Dackel Forum


Sind Sie auf der Suche nach einem Dackel Welpen, Dackel Mix, Dackel Deckrüden oder möchten Sie einem Dackel in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Dackel Kleinanzeigen.

Forum für Dackelfragen


Wenn Sie konkrete Fragen zum Dackel haben, so empfehle ich Ihnen den Besuch eines der folgenden Dackel Foren.

 

Dort gibt es viele Dackel Experten, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Ein Dackel Forum ist ein Platz zum Austauschen von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen. Dort können Sie eine Frage stellen und nach einer kurzen Zeit bekommen Sie Antworten von den Foren Mitgliedern.

Dackel Forum
Im Dackel Forum können Sie gezielt Ihre Fragen an Dackel Besitzer, Dackel Experten und Dackel Züchter richten.

Dackel Foren werden üblicherweise kostenlos und als Ehrenamt betrieben. Man sollte also immer im Hintergrund behalten, dass es für die Forenbetreiber viel Arbeit und Mühe erfordert ein Forum zu betreiben.

Den richtigen Ton zu treffen und auch beizubehalten ist dabei wichtig. Bitte beachten Sie daher die Netikette im Forum.

Welches Dackel Forum ist zu empfehlen?

Empfehlen kann ich z.B. folgende Dackel Foren:

 http://www.dackel-freunde.de/dackel-forum/

Teckelforum Trollburg
Teckelforum Trollburg

Haben Sie ein Forum, oder kennen Sie ein Dackel-/Teckelforum welches in dieser Liste fehlt? Bitte schreiben Sie mir!

29 Gedanken zu „Dackel Forum

  1. gibt es die moeglichkeit bereits ausgebildete dackel zu erwerben?ausgebildet fuer den hausgebrauch.dass er nicht wildert und nicht bellt.einfach ein paar kleinigkeiten…

    1. Bitte legen Sie sich keinen Dackel zu! Ein Dackel ist gerade deswegen ein supertoller Hund, weil er Charakter hat, eigenständig und mutig ist. Er ist nicht “programmierbar” auf unauffälliges Verhalten. Und Bellen muss ja auch mal sein, wenn der Dackel an sich auch sehr souverän ist und nicht zum Kläffen neigt (wenigstens habe ich diese Erfahrung mit meinem Rauhaardackel gemacht). Es gibt einen Satz: “Einen Dackel hält man nicht, man ist ihm verfallen.” Und wenn das nicht zutrifft, sollte man gerade diese Rasse nicht haben!

  2. Sehr geehrter Herr Schoeller, bei allem Respekt, was wollen Sie mit einem ausgebildeten “Hausdackel”? Mir will scheinen, dass Sie bereits jetzt schon überfordert sind. Ein Hund der nicht bellt, der nicht im Haus “wildert” und ansonsten fix und fertig für den Allgemeingebrauch bereitgestellt wird kommt nicht aus dem Überraschungsei. Es stellt sich zwingend die Frage, ob Sie mit Ihrem Hund leben, eine Beziehung zu ihm haben wollen oder ob der Dackel schlicht und ergreifend nur ein Vorzeigeobjekt ist, das bei Bedarf aus seiner Ecke hervorkriechen darf? Dann empfehle ich Ihnen einen batteriebetriebenen Dackel, der ist nicht eigensinnig, kann ein-und ausgeschaltet werden, wird weder krank und gebrechlich und kann auf jeden Fall ohne Skrupel entsorgt werden. Es mag aber auch sein, dass Sie sich unglücklich ausgedrückt haben, so mögen Sie ein Nachsehen mit mir haben. Allerdings verabscheue ich Leute die meinen sich alles kaufen zu müssen ohne an ihre Verantwortung für dieses Gekaufte zu denken. In diesem Sinne verbleibe ich,
    mit freundlichem Gruß

    Rolf Widera

    1. Hallo Herr Widera,

      das haben sie alles super beschrieben, genau so sehe ich das auch.

      Nun meine Bitte: Ich habe leider Ihre Email-Adresse verloren.

      Können Sie mir bitte kurz Ihre Email mitteilen, damit ich Sie wieder anschreiben kann?

      Liebe Grüße
      Gerda Kieserling
      und die Langhaarteckel
      “vom Waldestal”

      http://www.waldestal.de

  3. Das Gehorchen eines Dackels hängt wahrscheinlich noch stärker als bei anderen Hunden von der Bindung zu Herrchen oder Frauchen ab. Das heißt man wird ihn immer selbst ausbilden müssen und da werden Sie auch sehen, die Dinge , die Dinge sind keine Kleinigkeiten sondern in sehr harter Arbeit bei zu bringen.

  4. Warum möchte man einen fertig “ausgebildeten” Dackel haben ? ich würde mir so ein Tier nicht zulegen. Jeder versteht unter Erziehung etwas anderes und jeder Mensch hat auch andere Schwerpunkte wie er “sein” Tier erziehen will. Das schönste ist doch mit dem Tier zusammen zu üben und sich über die selber beigebrachten Erfolge zu freuen. Davon mal ganz abgesehen sollte man sich auch in klaren darüber sein, dass Hundeerziehung viel Arbeit bedeutet und man mit winzigen Nachlässigkeiten auch die ganze Erziehung wieder aberziehen kann. Und dem Hund dann Fehlverhalten wieder abzugewöhnen ist noch viel !!!! mehr Arbeit als sich den Hund gleich selber zu erziehen. Also ich denke: wer von vornherein keine Lust hat sein Tier selber zu erziehen und sich mit ihm zu beschäftigen, der sollte es lieber sein lassen sich lieber ein anderes Tier zulegen. Aber Achtung: ALLE Haustiere bedeuten Arbeit und Zeit aber auch viel Liebe und einen wahren Freund fürs Leben!!!

  5. Ich habe eine Frage:
    In unserem Park ist den Dackelbesitzer verboten diese an Langelaufleine laufen zu lassen, weil hier des öfteren Veranstaltungen stattfinden und es da schon zu kleinen Unfälen gab.
    Der Protest ist gerade bei Senioren sehr groß,weil behinderte Mitmenschen ihre Begleidhunde frei laufen lassen dürfen und dies finden die Dackelbesitzer ungerecht.
    Obwohl die Aufklärungen, warum das so ist schon seit 2 Jahren die Runde machen, aber es scheint als würden diese nicht gelesen…
    Wir sind derzeit etwas hilflos, denn auf der einen seite brauchen alle Hunde den Freilauf, auf der anderen Seite können Unfälle wegen “Langlaufleinen ” nicht in kauf genommen werden, wie können die Senioren darüber besser und nachhaltiger informiert werden?
    Mit besten Grüßen

    Renate Fiedler

    Ich bitte um Ihren Rat….. Das Verbot im Park wird trotz vermittlungsgespräch nicht aufgehoben.

  6. Ich habe ein großes Anliegen 🙂
    Wobei… eher klein und niedlich.
    Das ist Bobby, ein 8 jähriger Rauhaardackel.
    Bobby sucht dringend ein neues Zuhause. Er ist sehr lieb, verträgt sich mit anderen Hunden, läuft frei und gut an der Leine und bleibt auch alleine zuhause.
    Wenn Bobby seinen Willen nicht bekommt, neigt er dazu laut zu jammern! Hier wäre es sehr wichtig, das er in erfahrene Hände kommt!
    Er ist sehr auf seine Menschen bezogen. Ich muss ihn leider abgeben, da ich aus beruflichen Gründen die Zeit die er braucht nicht aufbringen kann.
    Da hier so viele Hundeliebhaber sind, dachte ich daran, hier zu schreiben. Vielleicht findet er schnell ein Zuhause. Er spielt bestimmt auch gern Frisbee 😉
    LG Marion

    1. Hallo Marion,
      wir können uns sehr gut vorstellen deinem Bobby ein neues liebevolles Zuhause zu geben. Können wir persönlichen Kontakt herstellen?
      Viele Grüße
      Karin Thomas Lena

  7. Hallo,
    ich heiße Waldmann und bin am 1.12.13 geboren, ich suche nun ein passendes Grundstück mit netter Familie, die ein bischen aufmischen kann.
    Ich bin ein reinrassiger Rauhhaardackel und bin mehrfach entwurmt ( war nicht lecker) und geimpft ( war auch blöd).
    Fall ihr meine zukünftigen Lebensmenschen sein wollt, meldet euch bei meiner Sekreträin 😉

  8. Hallo,wer kann mir / uns helfen.
    Ich besitze eine 7,5 jährige kastrierte Dackeldame mit Namen Loni.
    Ich suche sucht dringend ein neues Zuhause für sie. Sie ist sehr lieb, verträgt sich mit anderen Hunden, ist verschmust ,sehr anhänglich und auf seine Menschen bezogen. allerdings bleibt sie nicht alleine.Deshalb wäre es super toll ,wenn jemand Interesse an einen Zweithund hätte.Zur Zeit kann ich sie noch bei meiner Mutti unterbringen.Doch sie hat auch einen eigenen Hund und aus gesundheitlichen und Altersgründen ist sie nicht mehr lange in der Lange sich um 2 Hund zu kümmern..Ich muss sie leider abgeben, da ich aus beruflichen Gründen die Zeit die er braucht nicht mehr aufbringen kann.
    Da hier so viele Hundeliebhaber sind, dachte ich daran, hier zu schreiben. Vielleicht findet sie schnell ein Zuhause.
    LG Ines

  9. Hallo,
    Unser Kurzhaardackelbruno ist jetzt 9 Wochen alt. Wir gehen am Tag 2stdl.ca und nachts hält er von 23-5.30 Uhr aus. Ab wann könnte man die Gassizwischenzeiten verlängern?
    Mit frdl. Gruß

  10. Hallo, mich beschäftigt folgende Frage. ich habe ein kleines Dackelmädchen welches noch erzogen werden muss; da I sie sehr stark an de Leine zieht dadurch der Hals stark belastet wird hat die Hundetrainerin ein Geschirr empfohlen, meines Wissen ist ein Geschirr für einen Dackel nicht gut. was ist hier richtig?
    danke für die Unterstützung
    Ralf

    1. Hallo Ralf, ich habe mir für meinen Dackel auch ein Geschirr zugelegt – hätte ich mir schenken können. Nach einigen Spaziergängen (die kleine Dame zog ständig an der Leine) gab es Rückenprobleme. Mein Tierarzt hat es wieder hinbekommen, aber ich habe wieder zum Halsband gewechselt. Aber ein Universalrezept für jeden Dackel gibt es natürlich nicht, da bleibt nur ausprobieren. Viel Spaß beim nächsten Spaziergang wünscht euch
      Bärbel

    2. Hallo ,
      ich habe ein nun fast 9jähriges Dackelchen. Sie zog anfangs auch an der Leine, oder blieb einfach sitzen wenn ihr die Richtung nicht gefiel. Um ihren Hals zu schonen habe ich ihr ein Geschirr gekauft. Das heißt sie besitzt 4 davon. Immer zwei gleiche, da sie sich wie es sich für ein richtiges Mädchen gehört, gern “parfümiert”. Ein Paar für den Sommer und eins für den Winter, das über ihre Kleidung passt. (Sie wird schnell krank, Blase, Bauchspeicheldrüse, Galle) Wichtig ist, dass das Geschirr richtig passt und nicht scheuert. Zum Beispiel, die Schnallen an den Vorderbeinchen. Also im Geschäft anprobieren und Zeit dabei nehmen. Meine Süße trägt nur Geschirr. Das hat ihrem Hals bisher gut getan. Das Ziehen habe ich ihr mit viel Geduld abgewöhnt. Bin immer stehen geblieben wenn sie zog. Für einen Weg von 20 Minuten brauchten wie schon mal 2 Stunden. Aber das hatte ich eingeplant. Ich habe mich da an Ratschläge aus Fernsehsendungen und Bücher gehalten. Aber da hat jeder seine eigenen Ansichten. Ich finde Geschirre für Hunde viel besser als ein Halsband, vor allem wenn er zieht. Nun kann sich der Hund sehr viel besser ins Geschirr legen und ziehen. Aber er drückt sich die Luftröhre nicht ab und verkrampft nicht die Rückenmuskulatur. Das Gehen an der Leine Bzw. alles was mein Dackelchen lernen sollte habe ich mit Ruhe, Geduld und Leckerchen Bzw. Lieblingsspiel als Belohnung bei ihr erreicht. Einiges konnte ich ihr nicht abgewöhnen. Deshalb habe ich daraus eine Aufgabe gemacht. Bisher hat sie noch nie etwas kaputt gemacht. Sie klaut gern unsere Sachen. Also wird darauf geachtet das nichts herumliegt was ihr Schaden könnte oder für uns sehr Wichtig ist. Alles andere wird “Aufgeräumt”. Dafür gibt’s am Ende eine Belohnung und alle sind glücklich. So kann man aus einer schlechten Angewohnheit etwas Besonderes machen. (Nun, das sehe ich so.) Ob nun ein Halsband oder ein Geschirr das Richtige für euch sind, kann ich nicht sagen. Aber ich hoffe meine Erfahrung helfen ein wenig.
      Viele Grüße und viel Freude mit dem Dackel wünschen Heike und Dackelchen Sascha.

  11. Liebe Alle! 🙂

    Ich überlege nun schon seit einigen Jahren, mir einen Dackel zuzulegen. Da ich, was derartige Entscheidungen anbelangt, sehr überlegt handle, ließ ich mir Zeit, bis es die Umstände auch erlaubten. Nun, da ich einen Job habe, bei dem ich den Vierbeiner ohne Probleme mitnehmen könnte, würde ich mir gerne schön langsam einen anschaffen. Nun habe ich aber ein paar Gedanken diesbezüglich, die mich grübeln lassen.
    Ich hatte noch nie einen Hund. Ich habe zwar schon viel über Dackel gelesen, aber was würdet ihr mir raten? Welpe oder eher etwas älterer Hund (5 Monate, 1 Jahr?) aus dem Tierheim? Beides hat seine Vorteile. Irgendwie habe ich Angst, dass ich mit einem Welpen überfordert sein könnte, da ich noch so unerfahren bin. Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich? Ich habe mir mal sagen lassen, dass man, wenn das Tierchen dann da ist, man oft sehr instinktiv handelt…hättet ihr ein paar Tipps für mich?

  12. Hallo Dackelfreunde,
    besitze einen Langhaardackel, jetzt 14 Jahre alt. Hat seit ca. 1 Jahr Haarausfall. Am Hals breits schon
    eine große kahle Stelle. Jetzt fängt das auch noch an der Rute an. Hat jemand Erfahrung mit so
    etwas. Wäre für einen guten Rat sehr dankbar

  13. Ich habe einen 2 jährigen Langhaardackel. Nun kam ich auf die blöde Idee ihm selbst das Fell etwas zu kürzen allerdings nur an den Beinen und Unterfell. Leider würde es immer kürzer. Ich wünschte ich könnte es rückgängig machen. Kann ich das Wachstum des Felles jetzt fördern?

  14. Hallo ,ich hoffe mir kann hier jemand helfen bzw.meiner Freundin ,sie hat einen 12jährigen ,kastrierten ,herzallerliebsten Rauhaardackel ,Namens Bambi ,der Ihr /Uns in letzter Zeit große Sorgen bereitet . Jede W.wird sie in d.Tierpraxis vorstellig ,wie auch heute wieder ,kurze Zusammenfassung . Bambi ist 12J.alter kastrierte Rüde ,mit einer vergrößerte Prostata (kein Tumor) ,vor 2W.eine heftige Blasenentzündung ,mit Harnverhalten ,Kristalle im Urin . Mußte öfter zum Kateteriesiren (mehrmals d.W.) ,Urin wieder ganz klar aber seit Samstag ,krampft Bambi plötzlich ,aus heiterem Himmel beim Gassi gehen ,kurzer Schmerzschrei ,dann wieder alles normal . Bambi frisst ,trinkt ,spielt alles wie immer ,in der Wohnung kein Schmerzschrei ,alles wie immer . Gestern war es so schlimm das m.Freundin Bambi ,nach d.Krampf u.Schrei nach Hause tragen mußte . Leider hat d.Tierarzt heute auch nicht wirklich.weiterhelfen können ,will eine Kollegin um Rat fragen die Naturheilkunde anwendet ! Hoffe konnte das einigermaßen gut beschreiben ,ist ja immer schwierig ,vielleicht.gibt es Jemand in eurem Forum ,der Uns vielleicht.weiterhelfen kann ,m.Freundin leidet schrecklich u.ich möchte ihr bzw.Bambi irgendwie helfen . Kann nicht einfach so still halten ,m.Freundin hat leider kein Internet ,deshalb habe ich jetzt dieses Forum gewählt ,bitte helft uns ,Danke

  15. Hallo zusammen 🙂
    Also ich selber habe eine Border collie Hündin und seid drei tagen lebt jetzt auch eine kleine dackel Mix Hündin mit uns zusammen.
    Geplant War dies natürlich nicht.. die kleine wurde von meinem Bruder in der Arbeit mit Einen weiteren Welpen im Müll kontinentales gefunden.. einen der beiden nahm seine Arbeitskollegin und die andere brachte er zur mir..
    Erst Übergangs weiße bis wir eine andere Familie gefunden haben.. aber ich hab mich so in die kleine Maus verliebt das ich sie jetzt selber behalten möchte..
    Mit meiner border collie Hündin ( 6monate) kommt sie super klar. 🙂
    Jetzt aber mein frage KAnn die kleine dackel Dame später auch mit meiner border collie Hündin mithalten..?

  16. Hallo
    Ich habe eine Frage.
    Mein bester Freund Dexter ist 7 Jahre und wir haben seit 7 Jahren das Problem , daß Dexter oft in sein Körbchen pipi macht.Er markiert stets seine Decke. Ich bekomme es nicht mit. Die Tierärztin meint ich soll keine Decke geben. Er braucht die aber und kann ohne nicht schlafen. Ansonsten sucht er sich von mir ein Kleidungsstück und nimmt es mit in seine Bude.
    Wie kann och ihm helfen?

  17. Hallo.
    Ich habe eine Frage, wir haben 2 Zwergdackel. Jetzt wo die regensaison wieder beginnt haben wir uns gedacht das wir den beiden doch mal Regenmäntel kaufen könnten. Rückenlänge und Nacken kein Problem, nur der Brustumfang kommt mir komisch vor. Der eine dackel ist sehr zierlich und steht schon fast im Kaninchen Typ, bei ihm habe ich einen Brustumfang von knapp 40 cm raus, kann ja eingentlich nicht sein.. 🤔
    Jetzt meine Frage: Wie Messe ich richtig oder kann ich mir das auch irgendwie ausrechnen?

  18. Ich habe seit ca 2 Jahren einen Zwergdackel , es ist mein dritter, der letzte wurde 16,5 Jahre alt. Berry ist als Welpe zu mir gekommen und ich habe mich auch für ein Geschirr entschieden und ich komme ganz gut damit zurecht . Das ziehen an der Leine habe ich fast weg, das geht wirklich nur mit viel Geduld. . Wir haben sehr viel Freude mit Ihm aber es stimmt einmal Dackel immer Dackel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.