur empfehlen und wie ich gehört habe, hat er noch welpen.
      viel glück
      susanne

      1. dem kann ich mich nur anschliessen. unser dackel aus witzenhausen ist bereits über 15 jahre alt, war noch nie krank und läuft noch immer mit begeisterung stundenlang.
        viel spass mit dem bestimmt bereits schon vorhandenem kleinen dackel

  3. Hallo!
    Mein Dackel ist nun 4Monate alt und sehr geräuschempfindlich, menschenscheu und skeptisch (außer zu mir und meiner Familie). Ich nehme ihn, seitdem er 9Wochen alt ist,überall mit, so dass er alles kennenlernt- aber es wird nicht besser.
    Man sagte schon zu mir, das sei für einen Dackel äußerst ungewöhnlich.
    Können Sie mir vielleicht einen Tipp geben?
    Vielen Dank im voraus

    Viele Grüße

    Katrin

    1. Ich hatte das mit meiner RH-Teckeline, die 16 1/2 Jahre alt wurde, auch. Sie war die ersten Lebensjahre sehr ängstlich, geräusch- und lichtempfindlich. Ich hatte den Eindruck, daß sie viel Rückzugsmöglichkeiten brauchte. Im Laufe ihres Lebens wurde sie selbstbewußter – nicht zuletzt auch, weil ich mit ihr eine Jagdhundeausbildung machte, und sie das Leben führen konnte, was für sie vorgesehen war : jagen. Teckel werden häufig unterschätzt – in dem was sie sind, und was sie brauchen. Eine gewisse Empfindlichkeit gegen zuviele Reize (außerhalb der Jagd) blieb ihr Leben lang. Beim nächsten Teckel werde ich mir die Eltern sehr genau auf ihr Wesen hin anschauen.
      Viel Freude mit Deiner Teckeline!
      Manu

      1. hallo,
        da kann ich mich nur anschliessen, es ist sehr wichtig die Eltern, das Zuhause und den Umgang des Züchters zu erkunden..
        Ich habe zur zeit Kurzhaarteckel, 9 W., abzugeben .. aus liebevoller Hobbyzucht ohne Zwinger-Haltung.. es ist mit sehr viel Arbeit verbunden, habe mir extra 3 W. Urlaub genommen, nur um mich um die Kleinen zu kümmern .. manche Käufer wissen das zu schätzen , einer ist aus Berlin gekommen um den speziellen Welpen zu holen und ist begeistert, und hat es nicht bereut .. also liebe Dackelfreunde sucht die Richtigen aus , denn die Bindung hält für Leben ..
        Tamara aus Luxenburg

  4. Hallo Katrin,

    nimm ihn nicht überall hin mit. Gib ihm erst mal ein zu Hause. Er hat noch genug Zeit alles kennen zu lernen. Zu viele Eindrücke können beim Hund Ängste herbvorrufen, die dann später auch schwer abzubauen sind.
    Gruß Rolf

  5. mein dackel ist auch sehr ruhig, der schläft sicher 16 stunden am tag.
    aber der meint es ist alles ok. es gibt eben hunde die sind quirliger, andere die sind einfach faul

  6. Hallo liebe Dackelfreunde,

    ich bin Filmtiertrainerin und suche sehr kurzfristig ( morgen früh in Köln) einen Rauhaardackel, als Krankheitsvertretung. Es werden dabei keine besonderen Fähigkeiten benötigt, in den noch verbleibenden Szenen muss der Hund “nur” Anwesend sein.
    Wer im Raum Köln und Umgebung wohnt, weiter weg ist auch möglich, möge sich bitte bei mir melden.
    Auf der Website ist ein älteres Bild vom Dackel und mir zu sehen.
    Der Dackel sollte aber getrimmt sein!
    Bitte auch melden wenn die Ähnlichkeit nicht so gross ist :-).

    Vielen lieben Dank!
    Susanne Gehrmann-Netenjakob

    T.: +49 (0)2685 – 2060148
    M.: +49 (0)171 – 52 30 09 3

  7. Nachdem wir unseren geliebten Fipsi-Dackelrüde einschläfern mussten suchen wir dringend einen Rauhhaardackel ab 2 Jahre nicht kastriert der ein liebevolles zu Hause dringend braucht!
    Unsere Maltesahündin nimmt nur einen Rauhhardackelrüde an ! Sie ist nun 14 Jahre alt und etwas Schung würde Beauty auch gut tun ! meint auch unsere Hundeärztin.Wer etwas weis oder einen kennt BITTE schnell melden.. 08532-5409600

  8. ich hatte auch einen,ein ganz,ganz lieben butzl.leider,ist er vor 3 mon. gestorben ,mit 14 jahren ,er fehlt mir immer noch.ich suche auch ganz dringend ein anderes dackelchen,wenn mögl.wieder ein rauhaar.bin immer noch sehr,sehr traurig.

  9. habe meine liebe Nelli vor 3 Jahren im Alter von 15 Jahren beerdigt. Es war eine Rauhaarhündin, saufarben und wog 5,5 Kg. Suche eine Hündin, die auch schon einige Jahre alt ist.

    Danke

  10. Hallo,

    wir haben uns vor ca. 3 Wochen einen fast 12 Jahre alten Opi aus dem Tierheim geholt.
    Er sollte von seinem vorherigen Frauchen eingeschläfert werden, da er geknurrt und geschnappt/gebissen hat.
    Zum Glück hat der Tierarzt reagiert und ihn ins Tierheim gegeben statt ihn einzuschläfern, wo wir ihn dann fanden.
    Ziemlich bald erkannten wir, was die vorherige Besitzerin meinte.
    Ohne für uns erkennbaren Grund fängt er an zu bellen wie ein Irrer. Auf “Aus” reagiert er kein Stück, er ist völlig im Wahn. Er knurrt, bellt, lässt sich nicht beruhigen und würde auch schnappen/beissen, würde man ihm Gelegenheit geben.
    Manchmal können wir ihn mit etwas positivem ablenken (z.B. seinem geliebten Ball) und er kommt schnell wieder zu sich, heute war er völlig ausser sich und wir konnten keinen Einfluß nehmen.
    Was hat er, was ist zu tun? Ignorieren, Isolieren….?
    Ansonsten ist er ein sehr lieber Kerl, der brav an der Leine läuft, sich mit anderen Kunden versteht und wahnsinnig gerne Ball mit uns spielt.
    Aber wenn er seinen “Anfall” kriegt…das kommt übrigens alle 2-3 Tage vor.
    Weiss bitte jemand Rat?
    Es bedankt sich die gesamte Familie!

    1. Hallo Sandra Lechner,

      Genau das gleiche Problem haben wir mit unserem rauhhaardackel auch. Er knurrt auch aus irgendeinem Grund den wir nicht wissen. Er schnappt zwar nich aber wir würden trotzdem gerne wissen was er hat. Wir haben ihn mit 9 w. Geholt und jetz mit 1jahr fängt es an. Manchmal steht er aus dem schlaf auf und knurrt er los. Und wir wissen nicht warum.
      Wir wären auch sehr dankbar darüber wenn jemand einen Rat für uns hätte.

    2. Eventl. mal einen Kleintierarzt befragen! Ich habe gelesen, dass Hund auch Alzheimer bekommen können!?!
      Der Vorgänger Dackel von meinem jetzigen Hund hatte Epileptische Anfälle und bekam Tabletten dafür, die supergut geholfen haben.

      Alles Gute

      Margit B.

    3. Pheromonhalsbänder (z.B ADAPTIL) sollen helfen. Ansonsten kann ein guter Hundetrainer in einer Einzelsitzung ein Programm mit euch erarbeiten. Ich habe zuletzt einen Hund getroffen, der bekam immer, wenn er so was machte, Wasser auf die Nase gespritzt- nach einer Woche war Ruhe…..

      1. Unser Rauhaardackelrüde (7 Jahre) -es ist unser 5ter- ist der 1ste Dackel, der sich von fremden nicht anfassen läßt. Vor 2 jahren waren wir im Kurzurlaub in Rheinsberg im Hotel. Ich spielte mit dem Hund mit dem Ball im Außenbereich. Dann kam eine junge Frau, beugte sich runter , um ihn zu streicheln, er hat sofort zugebissen in die Wade. Hat uns 500 Euro Schmerzensgeld gekostet !! In der Familie, selbst bei den Enkelkindern (3 und 6 Jahre) gibt’s keine Probleme, nur bei Fremden. Kriegt man das noch aus ihm raus?
        Mfg
        Rolf

  11. Guten Morgen

    Ich habe eine Rauhaardackel Hündin von einer Freundin bekommen die verhaust sind.
    Sie hat eine ganz friedliche liebe Natur. Jedesmal wenn man nach Hause kommt oder auch nur
    so im Spiel, freut sie sich so, dann tut sie urinieren. Kann mann dagegen was tun, denn es tropft dann auch immer auf ihr Fell, da sie sich auch meistens dabei auf den Rücken legt.

    Danke

    1. Das hat unsere Hündin auch gemacht- wenn sie sich sehr freut. Seit ich sie konsequent ignoriere, wenn ich nach Hause komme, regt sie sich nicht mehr so auf und pinkelt auch nicht mehr. Angeblich gibt sich das aber auch mit der Zeit, das ist wohl typisches Welpen- und Junghundeverhalten

  12. Hallo,
    ich habe seit ca. einem halben einen Rauhaardackel. Der Züchter meinte für die Fellpflege würde der Furminator reichen. Jetzt benutzen wir den auch fleißig. Mir ist jetzt aufgefallen, dass das Fell gerade auf dem Kopf gar nicht mehr rauh und drahtig ist, sondern eher weich als wenn es geschnitten worden wäre. Habe ich natürlich nicht gemacht. Am Körper ist es zwar drahtig aber auch ziemlich lockig.
    Wer kennt sowas?

    Lg

    1. Moin, Moin,

      Rauhaardackel werden nicht mit dem Furminator gestylt, sondern sie werden “gerupft”. Aus jeder Haarpore wachsen 2 Haare, eines davon ist jedoch tot und muss gezogen werden. Das tut dem Hund nicht weh, wenn man es richtig macht. Im Tierhandel gibt es dafür bestimmte “Trimm-Messer”.

      Viel Spass noch mit eurem Hund.

      LG

  13. Hallo,

    Rauhaardackel müssen gezupft werden und nicht getrimmt.
    Der Furminator schneidet das Haar doch schjon mit ab und zieht es nicht nur raus.
    Das Zupfen kann Dir ein Züchter zeigen oder schau auf You Tube

    LG

  14. Am vergangenen Sonntag, 4. Oktober, Welttierschutztag, ist unsere 3jährige Rauhaardackelhündin Rosi in ein Auto gelaufen. Nach wenigen Minuten war sie tot. Es ist so schrecklich, wir waren ein so gutes Team. Sie fehlt mir so! Überallhin konnte ich sie mitnehmen. Und erst die morgendliche Begrüßung. Das Haus ist leer ohne sie. Auch meinem Mann fehlt sie sehr.
    Unsere Kinder trauern mit und raten mir zu einem Welpenkauf. Aber ich bin 73! Bin zwar gesund, trotzdem habe ich Angst. Vielleicht wäre ein Hund aus dem Tierheim das Richtige, nur müßte er unbedingt kinderlieb sein, wegen unserer 5 jähigen Enkelin.
    Trösten kann mich wahrscheinlich niemand, aber kann mir jemand einen Rat geben?
    LG

  15. Hallo Hilde kann ihren Schmerz nachempfinden habe meine kleine Rauhaardackel Hündin am 26. 08. 2015 über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen sie ist 16 Jahre und zwei Monate geworden und ich hatte mit ihr eine tolle und sehr schöne Zeit . Die Zeit danach war sehr schwer für mich so habe ich mich entscheiden am 19.10.2015 für eine kleine Zwerg Rauhaardackel Dame sie ist 4/1/2 Jahre alt und bringt mir so viel Freude und Aufmerksamkeit es ist toll wieder so ein Wirbelwind an der Seite zu haben. Habe die kleine aus M.V. nun ist sie in Berlin mit Gartengrundstück . Habe die kleine über eine Annonce gefunden ( eBay Kleinanzeigen ) M.f.g. Jens u. Maxi

  16. Ich musste mich am 11.9. von meinem Racker verabschieden er ist 16Jahre und 6 Monate altgeworden . Wir haben uns wieder einen Rauhhaardackel einen Welpen mit 4 Monaten zugelegt.
    Nun haben wir einen Neuen aber er ist ein Schisser . Er kommt mit allen 4 Beinern aus nur bei zwei Beinern macht er Probleme was Tun

  17. Wir hatten 17 Jahre einen Dackelrüden und er wurde eingeschläfert. Es war furchtbar ohne ihn und so hatte ich immer im Tierheim nachgesehen obe es einen neuen Dackel dort gibt. Nach 4 Jahren fand ich ihn und zwar ein Zwergrauhaarteckel, Rüde, 6 Jahre alt wurde als gefährlicher Hund eingestuft, Gefahr für Kinder und neigte zu Schnappen.. Wir holten ihn zu uns und erst schnappte er natürlich, biss auch mal zu. Jetzt ist das Vergangenheit, ist lieb zu unseren Enkeln, total verspielt und nun ein ganz glücklicher Hund! Es hat sich gelohnt, Geduld aufzubringen und ist unser absoluter Liebling!

  18. HI
    Mein Opa hatte einen Rauhaar Dackel der ist leider vor ein Paar Jahren gestorben
    Mein Meerschweinchen ist auch am Samstag gestorben.
    ich hätte gerne einen Rat wo man alles Hunde die schon ausgebildet sind finden kann
    lena

  19. Ich bin 73 Jahre alt,gesund und fit. Mein Rauhhaardackel ist im Alter
    Von 15 Jahren vor 4 Monaten eingeschläfert worden.Er war blind
    Und taub und war von einigen Zwischenräumen(dank Physio-
    Therapeutin)immer wieder von der Dackellähmung befreit.
    Ich habe im Internet einen 7 Jahre alten Rauhhaardackel entdeckt ,
    Den eine Deutsche Tierschutzorganisation gerade noch vor der
    Tötung gerettet hat . Ich habe mich sofort mit der Organisation
    Telefonisch in Verbindung gesetzt.Der Dackel wurde mir für Mitte Januar
    Zugesagt.Erst zwei Tage später wurde mir nach einem erneuten Anruf
    Mitgeteilt, daß ich für einen 7 Jahre zu alten Hund viel zu alt sei,
    Und ich soll von meinem Wunsch zurücktreten uns das doch jüngeren
    Überlassen . Für mich ist eine Welt zusammengebrochen!
    ich weiß nicht ob ich mich geschlagen geben soll!
    Irmengard Kaiser

    1. Hallo Frau Kaiser es tut mir sehr leid das Sie den Hund nicht bekommen haben.Ich bin auch im Tierschutz tätig und hätte eine liebe Rauhhaardackel mix Dame kastriert zirka 3-5 Jahre alt abzugeben ,Wenn Sie Interesse hätten meine Tel,07151,631845 Gruß Marion Henzler

  20. Hallo liebe Irmgard bitte nicht aufgeben Frag bei einem guten Züchter nach . Ich bin 67 Jahre alt und habe einen Welpen genommen .

  21. Hallo Ihr Lieben !

    Ich habe seit 9 Jahren einen rot schwarzen Dackel sein Name ist Pelle.
    Mein Hund ist weder ein Jagdhund , noch ist er Schussfest . Sylvester
    geht garnicht für ihn. Er ist ein total lieber Kerl , der auch noch super hört.
    Mein Problem ist , er haart wie Sau .Meine Tochter ist immer ganz erbost,
    wenn wir sie besuchen . Sie meint immer , ich muss mit ihm zum Haare
    schneiden . Ich bürste ihn alle zwei Tage mit einer Hundebürste , die ich
    von meiner Züchterin bekommen habe ,aber die Haare werden nicht
    weniger .Vielleicht hat jemand einen guten Rat für mich .

    Liebe Grüße von Pelle und mir !

  22. Hallo an alle Rauhaardackel Fans,wir haben einen Rüden,er heißt VEIT und wird morgen 10 Jahre jung. Er ist ein kleiner Macho und meint die Straße gehört ihm 😊 Seit 1 Jahr hat er Probleme mit der Prostata wir haben ihn nicht operieren lassen(kastrieren) sonder er bekommt alle 5monate Ypozane verträgt er gut .Auch vom Verhalten hat sich nichts geändert😊👍Er bekommt nur Rohfuttermix und f die Gelenke spezielle Tabletten auf Naturbasis zur Vorbeugung .Er ist sehr muskulär sein Gewicht liegt zwischen 8,3+9,2kg . Keine Essensreste ,Leckereien usw. Ja so ist das Leben mit Dackel einfach schön!!!!!! Aber wenn er nicht mehr lebt gibt es keinen Neuen Dackel. Auch wenn es schwer fällt 🤔 Liebe Grüße Famiele “VEIT”

  23. Hallo Dackelfreunde .
    Ich habe seit einem Jahr einen neuen . Er ist sehr dominant mann kann auch sagen er ist ein Terrorist. Aber ohne geht einfach nicht . Er ist 1,5 Jahre alt und heißt Berry . Ich überlege ob ich ihn Kastrieren lassen soll ich weiß nicht so recht . Der letzte Dackel hatte zuletzt einen Chip und das ging auch . Er ist 16,5 Jahre alt geworden und ich wollte nicht ohne sein. Also werde ich geduldig weiter an uns beiden arbeiten. Gruß H.H.

  24. Wir haben Berry gestern einen Hormon Chip verpasst , die Ärztin sagte es dauert ca 6 Wochen bis er wirkt. Dann hält er auch ein halbes Jahr. Es ist ein Probelauf ob er sich durch die Hormongabe verändert. Ich bin gespannt . Mal sehen was so noch kommt . Beim Tierarzt, beim Implantieren gab es keine Probleme , er hat es nicht gemerkt…… So nun bis bald .

  25. Auch erinnere mich gerne an unseren Zwergrauhaardackel “Ben” zurück. Leider ist er im Jahr 2008 verstorben. Aber nach einem sehr sehr sehr langen erfüllten Hundeleben. Ihm fehlten nur 6 Wochen zu seinem 18. Geburtstag. Sie haben richtig gehört 18 Jahre. Mit jungen Jahren rotzfrech. Im Alter ein betagter ruhiger Zeitgenosse. Aber er hat nie aufgegeben. Selbst als er mit 15 Jahren erblindete und ein halbes Jahr später wir leider auch festellen mussten das er taub war. Seine Spürnase hat ihn nie im Stich gelassen. Er nahm sogar noch einen neuen Hund in die Familie auf. Doch dann kurz vor seinem Geburtstag begann er senil zu werden lief gegen Wände oder Möbel. Da hat unsere Familie beschlossen es ist genug. Er hatte ein langes und erfülltes Leben. Und wir haben ihm seine wohlverdiente Ruhe geschenkt. Er entschlief sehr friedlich. Ich vermisse ihn jeden Tag und doch bleibt er lebendig in meiner Erinnerung.

  26. schön die Kommentare alle gelesen zu haben. Als Witwe und seit fast 50 Jahren Dackelfan habe ich als Rauhhaardackelbesitzerin noch das süsse Rauuhaardackelmädchen von meiner leider
    verstorbenen Freundin geerbt. Die beiden kennen sich schon von Anfang an und es ist ein
    wahrer Traum. Kein Streit, kein Stress beim Fressi, hält mich gesund und jung und hilft mir
    die große Trauer zu bewältigen-

  27. Unser Zwergrauhaar wurde 18 Jahre und 3 Monate alt. Die letzten Jahre war er fast blind (Eintrübung der Linsen) und konnte auch nur noch schlecht hören, aber wer Dackel kennt weiß ja selbst, dass sie ihren eigenen Kopf haben.
    Er musste leider eingeschläfert werden.
    Einen so alten Hund zu pflegen ist nicht immer einfach und erfordert eine rund-um-die-Uhr-Betreuung.
    Noch steht nicht fest, ob eventuell ein neuer Dackel ins Haus kommt.. ausgeschlossen ist es nicht, aber gerade während der “Intensiv-Pflege” sind viele andere Dinge auf der Strecke geblieben. Man gibt seinen Hund ja auch nicht einfach ab, nur weil er zunehmend Pflege benötigt.

  28. Es ist fast 5 Wochen her seitdem Berry den Chip hat bisher hat er sich kaum verändert. Ich werde einfach wie bisher mit seiner Erziehung weitermachen er kapiert alles sehr schnell auch ohne Extra Fressen, einfach mit sehr viel Lob . Bis bald …

  29. Guten Tag, ich möchte mir gerne einen Rauhaardackel anschaffen.
    Ich habe jedoch drei Hauskatzen.
    Habt ihr Erfahrung sammeln können, ob diese Hunderasse sich mit Katzen verträgt, wenn er von klein auf mit ihnen aufwächst?

    1. Hallo .Charlotte , habe auch einen Rauhhaardackel er ist 1,5 Jahre alt . Er glaubt er ist der Chef, Und Katzen sind ja auch eigensinnig ,.das kann schwer werden . Trotzdem viel Glück .

    2. Hallo Charlotte,

      mein über alles geliebter Rauhhardackel Theo (ist 2014 an Krebs gestorben) hat meine (5!) und alle anderen Katzen über alles geliebt und die Katzen ihn. Nach seinem Tod habe ich mir zwei Brüder geholt, beide 14 Wochen alt….Jede Katze reagiert anders auf die Hunde, es gibt aber keinerlei ernsthafte Schwierigkeiten.
      Allerdings “ketzert” mein lieber Michel die Katzen gerne mal und versucht sie am sie am Schwanz oder Ohrenzu ziehen…..Alles passiert aber freundschaftlich…ich habe nie schlechte Erfahrungen gemacht.

  30. Wunderbar finde ich ganz Toll, nur mir reicht mein Dackel, er füllt meinen Tag absolut aus .
    Wir sind auch viel unterwegs und lernen immer neue Kumpels kennen. Es macht einfach
    Spaß , Schöne Grüße

  31. Hallo liebe Dackelfreunde, am letzten Sonntag hatte unser kleiner Charly (4) seinen 2. Bandscheibenvorfall. Das erste Mal vor ca. 5 Wochen, da hatte er Glück, konnte nach ein paar Tagen Ruhe und Op. wieder perfekt herumsausen. Nun ist aber “weltunter” nichts geht mehr, er
    ist querschnittgelähmt. Die Op. am letzten Montag hat er gut überstanden. Er frißt und säuft…….
    aber die Darm- und Blasenlähmung ist noch da. Er ist in der Grußendorfklinik in Bramsche, wir fühlen uns dort sehr gut aufgehoben, aber möchten trotzdem mal die Erfahrung von anderen Dackeleltern hören. Vor allem eine Frage beschäftigt mich: wird das wieder gut mit der Lähmung, wird er wieder einigermaßen laufen können, kommt die Blasen-Darm-Lähmung wieder in Gang….. hat da jemand Erfahrungen für mich. Sollte man den kleine Kerl besser erlösen ? Es ist so schwer, wir lieben ihn so sehr……..Er ist doch noch so jung !!!! …… aber anzusehen wie er seine Beine hinterher schlürrt, ist das noch ein lebenswertes Dackelleben ??? Hat jemand schon mal erlebt, das so eine Geschichte wieder gut wird ??? Nette Grüsse , Jutta

    1. Hallo,
      interessamt wäre, aus welcher Zucht dein Dackel kommt. Auch unser Dackel
      ist gerade vier Jahre und hat schon Probleme mit der Bankscheibe. Dies ist
      eigentlich viel zu früh und dürfte auf Überzüchtung hinweisen. Unser Dackel
      hat sich imömer sehr viel bewegt, hat kein Übergeicht und hat sehr viel Lebensfreude.
      Unser letzter Dackel wurde gerade 10 Jahre und hatte von heute auf Morgen
      eine absolute Lähmung im hinteren Bereich uns wir mussten Ihn innerhalb von 4 Tagen einschläfern lassen, da Darm und Blasenfunktion ausgesezt hatten. Wäre es nach dem Tierarzt gegangen, hätte man den Hund noch
      vielen Behandlungen – Krankengymnastik – Magnetfeldtherapie- Nadelpiksen
      u.s-w- . ausgesezt. Beide Hunde waren aus der gleichen Züchtung.

      1. Hallo L.Herrmann,
        unser Charly kommt aus Vreden vom Züchter Leiking. Mein Lebensgefährte hatte auch schon vorher Hunde von diesem Züchter, davon hatte auch einer ganz jung Dackellähmung. Mich würde mal interessieren, ob ihr vlt. auch zufällig in der Großendorfklinik in Bramsche b. Osnabrück wart. Dort ist Charly seit Mo. und wird behandelt……. in der Hoffnung, das man ihn wieder ans Laufen bekommt. Es sieht aber nicht gut aus. Man macht uns zwar Mut, aber wie lange kann man das dem kleinen Kerl zumuten…….?
        Und wie ist es danach? Ist ein Leben im Rollwägelchen für einen Dackel ein erstrebenswertes und lebenswertes Leben oder sind wir einfach zu egoistisch und sollten ihn lieber gehen lassen? LG Jutta

  32. Ich bin geschockt, mein letzter Dackel hatte mal Rückenprobleme, die haben sich aber nach einiger Zeit gebessert , Er hat nur eine Spritze bekommen und dann n Schmerzmittel und dann ist es wieder gut geworden, Er wurde 16 ,5 Jahre alt und hatte diese Probleme nur einmal da war er ca 6 Jahre alt danach ist das nie wieder aufgetaucht . Es ist aber eine schlimme Sache was sie da berichten . Ich habe seit September 2015 wieder einen neuen , er ist sehr lebhaft und er braucht eine feste Hand, er heißt Berry .Ich wünsche Ihnen viel Glück das alles wieder gut wird .Gute Besserung.

  33. Ich bin sehr geschockt über die Krankengeschichten und hoffe nur von solchen Dingen verschont zu werden . Unser Dackel Racker hatte auch mal Rückenprobleme, was nach kurzer Behandlung aber wieder verschwand. Er wurde 16,5 Jahre alt und hat mich im September 2015 nach gemeinsamer Entscheidung verlassen . Nun habe ich seit dem Berry ,,wieder einen Rauhhaardackel und bin sehr glücklich mit Ihm.

  34. Hallo alle Dackelbesitzer! Ich habe aufmerksam die ganzen Beiträge der fleissigen Schreiberinnen und Schreiber über ihre Lieblinge gelesen. Ich bin selbst die stolze Besitzerin einer manchmal recht eigenwilligen 6-jährigen Rauhhaardackel-Hündin. Sie ist nicht mein erster Hund. Ich hatte bereits eine Rauhhaardackel-Hündin, die wir aufgrund von Lungenkrebs leider haben einschläfern lassen müssen. Das war meine Resi. Sie wurde 13.5 Jahre und war leider blind. Meine jetzige Hündin heißt Fine, und sie ist mein Augenstern. Ihr werdet vielleicht lachen, aber das ist so. Wenn die Kinder aus dem Haus sind, dann sind die Hunde der Kind-Ersatz. Bei mir ist das so. Dazu stehe ich.
    Zu dem Thema Rückenprobleme, habe ich auch schon meine Erfahrungen mit dem Hund gemacht, aber meine Tierärztin sagt immer ich solle den Hund nicht verweichlichen. Viel mit ihr stramm laufen, und im Wald ruhig auch über Bäume springen lassen, das stärkt die Rückenmuskulatur. So ist es auch. Das ist beim Mensch ja nicht anders. Ich war von Anfang an mit Fine in der Hundeschule. Sie ist gut erzogen. Nun habe ich leider nicht mehr so die Zeit. Würde mich aber gerne einer Spaziergehgruppe anschließen. Vielleicht nur mit Dackeln!? Dafür trainiere ich mit meinem Hund täglich selbst 2x 20 min. für Kopf und Muskulatur. Das macht Fine Spaß und mir auch. Sicher früher war alles anders! Aber auch die Hunde wie die Kinder sind anspruchvoller. man fordert es aber auch. So ein Tier so dies und das können. Ist doch so oder? Ich habe selbst 3 Enkel (7, 4, 1 Jahr alt) und ich möchte, dass Fine meine Enkel nicht beißt, und die Kinder auch anständig mit Finde umgehen. Ihr auch ihren Freiraum lassen. Das funktioniert gut. Ich muss es nur öfters erklären.
    Wir haben sehr viel Spaß mit unserem Finchen, können sie aber auch überall mit hinnehmen. Egal wo. Wo man eben darf. Unsere Urlaube sind abgestimmt auf unseren Hund. Das haben wir uns vorher klar gemacht. Wenn wieder Hund dann auf keinen Fall abgeben, sondern mitnehmen. Ich würde auch ohne mein Finchen nicht in den Urlaub fahren. Deswegen haben wir uns einen Wohnwagen gekauft. Das ist super. Fine genießt die Urlaube an der frischen Luft. Sie liebt das Meer und geht sehr gerne baden. Ganz erhrlich! Ich darf nicht darüber nachdenken, wenn es heißt Abschied zu nehmen. Aber manschmal müssen auch wir Abschied nehmen.
    Jetzt sind wir einfach nur glücklich mit Fine, und genießen jeden Tag und jede Stunde und Minute.

  35. Hurra endlich eine Antwort . Auch ich bin ein Dackel Fan es ist mein dritter , der letzte wurde 16,5 Jahre alt . Auch unser Leben ist auf Dackel abgestimmt . Auch Besuche wurden geübt und Urlaub geht nur mit …. Unser Berry ist leider manchmal etwas sperrig aber wir üben immer weiter . Berry liebt es im Feld rum,zu,sprinten und ist viel draußen.Wir haben heute einen Familienbesuch gemacht der sehr erfolgreich war, ” Punkto Benimm””.Dann bis bald.

  36. Hallo,
    Ich interessiere mich für einen Zwergdackel-Welpen, Rüden, möglichst dunkel-saufarben.
    Wir sind eine Familie von 5 Personen, wobei unsere jüngste Tochter fast 14 Jahre alt ist. Wir wohnen in Südhessen auf dem Lande in einem Haus mit Garten und haben bis vor einigen Jahren immer Hunde gehabt. Auch ein Zwergrauhaardackel war dabei, und seitdem dieser im Alter von 15 Jahren starb, war uns immer klar, dass irgendwann mal wieder so ein Kamerad zu uns stoßen soll.
    Leider scheint es nicht so einfach zu sein, einen passenden Welpen zu finden, deshalb wende ich mich nun an Sie. Weiß jemand hier vielleicht, wer sofort oder in näherer Zukunft eventuell Welpen abzugeben hat? Meine eigene Onlinesuche war bisher leider nicht erfolgreich.
    Ich würde mich freuen, wenn ich hier einen gute Tip bekäme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.