Was ist BARF-Ernährung für den Hund?

Ist BARFen für den Dackel geeignet?
Ist BARFen für den Dackel geeignet?

BARF steht für „Biologisch artgerechte Rohfütterung“. Diese Fütterungsart ist also der Ernährung des Wolfes nachempfunden. Zutaten werden naturbelassen und dem Hund in seiner ursprünglichen Form zugeführt.
Der Hauptbestandteil dieser Ernährungsweise ist Fleisch. Bis zu 80 % sollten es sein. Den Rest bestreiten Obst, Gemüse, Öle, Kräuter, Ei und andere kleinere Bestandteile. Jedoch bekommt der Dackel nicht nur das zarte Muskelfleisch zu fressen. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören auch wichtige Nährstofflieferanten, wie Knochen, Innereien oder sogar Blut.

Dies klingt in Bezug auf die Zubereitung vielleicht weniger ansprechend für den Besitzer, ist für den Hund jedoch eine sehr natürliche und artgerechte Ernährungsweise. Darum bevorzugen auch die allermeisten Vierbeiner dieses Futter. Wer allerdings nach Jahren von Trocken- oder Nassfutter auf BARF umsteigt, erlebt womöglich zunächst eine Überraschung. Oft ist industriell hergestelltes Futter nämlich voll von Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen, sodass einige Hunde anfänglich mit Futterverweigerung reagieren. Es schmeckt zu Beginn eher „fad“. Schnell sind jedoch auch die Skeptiker unter den Hunden überzeugt.

Kann ich einen Dackel barfen?

Kann ich einen Dackel barfen?
Kann ich einen Dackel barfen?

BARF ist tatsächlich nicht nur etwas für die großen Rassen. Auch kleinere Hunde, wie Dackel, können problemlos mit diesem Rohfutter ernährt werden. Allerdings sollten Besitzer nicht einfach wahllos den Napf füllen, sondern ein ausgewogenes Verhältnis der Komponenten anstreben. Gute Lektüre zu dieser Thematik ist darum zu empfehlen.

Die 70-80 % bestreiten bei BARF fleischige Zutaten:

  • Muskelfleisch ist immer Hauptbestandteil
  • Pansen und Blättermagen
  • Diverse Innereien
  • Fleischige Knochen

Hinzu kommen ca. 20 % Obst und Gemüse sowie weitere Bestandteile, wie hochwertige Öle (z.B. Lachsöl), Eier, Kräuter, diverse Nüsse, Salz, Milchprodukte, Getreide (Energielieferant für kranke oder magere Hunde).

Obst und Gemüse können stückig angeboten werden. Allerdings werden die Nährstoffe besser aufgenommen, wenn alles gerieben oder püriert wird, da sich so die Zellwände aufspalten. Bei Obst ist es wichtig, die Kerne bzw. den Stein vorher zu entfernen.

Wurst gehört nicht zum BARFen! :-)
Wurst gehört nicht zum BARFen! 🙂

Was sind die Vorteile von BARF?

  • Bei Fertigfutter sind die Zutatenlisten oft ungenau und für den Laien wenig verständlich. Bei BARF entscheidest Du was gefüttert wird und weißt, was im Magen Deines Dackels landet.
  • Weniger Zahnstein und ein gesünderes Maul.
  • Wenig Kotabsatz, da die Futterbestandteile besonders gut verwertet werden.
  • Keine Füllstoffe, wie Getreide.
  • Keine Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe.
  • Fell wirkt oft gesünder und glänzender.
  • Unverträglichkeiten deutlich geringer, als bei gekauftem Futter. Meist ist BARF sehr gut für solche Allergiker geeignet, die auf Trocken- und Nassfutter reagieren.
  • Welpe, Senior oder trächtige Hündin. Die Komponenten lassen sich abwandeln und problemlos an besondere Bedürfnisse anpassen.
  • Starkes Imunsystem.
  • Weniger Krankheitsanfällig.
  • Preislich gleich oder sogar günstiger als ein hochwertiges Fertigfutter.
  • Es schmeckt dem Hund besser, als Dosenfutter oder Trockenfutterbrocken.
  • Die Vorlieben Deines Dackels können berücksichtigt werden.
  • Abwechslungsreich.
BARF Symbol
BARF Symbol

Was sind die Nachteile dieser Fütterungsart?

  • Du brauchst unbedingt ausreichend Platz im Gefrierfach, wenn Du einen Vorrat anlegen möchtest und nicht jeden Tag zum Metzger willst.
  • Alle Bestandteile von BARF stammen von Tieren, die auch für den menschlichen Verzehr bestimmt sind. Darum ist eine Ansteckung mit Keimen oder Parasiten sehr sehr unwahrscheinlich, kann in Ausnahmefällen aber vorkommen.
  • Blättermagen im Supermarkt? Eher nicht. Darum brauchst Du einen guten Metzger, der Dich auch mit allen wichtigen Bestandteilen versorgt. Tierfachgeschäfte bieten auch BARF an.
  • Blut, Niere, Lunge, Kochen? Nicht unbedingt jedermanns Sache dies anzufassen und zu verarbeiten.
  • Besorge Dir ein gutes Buch zu BARF oder stöbere durchs Internet. Stelle Futter nicht ohne Kenntnisse und wahllos zusammen. Dies führt unter Umständen zu Mangelversorgung.
BARFen kann ganz schön aufwändig werden
Woher kommen die Zutaten für das BARFEN

Was landet alles im Napf?

Was gehört alles in den BARF-Napf?
Was gehört alles in den BARF-Napf?BARF Futter
  • Knochen (immer schön fleischig)
  • Blut (dann brauchst Du der Mahlzeit kein Extra-Salz hinzufügen)
  • Innereien (Nieren, Magen, Lunge, Leber)
  • Haut
  • Muskelfleisch (durchwachsen oder zart)
  • Fisch (Am besten immer garen oder Fischsorten verwenden, die nur wenig Thiaminase enthalten. Gräten entfernen)
  • Obst (entkernen und pürieren)
  • Gemüse (ebenfalls pürieren. Einige Sorten nur gekocht anbieten, z.B. Kartoffel oder Kürbis)
  • Öle (sorgen für glänzendes Fell. Kaltgepresst und hochwertig sollten sie sein.)
  • Eier (Das ganze Ei gekocht anbieten oder nur das rohe Eigelb. Die Schale klein mörsern und als Calciumlieferant unters Futter mischen)
  • Milchprodukte, wie Joghurt und Hüttenkäse (aber keine reine Milch! Diese verursacht oft Durchfall)
  • Kräuter
  • Nüsse (Vorsicht: keine Bittermandeln)
  • Salz
  • Getreide (nicht notwendig aber hilft bei mageren Hunden oder kranken Vierbeinern zum aufpäppeln)

Wo kann ich mich über das BARFen informieren?

Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde – Ein praktischer Leitfaden

Wer sich bisher nicht an das Barfen herangetraut hat, sollte diesen Ernährungsratgeber zur Handnehmen. Die Rohfütterung wird hier einfach und verständlich erklärt. Als Einsteigerlektüre und Leitfaden, aber auch Nachschlagewerk für Fortgeschrittene Barfer geeignet. Warum welches Futter im Napf landen sollte (oder eben nicht) und welche Vorteile diese Ernährungsweise gegenüber Fertigfutter hat, wird ausführlich diskutiert. Für eine abwechslungsreiche, leckere und artgerechte Ernährung Deines Hundes, mit rein natürlichen Inhaltsstoffen. Damit bald auch Dein Hund schöneres Fell, gesündere Zähne und mehr Freude am Fressen hat.
Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde - Ein praktischer Leitfaden
309 Bewertungen
Natural Dog Food: Rohfütterung für Hunde – Ein praktischer Leitfaden
  • Reinerth, Susanne (Autor)
  • 240 Seiten – 01.06.2005 (Veröffentlichungsdatum) – BoD – Books on Demand GmbH (Herausgeber)

Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten

BARF, die Rohfütterung des Hundes, erfreut sich zunehmender Beliebtheit und ist eine echte Alternative zu Fertigfuttermitteln der Hundeindustrie. Doch wie lege ich eigentlich los und was darf überhaupt im Napf landen? Dieser Ernährungsratgeber vermittelt solide die Grundlagen des BARF und wartet mit tollen Schritt-für-Schritt Anleitungen auf. Zudem werden häufige Fragen über BARF eingehend beantwortet und für fortgeschrittene Rohkostfütterer gibt es sogar noch vertiefende Hinweise. Worauf es ankommt und welche Fehler unbedingt vermieden werden sollten, darüber informiert dieses umfangreiche Buch.
Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten
312 Bewertungen
Das BARF-Buch: Inklusive 14 Rezepten
  • Nadine Wolf (Autor)
  • 164 Seiten – 02.09.2015 (Veröffentlichungsdatum) – Nadine Wolf (Herausgeber)

BARF ganz einfach!

Wer die Komponenten fürs BARFen nicht beim Metzger oder Supermarkt zusammensuchen möchte oder Innereien und Co eher nicht anfassen will, der kann seinen Dackel trotzdem mit BARF ernähren. Es gibt Onlineshops (Unser Tipp: Fellfreude.de (Partnerlink)) , die bieten tolle Menüs für Hunde an oder bringen gefrorene BARF-Mischungen direkt zu Dir nach Hause. Dort sind alle Zutaten im richtigen Verhältnis abgemischt und müssen nur noch aufgetaut werden. Kein Zerkleinern, Schnippeln, Pürieren nötig.

Möchtest Du mit Deinem Dackel das BARFen ausprobieren?

Auf Fellfreude.de (Partnerlink) gibt es ein Starterpaket mit dem Du und Dein Liebling das Barfen ganz leicht ausprobieren könnt. Fellfreude bietet Pakete für Welpen, erwachsene Hunde sowie Senioren an. Das Futter kommt sehr gut verpackt tiefgekühlt bei Dir Zuhause an. Probiere es doch mal!

Das vielleicht beste und liebevollste BARF-Hundefutter für Deinen Dackel!

Vielleicht das beste BARF-Futter für Dackel!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.