Dackel Mix oder Mischling als Alternative zum reinrassigen Dackel


Bist Du auf der Suche nach einem Dackel Welpen, Dackel Mix, Dackel Deckrüden oder möchtest Du einem Dackel In Not helfen? Hier gibt es Dackel Anzeigen.
12.10.2020

Lira

Lira ist eine liebe, verschmuste Dackeldame mit einem netten Wesen. Sie läuft gut an der Leine und ist Artgenossen verträglich.…
Aufrufe: 1010
12.10.2020
12.10.2020

Saffi - immer gut gelaunt!

Saffi ist eine immer gut gelaunte, verschmuste und selbstbewusste Hündin. Sie ist ein toller Begleithund, die aber eine gewisse Führung…
Aufrufe: 350
12.10.2020
Torkos- ein lustiger Kerl der gerne eine Familie hätte
20.11.2018

Torkos- ein lustiger Kerl der gerne eine Familie hätte

Torkos Rüde, Dackelmischling, klein, geb. ca. Januar 2011 * Freundlich zu Erwachsenen: ja Freundlich zu Kinder: ja Verträglich mit Rüden:…
Preis: 380 € Aufrufe: 14220
20.11.2018

Es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Farben: Dackelmischlinge. Manchmal ist überhaupt gar nicht mehr zu erkennen, dass überhaupt ein Dackel bei der Verpaarung mitgemischt hat. Oder das Gegenteil ist der Fall: Die kurzen und krummen Beinchen verraten den kleinen Jagdhund auf Anhieb.

Doch warum gibt es Dackelmischlinge überhaupt?

Nun, es kann sich bei dem Mix um das Ergebnis einer zufälligen Verpaarung handeln oder der Mischling wurde speziell so “gezüchtet”. Soll heißen, die Besitzer der Paarungspartner haben die Deckung geplant.

Wurde der Wurf geplant, so sollen die zukünftigen Welpen meist bestimmte Attribute von ihren Eltern erben. Dies kann eine besondere Fellfarbe oder Fellstruktur sein, aber auch andere körperliche Merkmale oder Charaktereigenschaften.

Beim Dackel könnte gewünschte Attribute beispielsweise seine Größe sein, das Lang- oder Rauhaar oder auch der Jagdtrieb. Gerade Letzteres kann aber auch ein Wesenszug sein, den einige eher wegzüchten möchten, da dies vielleicht als zu anstrengend angesehen wird.

Ein wichtiger Faktor bei der Zucht von Mischlingen ist natürlich auch die Gesundheit. Der Dackel hat einige teils schwerwiegende (Erb-)Krankheiten in seiner Blutlinie, wie die gefürchtete Dackellähmung. Um also eine gesündere Variante des Teckels zu züchten, könnte eine Verpaarung geplant werden.

Zuchtziel von Dackelmischlingen könnten also Hunde sein, die zwar noch möglichst nach Dackel aussehen sollten, aber gesünder sind und womöglich einige abgeschwächte Charaktermerkmale haben.

Reinrassiger Hund, Hybrid, Designerhund oder Mischling – Was sind die Unterschiede?

Ein reinrassiger Dackel definiert sich vor allem über seine Abstammung. Seine Vorfahren waren demnach alle ebenfalls Dackel und der Hund kann dies durch seine Ahnentafel nachweisen. Außerdem legt der Rassestandard den Rahmen fest, was Reinrassigkeit beim Teckel bedeuetet. Körperliche Merkmale und gewollte Wesenszüge sollten sich also in festgesteckten Grenzen bewegen.

Ein Mix, der aus zwei reinrassigen aber unterschiedlichen Elterntieren hervorgegangen ist, kann demnach keine Papiere bekommen. Für ihn gibt es keinen Standard. Selbst bei einer weitere Verpaarung der gleichen Eltterntiere gäbe es keine Garantie, dass der Wurf einheitlich oder ähnlich dem vorherigen wird. Und genau diese ist wichtig, um einen Rassestandard überhaupt aufstellen zu können.

Als Hybridhunde werden solche Mischlinge bezeichnet, die aus zwei unterschiedlichen Rassen hervorgegangen sind. Die Welpen waren dabei meist geplant. Hybride werden oft auch als Designerhunde bezeichnet.

Mischlinge sind hingegen immer das Ergebnis aus drei oder mehr Rassen. Sprich: Mindestens ein Elternteil war ebenfalls ein Mischling. Meist sind solche Welpen nicht geplant, sondern “Unfälle”, die natürlich nicht weniger liebenswert sind.

Gemeinerweise werden diese Hunde auch manchmal als Promenadenmischungen bezeichnet. Womöglich in Anspielung an die vielen Straßenhunde in einigen Ländern, die sich unkontrolliert vermehren. Auch Senfhunde ist ein geläufiger Begriff, weil viele Hunde/Rassen ihren “Senf dazugegegeben” haben.

Welche Dackel Mix Hunde gibt es?

Dackel Schäferhund Mix
Dackel Schäferhund Mix

Dackelmischlinge treten in sehr vielfältigen und facettenreichen Kreuzungen zum Vorschein. Häufige Mischlinge sind Dackel Terrier Mischling, Labrador Dackel, Piebald Dackel, Amerikanische Dackel, Dackel Schäferhund Mix oder Candy Dackel. Ebenfalls sind Hybride aus Dackel und Chihuahuas, Dackel und Pinscher, sowie Dackel und Basset Hounds nicht selten zu begegnen.

Ein Halbblut aus Dackel und Terrier besticht durch eine einmalige Fellbeschaffenheit und sein zugleich freches, wie ruheloses Wesen. Eine dackeluntypische kurze Nase und Stehohren lassen vorrangig auf eine Chihuahua- oder Pinscherkombination schließen. Vornehmlich schwarzfarben und vielerorts sehr beliebt ist der Labradormix.

Langhaardackel-Schaeferhund-Mix
Cindy: Sie war der perfekte Wohnungsmix. Papa Langhaardackel, Mama Schäferhund. Nicht viel höher wie ein Dackel aber gehorsam, treu und stark wie ein Schäferhund. Foto: Heike K.

Bunte Mixe aller erdenklichen Rassen sind vorstellbar und je nach regionaler Population, entsprechend anzutreffen. Der Dackel-Schäferhundmix zeichnet sich oftmals durch seinen unverkennbaren Schäfer-Kopf und seiner deutlich ausgeprägten Schäfer-Rute aus.

Beispiele für Dackel-Mischlinge:

Dackel + Yorkshire Terrier = Dackelshire Terrier

Dackel + Golden Retriever = Golden Dackel / Dolckel

Dackel + Beagle = Deagle

Dackel + Labrador Retriever = Dackbrador

Dackel + Mops = Dops

Dackel + Basset = Bassetel

Dackel + Chihuahua = Dackhuahua

Dackel + Corgi = Dorgi

Dackel + Jack Russell Terrier = Dack Russell

Sind das reinrassige Hunde?

Dackel Terrier Mischling
Dackel Terrier Mischling

Nein! Bereits das Wort – Mischling – lässt verlauten, dass ein Gemisch aus verschiedenen Ursprungshunden nach FCI-Richtlinien keinen Rassehund darstellt. Um Papiere für seine geliebte Fellnase erhalten zu können, müssen besondere Vorgaben und körperliche Standards eingehalten werden.

Allerdings sprechen die Individualität und die stets uneinheitlichen Voraussetzungen bei Mischlingen gegen eine homogene Zucht nach Kriterien. Dominante körperliche und visuelle Kontraste im Bereich Aufbauveranlagung, Felleigenschaft und signifikante Wesensmerkmale lassen kein typisiertes Verfahren für eine eigenständige Rasse zu.

Trotz aller Offensichtlichkeit ist bei vielen Kreuzungen ein akkurater Rückschluss auf Rassezugehörigkeit der Elterntiere selbst durch Fachkundige nur schwer zu bestimmen.

Weshalb sie auch in Zukunft nicht von dem größten kynologischen Dachverband eigenständig registriert werden.

Warum sind Dackelmischlinge auch toll?

Dackel Mix Mischling
Auch ein Dackel Mix/ Dackel Mischling ist ein toller und liebenswerter Hund!

Dackelkreuzungen müssen sich keineswegs hinter reinrassigen Exemplaren verstecken. So besitzen sie hier und dort andere Grundeigenschaften, doch im Ganzen bestechen sie gleichermaßen durch ihre Stärken wie auch spezifischen Schwächen.

Mischlinge sind durch ihre außergewöhnliche Anpassungsfähigkeit und Robustheit der perfekte Familien- und Begleithund. Sie sind augenscheinlich einmalig und ihnen wird generell eine längere Lebenserwartung nachgesagt.

Negative Einflüsse, hervorgerufen durch stetig wachsende Überzüchtungen, treten deutlich weniger in Erscheinung und reduzieren sich auf ein Minimum. Sie beherrschen den berühmten Dackelblick wie jeder andere Hund aus dem „Effeff“ und sie wissen diesen ebenso hervorragend einzusetzen.

Ist ein Mix gesünder als ein reinrassiger Hund?

Nicht unbedingt. Zumindest kann nicht pauschal davon ausgegangen werden, dass der Mix länger und gesünder leben wird.

Allerdings zeigen Hybride der ersten Generation, der sogenannten F1-Generation, tatsächlich eine größere Robustheit und Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten. Der Fachbegriff für diese leichte Überlegenheit lautet “Heterosis-Effekt”. Dieser Vorteil ist nicht nur bei der Tierzucht gezielt gewollt, sondern findet auch bei Pflanzenzüchtungen Anwendung. Wenn sich die Tiere der F1-Generation jedoch selbst fortpflanzen, verliert sich dieser Effekt sehr rasch.

Studien haben übrigens gezeigt, dass Mischlinge nicht mehr oder weniger in einer Tierarztpraxis zu Gast sind, als reinrassige Hunde. Zwar ist der Genpool bei einem Mix größer und die Wahrscheinlichkeit für einige dackeltypische Erkrankungen nimmt ab, allerdings trägt der Mischling die genetischen Merkmale beider Elternteile in sich und somit auch die Gefahr an einer Krankheit zu leiden, die für die ein oder andere Rasse eben typisch ist.

Alle Klarheiten beseitigt?

Mit anderen Worten: Der Mix kann nur so gesund sein, wie die Ursprungsrassen, aus denen er hervorgegangen sind.

Worauf muss ich achten, wenn ich einen Mix kaufe?

Ähneln sich die beiden Ausgangsrassen in Größe, Körperform und Fellbeschaffenheit, so dürfte zumindest einigermaßen klar sein, wie die Welpen einmal aussehen werden oder welche Endgröße sie einmal erreichen.

Anders bei Rassen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Beispiel Schäferhund-Dackel-Mischling. Hier wurden ein wachsamer, großer und stockhaariger Hund mit dem kurzbeinigen, kleinen Jagdhund verpaart. Welche Schulterhöhe die Welpen einmal erreichen werden, welche Fellzeichnung sich bei ihnen durchsetzen wird oder wie der Grundcharakter ausgeprägt ist, ist kaum abzusehen.

Mischlinge sind demnach häufig Überraschungspakete, die es zu entdecken gilt. Nicht immer werden die gewünschten Merkmale vererbt oder ausgesiebt. Von der Wunschvorstellung, dass ein Mix immer nur das beste aus beiden Welten in sich vereinen wird, davon musst Du Dich unter Umständen schnell verabschieden.

Allerdings kannst Du Dir einen ersten Überblick verschaffen, wenn Du dir die beiden Ausgangsrassen genau ansiehst und Dich mit ihrem Rassestandard und ihren Charaktereigenschaften auseinandersetzt. So erhälst Du zumindest eine wage Vorstellung davon, was sein könnte und mit welchen Vorzügen oder Nachteilen Du rechnen musst.

Zudem gilt es zu beachten, dass sich insbesondere Charakterzüge erst mit der Zeit zeigen werden. Der Jagdtrieb bildet sich beispielsweise oft erst nach der Welpenphase aus. Du hast Dir den Winzling aus dem Wurf ausgesucht? Er muss nicht unbedingt der Kleinste bleiben.

Lass Dich überraschen und bleibe offen. Zumindest hast Du einen ganz einmaligen und einzigartigen Hund zu Hause, den es so nicht ein zweites Mal auf dieser Welt gibt.

Hast Du einen Dackel Mix? Was macht Deinen Hund so besonders? Berichte von ihm und hinterlasse einen Kommentar!

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare

  1. Andrea Merkel

    Wir haben einen Dackel Chihuahua Mix aus schlechter Haltung übernommen. Leinenaggression und mangelnde Stubenreinheit inclusive. Innerhalb eines Jahres hat sich unser Rocky wunderbar entwickelt, er markiert die Wohnung nicht mehr, ist ganz vernarrt in meinen Sohn und auch die Ausraster sind rückläufig. Sein Mut grenzt an Selbstüberschätzung und seine Mimik sucht ihresgleichen. Ein ungewöhnlicher, liebenswerter und ausgesprochen kurioser Hundepartner.
    Wir haben trotz anfänglicher Schwierigkeiten nie bereut, ihn aufgenommen zu haben.

    1. Dackel.de

      Hallo Andrea!

      Respekt! Nicht jeder würde einen Dackel in Not unter diesen Voraussetzungen bei sich aufnehmen. Klasse, dass Sie an den Problemen gearbeitet haben und nun die Früchte dafür ernten dürfen.

      Wir wünschen ganz viel Spaß mit Ihrem Rocky,
      Vanessa

  2. Sabine

    Wie haben seit 5 Wochen einen Mix aus Podenco, Dackel, Pinscher. Sie ist aus Spanien und eine total tolle Hündin. Unsere 9 Jahre alte Podencoa liebt sie mittlerweile sehr. Wenn es ihr zu bunt wird mit unserem kleinen Quirl, gibt es einen Beller und Ruhe ist. Peanut hat jede Menge Blödsinn im Kopf, beschäftigt sich aber auch ganz alleine mit ihren Spielies. Jeden Tag einen Besuch im Garten ist ein Muss, auch kleine Denkaufgaben liebt sie sehr. Auch ist sie schon fast stubenrein, na gut, die fünf Fußmatten im Haus ersetzen wir bald… Wenn wir sicher sind, dass sie nicht missbraucht werden. Ansonsten haben wir zwei Traumhunde, die uns sehr glücklich machen.

    1. Dackel.de

      Hallo Sabine!

      Wie wundervoll! Es ist immer schön, zu lesen, wenn Menschen sich für einen Vierbeiner aus dem Tierschutz entscheiden. Eine interessante Mischung haben Sie übrigens da. Der Podenco ist ja doch um einiges größer, als ein Dackel. Welche Rasse blitzt denn am ehesten durch und wie sieht Ihr Mischling aus?

      Liebe Grüße,
      Vanessa

  3. Alessia

    Hallo, wir haben einen Dackelmischling über den Tierschutz aus Rumänien. Viel wissen wir über ihre Vergangenheit nicht,nur das sie ein Strassenwelpe war und riesige Angst vor Männern hat.
    Ihre Vorderbeine sind stark deformiert und sonst sehr Dackeltypisch, die Hinterbeine sind länger und der Schwanz ist zu groß für den Körper.
    Von ihrem Charakter ist sie aufgedreht,sehr liebevoll und verspielt. Und trotz allem der ideale Familienhund, mit unserem Stafford versteht sie sich ganz wunderbar,nur unsere kleine Tochter liebt sie noch mehr.

    1. Dackel.de

      Hallo Alessia!

      Wenn alte Hunde oder solche mit Handicap ein neues Zuhause bei lieben Menschen finden, freut mich dies immer ganz besonders. Hat sich der Dackelmischling mittlerweile gut eingelebt? Inwieweit beinträchtigen ihn die deformierten Vorderläufe? Vermutlich hat sich die Hündin damit arrangiert, oder?

      Wir wünschen viel Freude mit dem vierbeinigen Gespann.
      Liebe Grüße
      Team Dackel.de

  4. U. Moroder

    Hallo ,ich habe seit 10 Monaten einen Dackel-Beagel-Mix aus dem Tierschutz.Eine ganz liebenswerte 9 – jährige Hündin ,mit dem typischen Dackelblick.Zuhause ist sie ruhig und verschmust ,aber draußen ist sie eine ganz große Jägerin( wahrscheinlich sogar ausgebildet ).Es tut mir leid ,daß sie nie ohne Leine oder Schleppleine sein wird.Aber wir kommen zurecht !!!

    1. Dackel.de

      Hallo U. Moroder!

      Ja, dass ist wirklich schade, dass sie keinen Freilauf genießen kann. Aber gibt es nicht vielleicht eine Hundewiese bei Euch in der Nähe oder einen Übungsplatz von einer Hundeschule? Falls Du keinen Garten hast, dann vielleicht ein Verwandter oder Freund, den man öfter mal besuchen kann (natürlich nicht im Moment 😉 )?

      Schönes Osterwochenende,
      Vanessa

  5. Heidi

    Wir hatten vorher keine Hunde, es war auch nicht so, dass ich einen gesucht oder unbedingt gebraucht hätte. Aber dann sah ich dieses eine Foto von einem vermutlich Dackel-Terrier-Mix, der ein Zuhause sucht. Ich habe mich Hund über Kopf verliebt!!! Ich setzte alles daran, meinen Herzenshund zu bekommen. Am Ende hat er sich dann sogar mich als Frauchen ausgesucht… Er ist geschätzt 5-6 Jahre alt und wurde vom Veterinäramt sichergestellt. Ein Hund mit unschöner Vergangenheit. Er konnte anfangs nicht entspannen, war immer gestresst und auf der Hut. Er hat Panik vor anderen Hunden und reagiert aggressiv sobald sie ihm zu nahe kommen. Dank Hundeschule, Tierarzt und ganz viel Liebe hat sich das aber gebessert. Schade ist, dass ich ihn wohl außer im eigenen Garten nie ohne Leine laufen lassen kann. Näherer Kontakt mit Artgenossen scheidet auch aus. Aber das stört ihn glaub ich nicht. Wir kuscheln viel. Er ist einfach klasse. Ja klar, den Dackelblick beherrscht er wie kein zweiter. Auch kommt immerwieder der Feinschmecker zu Tage. Ohne Frischkäsegarnitur schmeckt das Futter halt nicht… Regenwetter??? Nein danke. Da kommt mein Dackel max. eine Schnautzenlänge zu Tür hinaus, dreht dann wieder Richtung warmes Wohnzimmer ab. Ach ja, er ist absolut stuben- und gartenrein! Gepiesel und gekackt wird nur auf fremden Grundstücken. Daher laufen wir viel. Nach einem knappen Jahr ist er nun ruhiger geworden. Wir haben uns besser kennen gelernt. Wir meiden nun eben andere Hunde, wechseln auch dafür die Straßenseite und alles ist gut. Bei Veranstaltungen, bei denen mehrere andere Hunde zu erwarten sind, trägt er eine Nylonmaulschlaufe. Er ist ein absoluter Kuschelbär, genießt die Nähe und freut sich riesig, wenn ich nach Hause komme. Er bereichert unser Familienleben unbezahlbar. Er liebt die Kinder und tollt mit ihnen herum.

    1. Dackel.de

      Hallo Heidi!

      Wie witzig. Eigentlich nie einen Hund gewollt und dann passiert es einfach so. Ohne Vorwarnung 🙂
      Und dann auch noch ein Dackel-Terrier-Mix. Da kommen ja zwei explosive Kaliber zusammen 😀 Ganz schön mutig, als Anfänger. 😉
      Aber mit viel Willen, Geduld und Liebe habt Ihr das ja super hinbekommen und seid mit einem Traum-Familienhund belohnt worden, wie es scheint. Schön, dass er eine Chance bei Euch bekommen hat und sich nun so toll in den Alltag einfügt.
      Ich wünsche Euch noch viele wunderbare Jahre mit Eurem Hund.
      Schönes Wochenende,
      Vanessa

  6. Leila

    Hallo ihr Hundeliebhaber!

    Ich würde euch gerne meine kleine Sissi vorstellen.
    Sie ist eine bildhübsche Dackel-Schäferhund Dame und zarte 8 Monate alt.
    Ich habe sie aus einer Familie übernommen, die sich nicht artgerecht um die kleine gekümmert haben.
    Sie ist sehr aufgeweckt und verschmust.
    Kinder und Menschen liebt sie!
    Sie kam in der Familie leider so kurz, dass ich das Gefühl habe, dass sie „draußen“ nicht wirklich kennt.
    Sissi ist zwar sehr neugierig, schnüffelt an allem und beobachtet viel, jedoch hat sie nicht einmal gepinkelt und nur ein Häufchen gemacht..dabei waren wir heute sehr sehr lange draußen, da sie richtig Feuer im Hintern hat 🙂
    Sie wurde mir übergeben mit den Worten „Sissi ist nicht stubenrein“…naja, wie soll der Hund stubenrein werden, wenn er nicht raus kommt?!?!?!
    Ich habe zum Glück ein Balkon, wo sie sich jederzeit erleichtern kann, abgesehen von meinem Badezimmer Teppich..
    Dauerlösung ist es jedoch nicht.
    Ich habe das Gefühl, sie denkt sie sei ein Mensch.. wie gesagt, ein Häufchen.
    Ich glaube, dass sie das ‚Hund-sein‘ noch nicht verstanden hat..
    Das wir spazieren gehen, nicht nur zum Toben und Entdecken, sondern auch damit sie ihr Geschäft erledigen kann. Aber auch hier wieder:
    Woher in Gottesnamen soll es dieser kleine Hund wissen, wenn bisher kaum bis gar kein Kontakt zu anderen Vierbeinern bestand?!?!?!
    Da könnte ich durchdrehen..Menschen die sich nicht mit ihrem Tier auseinander setzen und vorher überlegen, was da auf sich zu kommt…argh….
    Sie wurde viel hin und her gereicht und man sieht und merkt ihr, ihre Unsicherheit an.
    Deswegen haben wir uns heute eine Shopping Tour gegönnt.
    Wir waren etwa eine Stunde bei Fressnapf..
    So ein glücklichen Hund habe ich noch nicht gesehen..ein Traum!
    Bis auf ihr neues Geschirr (aus dem Halsband ist sie mir schon öfters rausgeschlüpft.. mag die Dinger eh nicht) durfte sie sich alles selber aussuchen.
    Wie sie es genossen hat. Als würde sie verstehen, dass jetzt alles besser wird.

    Erziehung kennt Sissi nicht.
    „Kann man das Essen?“ würde sie vermutlich fragen. Apropos essen, kurz dazwischen geworfen:
    Sie bekam bisher Frohligs und jetzt kommt es…SENIORENFUTTER…ich dachte ich seh nicht richtig…
    Weiter zur Erziehung:
    Natürlich zeige ich ihr, wenn es sein muss Grenzen.
    Jedoch merke ich, dass sie so vielen neuen Eindrücken, Gerüchen und Reizen ausgesetzt ist…
    „Wow! Was ist das? Und das? Hmm..riecht das gut! Und was sind das für komische zwitscher Geräusche die aus den Bäumen kommen?!“
    ..dass ich sie erstmal in Ruhe ankommen lassen möchte.
    Sissi macht es einem aber auch sehr leicht, sie ist super brav und hat (ich hoffe bzw habe das Gefühl) schon verstanden, dass sie jetzt zu mir gehört und ich sie, komme was wolle, nicht mehr gehen lasse.
    Wir haben uns im richtigen Augenblick gefunden.
    Dabei wollte ich sie eigentlich einem Freund von mir vermitteln.
    Allerdings habe ich sie gesehen und mich unsterblich verliebt.

    So ihr lieben, wir drehen jetzt noch eine schöne Runde und dann geht’s ab in die Falle.
    Morgen wird wieder ein langer aufregender Tag!

    1. Dackel.de

      Hallo Leila!

      Da hat Sissi ja richtig Glück gehabt, bei Dir gelandet zu sein. Wenn sie erstmal richtig angekommen ist, wird es bestimmt noch besser als ohnehin schon. Du scheinst ihr die nötige Ruhe und das Vertrauen zu geben, die so dringend notwendig sind. Ich bin sicher, die Stubenreinheit klappt mittlerweile und Du kannst die Hündin langsam an ein normales Leben als Hund heranführen.
      Viel Erfolg und Spaß weiterhin mit Sissi,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.