Dackel Pflege: Das solltest Du als Dackelbesitzer beherzigen

Ein gute Körperhygiene gehört von klein auf zum gesunden und glücklichen Dackelleben. Neben der Stubenreinheit, die in den ersten Wochen trainiert werden muss, kommt vor allem der Fellpflege eine wichtige Rolle zu.

Mit Blick auf die unterschiedlichen Dackelrassen (Kurzhaardackel, Langhaardackel oder Rauhaardackel) ist das Fell des Kurzhaardackels am wenigstens pflegeintensiv.

Dennoch sollten die Tiere häufig gebürstet und in regelmäßigen Abständen auch getrimmt oder gezupft werden.

Natürlich ist eine gesunde Ernährung eine wichtige Grundvoraussetzung für ein gesundes und glänzendes Fell. Ganz wichtig bei der täglichen Kontrolle ist es, auf Ungeziefer zu achten und sofort Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Vor allem Zecken werden auch für Hunde eine immer größere Gefahr, da sie Borreliose-Bakterien enthalten können. Je eher eine Zecke entdeckt und fachgerecht entfernt wurde, desto weniger Schaden kann sie anrichten.

Dackel Krallen schneiden
Die Krallen vom Dackel müssen gekürzt werden, wenn diese zu lang sind. Wenn Du die folgenden Tipps beachtest, kannst Du die Krallen selbst schneiden.

Dackel Krallen schneiden

Die Krallen wachsen bei dem Dackel wie bei uns die Fingernägel nach und müssen daher von Zeit zu Zeit geschnitten werden wenn diese nicht durch Abrieb auf der Straße automatisch kürzer werden. Je öfter und vor allem regelmäßiger die Krallen geschnitten werden desto einfacher wird das Krallenschneiden.

Warum nutzen sich die Krallen nicht automatisch ab?

Wenn Dein Dackel viel auf Asphalt oder Bürgersteigen läuft dann ist die Abnutzung bedeutend größer als im Wald. Der Abnutzeffekt ist zusätzlich bei schweren Hunden größer als bei leichteren. Zusätzlich spielt die Hornqualität der Krallen eine Rolle. Hat der Dackel ein sehr hartes Horn, dann nutzten sich die Krallen entsprechend langsamer ab. Auch bei älteren Dackeln ist die Abnutzung der Krallen geringer durch den geminderten Bewegungsdrang. Manche Hunde haben zu wenig Auslauf und somit automatisch längere Krallen.
Die Abnutzung der Krallen hängt also ab von:
  • Untergrund (Asphalt, Wald)
  • Gewicht des Hundes (größere Hunde bessere Abnutzung als kleinere)
  • Hornqualität der Krallen (harte Krallen vs. weiche Krallen)
  • Dauer der täglichen Bewegung 

Warum ist das Schneiden der Krallen so wichtig?

Durch das Krallenschneiden:
  • …vermindert sich die Gefahr, dass der Dackel sich die Krallen abreißt, bzw. abbricht
  • … ist das Laufen für den Hund bedeutend angenehmer. Wenn die Krallen kürzer sind biegen sich die Ballen beim Laufen nicht nach oben.
  • … entwickelt sich keine Fehlstellung. Werden Krallen nicht gekürzt so führt dies langfristig zu einer Fehlstellung der Fußknochen und Bänder zueinander und somit zu Schmerzen beim Laufen. Die Krallen schieben den Ballen in die falsche Stellung.
  • … bleibt Dein schöner Boden von Kratzern durch zu lange Krallen verschont.

Wann sind die Krallen zu lang?

Die Krallen von Dackeln sind definitiv zu lang, wenn beim Laufen hörbare Klickgeräusche der Krallen zu hören sind. Ideal ist ein Abstand von ca. 2 mm zum Boden. Als Test kannst Du ein Blatt Papier nehmen und versuchen dieses unter die Krallen zum Ballen zu schieben. Ist das nicht möglich, dann sind die Krallen zu lang.
Der Hund sollte zuerst mit den Pfotenballen aufkommen und nicht mit den Krallen.

Wie erkenne ich bis wohin ich Schneiden darf?

In der Kralle verlaufen Nerven und Blutgefäße (das Leben). Diese dürfen auf keinen Fall angeschnitten werden. Je näher Du den Blutgefäßen sind umso besser kannst Du diese sehen. Das nicht durchblutete Horn ist der Teil der Kralle der abgeschnitten werden soll.
Häufig wird gesagt dass das Leben mit der Kralle mit wächst. Wenn die Krallen länger werden, wächst auch das Leben in der Kralle mit. Somit würde sich das Nagelbett zurückziehen wenn die Krallen regelmäßig gekürzt werden. Es gibt allerdings keine wissenschaftliche Studien die belegen dass das Nagelbett (Nerven und Blutbahnen) mit wächst. Es scheint also eher vom Hund abhängig zu sein und nicht von der Länge der Nägel.
So erkenne ich wie weit ich Schneiden darf:
Hellere Nägel ins Licht halten. Dort kann man gut das Krallenbett und die Blutgefäße sehen. Bei schwarzen Nägeln ist meistens nur das langsame Antasten möglich. Sobald der schwarze Punkt vom Blutgefäß kommt auf jeden Fall aufhören. Dann ist man eigentlich schon zu weit! Tipp: bei schwarzen Krallen mit einer Handylampe die Kralle durchleuchten. Wenn die Handylampe zu stark blendet, dann kann das Licht des Handys mit einem Taschentuch etwas diffuser gemacht werden. Mit dem Taschentuch blendet das Licht nicht mehr so stark.

Nicht vergessen: die fünfte Zehe (Wolfskralle)

Hunde besitzen an den Innenseiten Deiner Hinterläufe jeweils eine fünfte Zehe. Diese wächst in der Regel rund und berührt somit nie den Boden. Aufgrund dessen können hier auch keine typischen „Kratzgeräusche“ entstehen.Deshalb sollte man den fünften Zehen eine gesteigerte Aufmerksamkeit widmen. Denn wenn diese nicht regelmäßig geschnitten werden, wachsen sie immer weiter, bis in die Haut hinein.Zudem kann der Labrador mit derart langen Krallen auch hängen bleiben, was unter Umständen zu schmerzhaften Verletzungen bis hin zum Abriss der Krallen führt.

Krallenschneiden ist nicht schwer – Wie schneide ich dem Dackel die Krallen?

13 Tipps zum Krallen SchneidenWie soll ich dem Dackel die Krallen schneiden? Wichtig sind etwas Übung und Feingefühl. Bitte verlasse Dich sich nicht blind auf den Abstandshalter der Krallenschere!
  1. Lege Dir sich alle Utensilien wie Krallenschere (Unsere Empfehlung: PetPäl Krallenschere ) , Notfallset (Seife, oder Blutungsstiller (Amazon) sowie Hundesocken (siehe Hundesocken bei Amazon ) bereit.
  2. Ein guter Zeitpunkt zum Krallenschneiden ist, wenn Du mit Deinem Hund spazieren warst oder noch besser: Dein Hund ist nach dem Spielen müde.
  3. Komfortable Position für den Hund einnehmen. Am einfachsten ist es wenn Dein Dackel  entspannt und ruhig liegt.
  4. Die Pfote sicher und fest halten. Nicht zu locker halten. Das gibt dem Hund Sicherheit.
  5. Verwende eine gute Lampe oder das Sonnenlicht damit Du die Krallen gut sehen können. – Bist Du schon älter und siehst eventuell nicht mehr so gut: Bitte kaufe Dir eine passende Tischlupe  (siehe z.B. Tischlupe auf Amazon.de)
  6. Hellere Nägel ins Licht halten. Dort kann man gut das Krallenbett und die Blutgefäße sehen. Bei schwarzen Nägeln ist meistens nur das langsame Antasten möglich. Sobald der schwarze Punkt vom Blutgefäß kommt auf jeden Fall aufhören. Dann ist man eigentlich schon zu weit! Tipp: bei schwarzen Krallen mit einer Handylampe die Kralle durchleuchten. Wenn die Handylampe zu stark blendet, dann kann das Licht des Handys mit einem Taschentuch etwas diffuser gemacht werden. Mit dem Taschentuch blendet das Licht nicht mehr so stark.
  7. Nicht loslassen wenn der Hund die Pfote wegziehen möchte
  8. Es darf nur an den verhornten Krallen geschnitten werden. Du darfst nur so lange schneiden wie Du den verhornten Bereich siehst. Bitte verlasse Dich NICHT auf die Abstandshalter der Krallenschere! Die Krallenschere sollte waagerecht gehalten werden (siehe Video auf Youtube)
  9. Nicht schräg schneiden, sondern immer im rechten Winkel zur Wachstumsrichtung der Kralle.
  10. Mit der Krallenschere die Krallenspitze nur millimeterweise abschneiden damit Du nicht zu weit schneidest!
  11. Vergiss nicht die Wolfskralle an der Innenseite der Hinterläufe. Die Wolfskralle muss auch geschnitten werden.
  12. Ganz wichtig: selbst ruhig bleiben damit der Hund die Rückmeldung bekommt dass alles Ok ist.
  13. Zum Schluss sollte man den Dackel ausgiebig loben und streicheln

Was mache ich wenn die Kralle beim Schneiden blutet?

Wenn Du doch zu weit abgeschnitten haben, dann heißt es schnell handeln:
  • Verletzte Kralle in ein Stück weiche Seife stecken und kurz warten bis die Blutung aufhört
  • Die Seife dient auch als kleine Schutzschicht
  • Danach die verletzte Pfote mit einem Socken (siehe Hundesocken bei Amazon) schützen. Ansonsten würde sich die Seife sofort wieder lösen. Die Socke sollte ca. eine Woche getragen werden. Die Kralle sollte in den ersten Tagen geschützt sein damit sie sich nicht entzündet.
Wer statt Seife lieber einen Blutungsstiller für Hunde verwenden will der kann z.B. den Blutungsstiller von Interpet verwenden.

Welche Krallenschere ist für meinen Dackel geeignet?

Es gibt viele Krallenscheren auf dem Markt. Unsere Empfehung: die PetPäl Krallenschere.Krallenschere für den Dackel
Wichtig ist es dass die Schneiden der Schere wirklich scharf sind. Das Krallenschneiden tut dem Hund nicht weh wenn Du eine scharfe Krallenschere verwendest und immer darauf achten nicht zu weit zu schneiden. Siehe Tipps oben.

Vorteile der PetPäl Krallenschere:
  • Die Schere ist scharf und liegt super in der Hand
  • Die Krallen werden sehr glatt abgeschnitten
  • Nur ein sehr geringer Kraftaufwand nötig
  • Wenig Geräusche beim Schneiden. Somit bleibt der Hund ruhig
  • Sicherheitsbügel, damit die Schere sicher aufbewahrt werden kann
  • Sehr schnelles und sauberes Arbeiten möglich
  • Auf für sehr stabile Krallen sehr gut geeignet
  • Mit der Krallenschere kannst Du Dir den Tierarztbesuch sparen
 Krallenschere in 2 Größen
Die PetPäl Krallenschere gibt es in den zwei Größen S und L. Mehr Infos zur Krallenschere auf Amazon.de
Krallenschere von PetPäl - Profi Krallenzange für Hund & Katze in Tiersalon Qualität - Krallenschneider +2 Gratis Abstracts - Krallenpflege für Mittel & Große Hunde, Katzen - Pfoten-Schere mit Sicherheitsverschluss - Nagelzange mit Sicherheits-Abstandhalter - Nagelpflege für alle Rassen - Nagelknipser
4.274 Bewertungen
Krallenschere von PetPäl – Profi Krallenzange für Hund & Katze in Tiersalon Qualität – Krallenschneider +2 Gratis Abstracts – Krallenpflege für Mittel & Große Hunde, Katzen – Pfoten-Schere mit Sicherheitsverschluss – Nagelzange mit Sicherheits-Abstandhalter – Nagelpflege für alle Rassen – Nagelknipser
  • OPTIMIERTER SCHNEIDEWINKEL FÜR DEN SCHMERZFREIEN PERFEKTEN SCHNITT – Die scharfe Edelstahl-Präzisionsklinge ermöglicht dir einen sauberen & sicheren Schnitt – ohne deinem Liebling weh zu tun. In Salonqualität von professionellen Hundestylern & Tierärzten verwendet & empfohlen.
  • EINFACH & LEICHT ZU VERWENDEN – Der ergonomisch geformte Griff aus rutschfestem Gummi ermöglicht dir ein schnelles & komfortables Arbeiten für optimale Ergebnisse.
  • DIE SICHERHEIT DEINES LIEBLINGS STEHT MIT PetPäl GANZ OBEN – Die Schutzvorrichtung mit Sicherheits-Abstandhalterung verhindert, dass die Krallen zu kurz geschnitten werden. Bei Nicht-Gebrauch fixiert die Lock-Funktion die geschlossene Position – so kannst du die Krallenschneide sicher verstauen.
  • SPARE GELD | PREMIUM QUALITÄT – Schneide die Krallen deines Lieblings selber und verzichte auf die Kosten für den Tierarzt oder Hundesalon. Überzeuge dich von der Qualität – kaufe die letzte Krallenzange deines Lebens.
  • 100% ZUFRIEDEN ODER GELD-ZURÜCK – Deine Zufriedenheit ist garantiert! Wenn Du die Krallenschere aus irgendeinem Grund nicht absolut lieben solltest, sende diese einfach innerhalb von 60 Tagen zurück. Unser freundlicher Kundenservice erstattet dir den vollen Betrag – ohne Wenn & Aber! Lege dir deine professionelle PetPäl Krallenschere JETZT in den Einkaufswagen.

Sind Dackel pflegeleicht?

Der Kurzhaardackel ist bei der Pflege sicherlich am wenigsten anspruchsvoll. Gelegentliches Bürsten reicht bei ihm vollkommen aus. Während des Fellwechsels kann bei Bedarf jedoch ruhig ein wenig häufiger zur Bürste gegriffen werden.

Beim Langhaardackel musst Du hingegen schon ein wenig mehr Zeit in die Pflege investieren und regelmäßiger Kämmen. Wer das längere Zeit schleifen lässt, muss sich über Verfilzungen nicht wundern. Darum bürste hinter den Ohren und in den Achseln besonders gründlich. Vergiss auch die Rute nicht.

Ein Rauhaardackel ist etwas aufwendiger in der Pflege, als die kurz- und langhaarigen Rassevertreter. Der Aufwand hält sich aber auch hier eigentlich in Grenzen. Regelmäßiges Trimmen ist allerdings notwendig, um lose, abgestorbene Haarschichten zu entfernen. Einen Dackel mit knappem Rauhaar musst Du gelegentlich mal mit einem Lappen abreiben.

Welcher Dackel haart am wenigsten?

Alle Dackelvarianten kommen zweimal im Jahr in den Fellwechsel. Dieser fällt nicht bei allen Dackeln gleich stark aus. Einige haaren fast gar nicht, während andere scheinbar Unmengen an Fell verlieren. Dies kann durchaus auch unabhängig von der Haarstruktur sein.

Allerdings zeigt die Erfahrung, dass Kurz- und Langhaardackel mehr Haare verlieren. Beim Langhaardackel fällt es zudem mehr auf, da ihre Haare eben länger sind. Gegen umherfliegende Haare im Haushalt kannst Du aber gut vorbeugen, wenn Du Deinen Hund regelmäßig kämmst und/oder bürstest. Insbesondere im Frühjahr und Herbst während des Fellwechsels. Wer zudem noch täglich staubsaugt, hat nur wenig Probleme mit herumfliegenden Haaren.

Ein Rauhaardackel haart übrigens nur minimal, sofern er denn regelmäßig getrimmt wird. Selbst nicht getrimmte Rauhis verlieren nur sehr wenig Fell, weil abgestorbene Haare einfach im Fell steckenbleiben. Darum ist Trimmen so wichtig, denn sonst fängt es irgendwann an den Hund zu jucken.


Damit der Dackel lange kraftvoll zubeißen kann: Gebisspflege

Tierarzt untersucht die Zähne eines Dackels
Die Kontrolle der Zähne gehört beim Routinecheck beim Tierarzt dazu.

Die Gesundheit der Zähne ist für den Dackel sowie für Hunde insgesamt sehr wichtig, aber auch naturgemäß nicht ganz unkompliziert.

Es ist mühsam, einen Dackel auf das tägliche Zähneputzen zu trainieren. Daher sollte regelmäßig ein Blick auf das Gebiss geworfen werden.

Zudem gibt es mittlerweile im Fachhandel sehr gute Mittel und Kauknochen, die die Zahngesundheit und Mundflora nachhaltig verbessern.

Falls Du Probleme vermutest, solltest Du den Dackel beim Fressen beobachten und ggf. einen Tierarzt zu Rate ziehen.

Entzündungen sind nicht nur schmerzhaft, sie können auch für den gesamten Organismus eine Bedrohung darstellen.

Auch ein übler Geruch aus dem Maul, der mehrere Tage anhält, ist ein Indiz dafür, dass beim Mundraum Handlungsbedarf besteht.

Spezielle Anti-Plaque-Mittel gegen Zahnbelag und Zahnstein können übrigens auch in das Futter oder Trinkwasser beigemischt werden.

Zähne putzen Dackel
Die Zahnpflege spielt (nicht nur) beim Teckel eine wichtige Rolle.

 


Was ist für die Fellpflege wichtig? Welche Hilfsmittel gibt es?

Dackel Fellpflege
Das Fell des Dackels wird mit speziellen Hundebürsten gepflegt.

Für einen Dackelhalter gehört eine spezielle Hundebürste bzw. ein Kamm auf jeden Fall zum Grundrepertoire für die Pflege. Bei der Fellpflege ist unbedingt Rücksicht auf die jeweilige Fellstruktur des Dackels zu nehmen.

Bei Kurzhaardackeln reicht oft eine Naturhaarbürste, wohingegen das robustere und struppigere Fell des Langhaar- und Rauhaardackels eine härte Bürste vertragen kann. Falls bei diesen Rassen das Fell an bestimmten Stellen zu lang wird, so sollte es getrimmt oder gezupft werden.

Weitere Bestandteile der  Pflegeausstattung

  • Trimm-Messer bei Rauhaardackeln (es empfiehlt sich aber, den Profi diese Arbeit übernehmen zu lassen!)
  • Hundeshampoo
  • Handtücher (z.B. alte Duschtücher/Handtücher)
  • Rutschfeste Unterlage für Dusche/Wanne
  • Zeckenzange
  • Krallenzange
  • Flohkamm
  • Ballenpflegecreme
  • Hundezahnbürste und Zahnpasta
  • Alternativ Kauartikel und Spielzeug zur Zahnpflege
  • Fusselfreie Tücher / Kosmetiktücher / Küchenkrepp / Taschentücher
  • Ohrlotionen
  • Augenpflegepads
  • Glanzspray
  • Pfotenreiniger

Hat ein Dackel Unterwolle?

Kurzhaardackel: Nein. Er hat kurzes und dichtes Fell, das eng anliegt. Er sollte keine unbehaarten Stellen haben.

Langhaardackel: Ja. Glänzendes, anliegendes langes Haar, mit Befederungen und vollständiger Fahne an der Rute.

Rauhaardackel: Ja. Er hat dichtes, drahtiges Haar mit ausgeprägtem Bart und buschigen Augenbrauen.

Für einen jugendlichen Look: Zupfen und Trimmen beim Dackel

Dackel Trimmen
Ein Trimm-Messer, um den Dackel zu Trimmen.

Für den Fall, dass beim Rauhaardackel das Fell sehr üppig wächst, ist das Trimmen mit einem speziellen Messer (siehe Foto rechts. Quelle: Zooplus) sinnvoll.

Hiermit werden die Haare schonend gezupft, was für den Hund nicht sehr unangenehm ist. Beim Zupfen des Dackels werden die losen Haare samt Wurzel entfernt, sodass das neue und kräftigere Haar nachwachsen kann.

Diese Prozedur ist jedoch für Ungeübte nicht ganz einfach und auch viele Züchter lassen da lieber den Profi ran. Suche Dir jedoch einen Hundefriseur, der sich mit dem Trimmen auch wirklich auskennt und bestenfalls Erfahrungen mit Dackeln hat

Warum muss ich den Dackel trimmen?

Trimmt und zupfst Du (oder der Hundefrisör) den Dackel nicht, so wird die natürliche Haarerneuerung unterbunden, dass Fell verliert ggf. an Farbe und Widerstandsfähigkeit. Der Grund: Abgestorbenes Haar fällt nicht von alleine aus, sondern bleibt mit Häkchen im intakten Haar hängen. Die Haut kann nicht atmen, es fängt an zu jucken und der Dackel leidet. Außerdem verliert der Rauhaardackel womöglich seine Unterwolle und hat damit weniger Schutz vor Witterungsbedingungen wie Regen oder Kälte.

Scheren sollte man den Dackel im Übrigen nicht, da so die Schutzstruktur des Felles zerstört werden kann.

Das Fell weist insgesamt eine große Robustheit auf, da der Dackel auch durch dichtes Gestrüpp problemlos laufen kann. Wer sich diese Pflegearbeiten nicht selber zutraut, kann auch das Angebot in professionellen Hundesalons nutzen, um seinem Dackel eine artgerechte Pflege zu bieten.

Entsprechende Utensilien und Pflegemittel für den Dackel können übrigens auch bequem per Mausklick im online Fachhandel bestellt werden. Neben sehr attraktiven Preisen profitieren Hundebesitzer vor allem von der Zeitersparnis, da der Weg in den Fachmarkt entfällt.

Ab wann muss ich den Dackel trimmen?

Hier heißt es “Früh übt sich”. Du kannst schon den Welpen an gewisse Pflegeprozeduren gewöhnen, dazu zählt auch das Trimmen. Wenn Dein Rauhaardackelchen also anfängt, sein Welpenfell zu verlieren (mit ca. 3 Monaten geht es los), kannst Du ihn hin und wieder auf einen Tisch setzen und ihn bürsten und kämmen. Die Position auf dem Tisch simuliert dabei den Frisiertisch im Hundesalon, auf dem der Dackel später längere Zeit sitzen und sich pflegen lassen muss.

Es ist wichtig, das Welpenfell zu entfernen, damit das richtige Haar gesund und korrekt wachsen kann. Ist der Fellwechsel beim Dackel abgeschlossen, was mit ca. einem halben Jahr sein dürfte, sollte es sofort mit einem regelmäßigen Trimm-Rhythmus losgehen. Meist haben sich Intervalle von 3 Monaten bewährt, es gibt aber auch Dackel, die müssen schon früher wieder unters Trimmmesser.

Wenn Du Dir nicht sicher bist bei der Frage “Wann muss man einen Dackel trimmen?”, solltest Du einmal genau hinschauen. Ein Dackel, der längere Zeit nicht getrimmt wurde, sieht nicht nur unschön aus, sondern er zeigt auch mit Jucken und Kratzen deutlich an, dass er zum Hundefriseur muss. Vielleicht reibt er sich am Sofa, schiebt sich rücklings über den Teppich oder nutzt Stuhlbeine, Couchtisch und Co, um dem Jucken ein wenig Linderung zu verschaffen.

Es ist übrigens nie zu spät, mit dem Trimmen anzufangen. Selbst Dackel, die jahrelang nicht getrimmt wurden, sollten (wieder) in den Genuss kommen. Bei diesen Hunden ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass durch die Vernachlässigung schon Probleme entstanden sind. Das Fell sieht nicht optimal aus, es haben sich Nothaare gebildet oder die Unterwolle ist komplett verschwunden ist. Durch regelmäßiges Trimmen verschwinden solche Fehler allerdings wieder. Es bedarf nur etwas Zeit.


Checkliste für die Dackelpflege: Hieran solltest Du denken!

  • Habe ich die richtige Bürste für das Fell?
  • Ist eine Zeckenkarte vorhanden?
  • Möchte ich pflanzlichen Schutz gegen Flöhe einsetzen?
  • Habe ich ein hundetaugliches Shampoo?
  • Trimme/zupfe ich selber oder gibt es einen Hundesalon?
  • Wann ist der nächste Kontrollbesuch beim Tierarzt fällig?
  • ggf. Rat beim Tierarzt oder im Tierfachhandel einholen

 

Kontrolle Dackel Gebiss
Kontrollieren Sie regelmäßig das Gebiss Ihres Dackels?

Soll ich meinen Dackel baden?

Welpen sollten nicht gebadet werden, da sich das Fell bis ca. zum 6. Monat erst vollständig ausbilden muss. Ansonsten kann der Dackel gebadet werden, allerdings nur wenn es nicht anders möglich ist. Zumeist mögen die Tiere die nasse Überraschung auch nicht sonderlich.

Gerade bei Rauhaardackeln ist das Baden eher kontraproduktiv. Beim Rauhhaarteckel wird besonderen Wert auf harsches Haar gelegt, je harscher um so besser, keine Löckchen, keine Wellen. Vom Baden oder gar Shampoonieren ist demnach absolut abzuraten.

Falls das Baden doch nötig ist, weil der Teckel sich mal wieder in schönem Modderwasser gebadet hat, empfiehlt es sich, lauwarmes Wasser und ein hundespezifisches Shampoo zu verwenden, damit Haut, Haare und die natürliche Schutzbarriere keinen Schaden nehmen.

Wie bade ich meinen Hund?

Lässt sich ein Bad nicht vermeiden (z.B. Wälzen in Kadaver oder Exkrementen), so lege Dir bereits im Vorfeld alles im Badezimmer zurecht, damit Du nicht später loslaufen und den Dackel allein in der Wanne zurücklassen musst.

  • Mehrere Handtücher
  • Waschlappen
  • Hundeshampoo (für rauhaarige Hunde gibt es Spezialshampoos)
  • Evtl. Conditioner
  • Waschbürste
  • Evtl. kleinen Becher
  • Rutschfeste Matte

Hast Du alles griffbereit, kann es losgehen:

  • Brause den Dackel vorsichtig mit lauwarmen Wasser ab. Vergiss die Rute nicht, aber spare den Kopf aus.
  • Dein Dackel hasst die Handbrause oder den Wasserstrahl daraus? Fülle die Wanne ein klein wenig mit warmen Wasser und nimm einen Becher mit dem Du das Wasser über ihn kippst.
  • Achte darauf, dass kein Wasser in die Ohren oder Nase kommt. Für das Gesicht kannst Du einen Waschlappen nehmen.
  • Das Shampoo kannst Du mit den Fingern einmassieren oder Du verwendest eine Waschbürste. Das sind meist Bürsten mit Gumminoppen.
  • Verwende immer ein Hundeshampoo. Im Notfall kann es ausnahmsweise (!) mal ein mildes Babyshampoo sein.
  • Spüle alles restlos aus.
  • Warte, bis Dein Dackel sich wenigstens einmal geschüttelt hat. So ist das meiste Wasser bereits aus dem Fell raus. Lege ihm ein Handtuch um und trockne ihn ab.

Lasse Deinen Hund im Haus trocknen. Im Winter kannst Du ihn in ein spezielles Hundehandtuch wickeln, dass ihm über den Kopf gezogen wird. So vermeidest Du Erkältungen.

Im Sommer darf der Dackel aber auch ruhig im Garten “luftrocknen”.

Tipp: Du kannst auf Shampoo verzichten, wenn Du einfach nur Matsch ausspülen möchtest. Häufig ist auch nur eine Teilwäsche nötig, zum Beispiel brauchen nur die Läufe oder der Bauch ein wenig Wasser.


Pflege der Dackelohren

Dackel mit Ohrenentzündung
Dackel mit Ohrenentzündung

Gerade beim Dackel sollten die sensiblen Ohren häufig untersucht werden. Dadurch, dass sie meistens sehr schlaff hängen, können sich durch Reibung Entzündungen bilden.

Auch häufiges Kratzen des Hundes kann Entzündungen und wunde Stellen hervorrufen.

Ohnehin sollte ein Tierarzt konsultiert werden, wenn sich der Dackel sehr häufig an den Ohren kratzt oder den Kopf schief hält.

Außerdem verhindern die Hängeohren eine gute Luftzirkulation, wodurch sich Bakterien und Pilze schneller ausbreiten können. Checke darum täglich kurz die Lauscher und reinige diese bei Bedarf mit einem fusselfreien (angefeuchteten) Tuch.

Befreie aber nur die Ohrmuschel von Schmutz und Dreck und wische dabei immer vom Gehörgang nach außen zum Ohrrand. Trockne anschließend alles gut ab, damit die Feuchtigkeit nicht zum Nährboden für Keime wird.

Führe niemals Ohrenstäbchen oder Ähnliches in den Gehörgang ein. Macht Dein Dackel eine plötzliche Bewegung, kann das böse Verletzungen nach sich ziehen.

Achte bei der Kontrolle auch auf den Geruch. Stark müffelnde Lauscher sind ein Hinweis für ein Problem. Viel Ohrenschmalz kann hingegen das Ohr verstopfen und krümeliges schwarzes Sekret ist evtl. ein Hinweis auf Milben.

Tipp: Für die Ohrreinigung findest Du im Fachhandel und beim Tierarzt spezielle Ohrlotionen. Diese werden ins Ohr geträufelt und von außen gut einmassiert. Schüttelt sich der Hund anschließend, schleudert er Dreck und Ohrenschmal nach draußen. Wische Reste mit einem Tuch auf und voila: fertig!

Kontrolle der Augen wichtig

Ebenfalls sollten die Augen regelmäßig begutachtet werden. Ablagerungen, Trübungen oder eine extremer Ausfluss können Hinweise auf eine eventuelle Infektion sein.

Natürlich sind gewisse Eintrübungen des Auges wie beim Menschen zum Teil auch einfach altersbedingt.

Hat Dein Dackel hin und wieder getrocknete Tränenflüssigkeit im Augenwinkel, so wische diese einfach mit einem (evtl. feuchten) Lappen weg. Verwende für jedes Auge bitte ein anderes Tuch. Bitte immer zur Nase hin wischen!

Die Pfoten brauchen Extrapflege

Ebenso können die Pfoten Probleme verursachen, was sich meistens durch Hinken oder eine generelle Laufverweigerung manifestiert. Auch häufiges Lecken am Fußballen kann ein Hinweis auf einen Fremdkörper oder Parasiten sein.

Gerade im Winter kann aber das Streusalz auf den Wegen zu Reizungen an den Füßen führen. Im Winter empfiehlt es sich daher, die Pfoten mit einem feuchten Tuch gründlich abzuwischen, um gar keine Reizungen aufkommen zu lassen. Auch spezielle Hundeschuhe oder die Pflege mit Vaseline oder Ballenpflegecreme helfen.

Achte jedoch während der anderen Jahreszeiten ebenfalls auf die Pfoten und Ballen Deines Dackels. Im Sommer sollte der Dackel beispielsweise nicht auf dem heißen Asphalt laufen.

Gerne setzen sich zudem Parasiten zwischen die Zehen oder es finden sich eingetretene Fremdkörper. Neben Glas und Steinchen könnten dies auch Grannen sein. Im Winter kommen Eiskristalle hinzu, die den Dackel schmerzen könnten. Achte zudem auf rissige oder spröde Ballen. Hier könnten ebenfalls Ballenpflegecremes (oder auch Melkfett/Vaseline) helfen, die Elastizität wiederherzustellen.

Was tun, wenn die Pfote verletzt ist?

Bei kleineren Verletzungen kannst du die Pfote mit lauwarmen Wasser reinigen und anschließend gut abtrocknen. Hast Du ein Desinfektionsmittel in Deiner Hundeapotheke, so sprühe es auf die entsprechende Stelle und ziehe dem Dackel anschließend eine Hundesocke an. So vermeidest Du Dreck in der Wunde.

Bei blutenden Ballen und/oder tiefen Rissen, verletzten oder gar abgerissenen Krallen solltest Du hingegen nicht selbst rumdoktern, sondern die nächste Tierarztpraxis aufsuchen.


Der Dackel und das „Schlittenfahren“: Was sich dahinter verbirgt…

Hinter diesem bildlich zu verstehenden und lustig aussehenden natürlichen Verhalten verbirgt sich Folgendes: Beim Schlittenfahren rutscht der Dackel mit seinem Hinterteil über dem Boden, so als wollte er sich jucken.

Ursache hierfür ist die Verstopfung der Analdrüse, die sich neben dem After befindet. Diese Drüse produziert eine pastenartige und stark riechende Masse, die üblicherweise mit dem Kot abgesondert wird.

Bei zu weichem Stuhlgang fehlt oft der notwendige Druck, sodass sich die Analdrüse füllen kann. Der Dackel versucht nun durch Schlittenfahren, sich des entstehenden unangenehmen Druckgefühls zu entledigen.

Falls Du als Dackelbesitzer ein solches Verhalten feststellst, solltest Du einen Tierarzt aufsuchen, um das Problem zu beseitigen. Natürlich kannst Du Dir dort auch den entsprechenden Handgriff fachmännisch zeigen lassen, um diesen bei Bedarf selber durchzuführen.

Schließlich bedeutet jeder Tierarztbesuch auch Stress für den Dackel und seinem Herrchen vertraut und verzeiht er natürlich eher als einem Fremden.

Manchmal sind aber auch Parasiten für das Schlittenfahren verantwortlich!


Wie schütze ich die Pfoten meines Dackel im Winter gegen Salz und Split?

Hunde Pfoten Schutz im Winter
Hundepfoten Balsam für den Dackel als Schutz gegen Salz und Split im Winter. Mehr Infos auf Amazon.de

Gerade wenn es schneit oder glatt ist, wird auf den Gehwegen viel Salz gestreut. Was den Menschen freut ist für den Dackel mehr als unangenehm. Seine Pfoten werden rissig und entzünden sich.

Daher ist dieser Pfoten-Balsam ein wichtiger Schutz für den Dackel im Winter, wenn draußen Salz oder Split wegen Glatteisgefahr gestreut wird.

Warum ist diese Creme zu empfehlen?

  • Mit regenerierendem Calendula und antibakteriellem Rosmarin
  • Zieht schnell ein, nicht nachfettend
  • Hinterlässt keine Fettspuren auf Fliesen und Parkett
  • Ohne versiegelnden Bienenwachs oder mineralische Öle -> Pfotenballen und Zwischenräume bleiben dadurch atmungsaktiv
  • Ohne künstliche Konservierungs-, Duft- und Farbstoffe
  • Angenehmer Geruch
  • Die Salbe zieht schnell ein und die Pfoten sind wirklich geschützt.

Hier gibt es mehr Infos auf Amazon.de


Frühe Gewöhnung an Pflegerituale sinnvoll

Du tust Dir selbst einen großen Gefallen, wenn Du schon den Dackelwelpen an spätere Pflegegriffe gewöhnst. Dabei kannst du zum Beispiel damit anfangen, den Welpen überall anzufassen. Also seine Ohren kurz zu inspizieren, die Pfoten festzuhalten, ins Maul zu schauen usw.

Es wäre auch ein guter Zeitpunkt, um die Zahnbürste vorzustellen. Leckere Hundezahnpasta mit Geschmack macht diese Prozedur für den kleinen Dackel sogar interessant. Du musst bei den ersten Trainingsversuchen auch gar nicht wirklich lange schrubben.

Ist der Dackel später häufiger zu Besuch beim Hundefrisör, dann frage in einem Salon, ob Du mal kurz mit Deinem Hundekind vorbeischauen darfst. Der Welpe kann auf den Tisch gesetzt werden und wird vielleicht ein wenig gebürstet, während er ein paar Leckerlis verschlingen darf. So wird der Besuch im Salon mit etwas Positiven verbunden.

Die Fellpflege haben meist alle Hundekinder gern. Schließlich wurden sie auch vom Mama abgeschleckt und gesäubert. Darum ist es nicht verwunderlich, dass viele Dackel gerne gestriegelt und gekämmt werden. Trotzdem solltest Du auch das schon früh üben und das Bürsten regelmäßig beibehalten. 

Auch wenn Hunde nur selten gebadet werden sollten: Damit es nicht in Stress auf beiden Seiten ausarten, lass den kleinen Dackel ruhig mal in einer mit wenig Wasser gefüllten Wanne stehen oder planschen. Viele Dackel mögen das nasse Element.

Hast Du eine Hündin, die während der Läufigkeit etwas Extrapflege benötigt, dann übe schon das Tragen eines Schutzhöschens/Windel mit ihr.


Fazit auf einen Blick: Worauf muss ich bei meinem Dackel achten?

  • dackel pflege
    Darauf solltest Du bei der Dackel Pflege achten.

    Zustand von Gebiss und Zähnen: Gibt es üble Gerüche/Probleme beim Fressen?

  • Die Ohren und Augen sollten regelmäßig kontrolliert werden
  • Je nach Fellart: Muss der Dackel gebürstet, getrimmt oder gezupft werden?
  • Eine regelmäßige Kontrolle auf Zecken und Ungeziefer ist ratsam
  • Schlittenfahren lässt sich mit einem Handgriff unterbinden
  • Pflegemittel und Nahrungsergänzungsmittel erwerben

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.