Dackel Ernährung und Futter


Sind Sie auf der Suche nach einem Dackel Welpen, Dackel Mix, Dackel Deckrüden oder möchten Sie einem Dackel In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Dackel Anzeigen.

Was ist das richtige Futter für meinen Dackel?


Die Dackel Ernährung erfordert eine ausgewogene Zusammensetzung des Futters. Ganz wichtig ist für das Wohlergehen des Dackels, ihm artgerechtes Futter in altersgemäßen Portionen zu verabreichen.

Leckerli aus der Menschennahrung wie Plätzchen und Kuchen sollten ganz entfallen, auch wenn der Dackel sich dafür begeistert.

Genauso fehl am Platz sind Essensreste vom Mittagstisch bei der Dackel Ernährung.

Gesund ist für den Hund nur das, was als Nahrung für Hunde vorgesehen ist.

Hochwertiges Hundefutter für Dackel entspricht diesen Ansprüchen.

Keine Schokolade für Dackel

Hundehalter sollten bedenken, der Dackel ist kein Mensch und teilt zwar sein Leben, nicht aber seine Essgewohnheiten.

So ist die dem Menschen so bekömmliche Schokolade wegen des darin enthaltenen Theobromin giftig für den Dackel und kann in schweren Fällen Muskelzuckungen und Herzversagen zur Folge haben.

Entsprechendes gilt für Früchte wie Weintrauben, Nachtschattengewächse wie Kartoffeln oder Tomaten, die im rohen Zustand im Hundefutter nichts zu suchen haben. Kartoffeln, Auberginen und Tomaten dürfen nicht in rohem Zustand an Hunde verfüttert werden. Besonders gefährlich sind die Schale und die grünen Stellen der Kartoffeln. Vegane Ernährung ist für Dackel aus gesundheitlicher Sicht problematisch.

Spezielle Ernährung für Welpen und Senior-Hunde

Dackelwelpen Futter
Für Welpen gibt es speziell abgestimmtes Futter im Fachhandel.

Beim Kauf von Hundefutter für Dackel sollte auf hochwertige Produkte geachtet werden. Ergänzend sind Hunde-Leckerli speziell für Dackel, hundgerechte Nahrungsergängzungsmittel und Spezialnahrung für kranke oder alte Dackel im Angebot.

Bei Welpen und schwangeren Dackelhündinnen ist selbstverständlich auf eine andere Nahrung zu achten als bei jungen Hunden oder kastrierten Hunden. Hier lohnt es sich in jedem Fall, im Einzelfall die Ernährung individuell auf den jeweiligen Dackel abzustimmen, um lange Freude an einem gesunden und kräftigen Tier zu haben.

Hundefutter nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen

Vielfach wird die Frage gestellt, ob selber gekochtes Futter für den Dackel gesünder und bekömmlicher ist als Fertigfutter. Sicher ist selbst gekochtes Futter immer dann richtig und gut, wenn es streng nach den für die Dackel Ernährung notwendigen Vorgaben zusammen gesetzt und hergestellt wird.

Dazu sind allerdings gute Erkenntnisse über die optimale Ernährung von Dackeln notwendig, zudem erfordert die Zubereitung viel Zeitaufwand. Modernes, hochwertiges Hundefutter ist aus ernährungswissenschaftlicher und tierärztlicher Sicht optimal auf die jeweiligen Ernährungsgewohnheiten des Dackels in jeder Lebensphase abgestimmt.

Trockenfutter oder Feuchtfutter für Dackel

Trockenfutter Dackel
Ob Trockenfutter oder Nassfutter gegeben wird ist ein oft diskutiertes Thema. Probieren Sie aus was der Hund mag und wie es ihm bekommt!

Ob Trockenfutter oder Feuchtfutter optimal für die richtige Dackel Ernährung ist, hängt vom Einzelfall ab.

Hier sollte der Hundehalter ruhig einmal ausprobieren, welche Futterart für die Dackel Ernährung beim eigenen Tier die geeignete ist.

Es gibt auch Hunde, die Trockenfutter nicht mögen, andere wiederum ziehen es Feuchtfutter oder selbst gekochtem Futter unbedingt vor.

Ausreichend Wasser in einem separaten Napf sollte in jedem Fall gerade bei Trockenfutter dem Dackel zur Verfügung stehen.

Inhaltsstoffe aufgelistet auf der Verpackung

Ganz wichtig ist beim Hundefutter auch für den Dackel die Zusammensetzung. Ein gutes Hundefutter ist daran zu erkennen, dass sämtliche Zutaten auf der Verpackung klar und deutlich aufgelistet sind.

Zum Beispiel sollte bei den Fetten genau angegeben sein, um was für Fette es sich im einzelnen handelt und nicht nur “Fett” auf der Packung stehen. Dabei sollten neben den im Hundefutter enthaltenen Rohproteinen, Fetten und Kohlehydraten auch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente ausführlich mit Mengenangaben gekennzeichnet sein. Chemische Zusatzstoffe und künstliche Geschmacksverstärker haben in gutem Hundefutter nichts zu suchen.

Wichtig: Übergewicht schadet der Dackel Gesundheit

Dackel Leckerlies
Dackel Leckerlies sind ok, solange sie hundegerecht und nicht in zu großen Mengen verabreicht werden.

Ein Dackel, der als Jagdbegleiter arbeitet und sich dabei körperlich verausgabt, ist anders zu ernähren als ein Dackel, der in der Großstadt lebt.

Hunde, die sich weniger in der freien Natur bewegen, werden mit weniger energiereichem Futter nicht so leicht übergewichtig.

Bei unsachgemäßer Ernährung können Dackel zur Verfettung neigen, was nur mit mühsamer Diät wieder wegzubekommen ist.

Wegen des für einen Dackel typischen langen Rückens im Vergleich zu den kurzen Beinen führt Übergewicht beim Dackel über kurz oder lang zu schweren Beeinträchtigungen und Beschwerden im Knochenapparat.

Bei den ersten Anzeichen von Übergewicht beim Dackel sollte daher die tägliche Futtermenge reduziert werden. Um ein zu schnelles Wachstum der Muskelmasse im Vergleich zum Körperbau zu verhindern, ist gerade in der Jugendzeit des Dackels ein zu hoher Anteil von Rohproteinen im Futter zu vermeiden.

Was sind die Vorteile von Trockenfutter?

  • Vorratshaltung von großen Säcken möglich
  • Leichte Lagerung
  • Wenig oder dezenter Eigengeruch
  • Reste lassen sich problemlos beseitigen
  • Hoher Energiegehalt, darum sind geringere Futtermengen ausreichend
  • Oft etwas kostengünstiger als Nassfutter
  • Leicht portionierbar
  • Als Belohnungs- oder Trainingshappen einsetzbar
  • Als Proviant für Reisen oder Ausflüge mit dem Hund geeignet
  • Weniger Verpackungsmaterialien (umweltfreundlicher) im Vergleich zu Dosen und Co.
  • Kleinere Mengen machen den Dackel bereits satt

Gibt es Nachteile bei Trockenfutter?

  • Wenig Eigengeschmack, weshalb oft Geschmacksverstärker eingesetzt werden
  • Gesteigerter Flüssigkeitsbedarf nach dem Fressen. Nachteil bei ohnehin schon trinkfaulen Hunden.
  • Konservierungsstoffe häufig enthalten
  • Für Senioren, Hunde mit Zahnproblemen und Welpen oft schwieriger zu kauen.
  • Unter Umständen frisst der Dackel mehr Trockenfutter, als er braucht, da ein Sättigungsgefühl oft erst verzögert eintritt, nämlich wenn die Brocken im Magen aufquellen.
  • Kennzeichnung von Inhaltsstoffen lässt oft zu wünschen übrig
  • Vermehrter Kotabsatz bei vielen Füllstoffen

Welches Trockenfutter ist für den Dackel zu empfehlen?

Trockenfutter für Dackel
Ein gutes Trockenfutter für Dackel: Wolfsblut

Wir werden immer wieder gefragt welches Trockenfutter zu empfehlen ist. Häufig haben die Hunde mit Durchfall, stumpfen Fell und Kratzen zu kämpfen.

Wichtig ist, dass das Futter Ihrem Hund schmeckt und er alle nötigen Nährstoffe erhält. Sehr viele Futtersorten bieten eine ausreichende Versorgung und halten Ihren Hund gesund. Alle sehr guten Futtersorten aufzuzählen ist daher fast unmöglich.

Als Beispiel können wir das Futter von Wolfsblut empfehlen. – Wie gesagt es ist nur ein gutes Futter unter vielen. Die Futtermenge muss dem Umsatz und dem Aktivitätslevel des Hundes angepasst werden.

Infos zu Wolfsblut auf Amazon.de

Warum empfehlen wir dieses Futter?

  • Hoher Fleischanteil
  • Der Hund ist häufig agiler und leistungsfähiger,
  • Er riecht häufig besser
  • Getreidefreies Futter
  • Glänzendes Fell
  • Es gibt neben dieser Sorte von Wolfsblut noch weitere Geschmacksrichtungen mit einem hohen Fleischanteil.
  • Fester Stuhl und optimale Verdauung
  • Gute Verträglichkeit – viele Dackel mit Allergien vertragen dieses Futter sehr gut.
  • Kein Kratzen und Lecken der Pfoten mehr

Infos zu Preisen und Packungsmengen auf Amazon.de (Partnerlink)



Die Vorteile von Nassfutter

  • Hat einen intensiveren Geschmack als Trockenfutter und wird darum oft bevorzugt. Gut bei appetitlosen oder fressunlustigen Hunden
  • Wirkt sich positiv auf den Wasserhaushalt des Hundes aus, besonders bei trinkfaulen Vierbeinern
  • Matschige, weiche Konsistenz kann auch von kranken und alten Hunden sowie Welpen gefressen werden
  • Größere Mengen können gefressen werden, ohne das gleich Übergewicht entsteht (weniger energiereiches Futter)
  • Problemlose Vorratshaltung möglich
  • Leichte Lagerung (gilt jedoch nicht für angebrochene Produkte, die zügig aufgebraucht werden sollten)

Welche Nachteile hat Nassfutter?

  • Viel Verpackungsmaterial ist wenig umweltfreundlich
  • Riecht manchmal streng
  • Reste neben dem Napf verkrusten schnell und sind weniger leicht zu entfernen
  • Viel Kotabsatz (je nach Qualität des Futters und der Menge an Füllstoffen)
  • Eindeutige Kennzeichnung von Zutaten fehlt manchmal
  • Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe etc. teilweise enthalten

Welches Nassfutter ist für den Dackel zu empfehlen?

Nassfutter für Dackel
Gutes Nassfutter für Dackel: Animonda

Wie beim Trockenfutter gibt es auch beim Nassfutter 1001 Möglichkeiten am Markt.

Auch beim Nassfutter ist es wieder wichtig, dass das Futter Ihrem Hund schmeckt und er alle nötigen Nährstoffe erhält.

Sehr viele Nassfutter bieten eine ausreichende Versorgung und halten Ihren Hund gesund. Alle sehr guten Futtersorten aufzuzählen ist daher auch hier fast unmöglich.

Als Beispiel können wir das Nassfutter von Animonda empfehlen. – ein gutes Futter unter vielen. Des weiteren ist das Nassfutter Rinti zu empfehlen:

Die Futtermenge muss dem Umsatz und dem Aktivitätslevel des Hundes angepasst werden.

Infos zu Animonda auf Amazon.de

Warum empfehlen wir dieses Nassfutter für den Dackel?

  • Hoher Fleischanteil
  • garantiert ohne Getreide
  • ohne künstlichen Farbstoffe
  • ohne Konservierungstoffe
  • große Abwechslung für den Hund durch die unterschiedlichen Dosen
  • Glänzendes Fell
  • Fester Stuhl und optimale Verdauung
  • Gute Verträglichkeit – viele Hunde mit Allergien vertragen dieses Futter sehr gut.
  • Kein Kratzen und Lecken der Pfoten mehr

Infos zu Preisen und Packungsmengen auf Amazon.de (Partnerlink)


Nicht zu große Portionen füttern

Süßigkeiten sind schlecht für Dackel
Süßigkeiten sind schlecht für die Dackel Ernährung. – auf sie sollte man im Interesse der Dackelgesundheit ganz verzichten!

Ein gesunder und richtig ernährter Dackel ist an seinem glänzendem Fell, den klaren, wachen Augen und an seinem gesunden Gebiss zu erkennen. Auch sollten die Proportionen stimmen und der Dackel auf keinen Fall zu viel Fettmasse mit sich herumtragen.

Da Dackel zu den kleinen Hunderassen gehören, sind Zusammensetzung und Portionierung des Dackelfutters so zu gestalten, dass nie zuviel des Guten gefüttert wird. Die jeweiligen Mahlzeiten bei der Dackel Ernährung sollten sich von der Menge her der Dackel Größe anpassen.

Zwergdackel erhalten daher entsprechend kleinere Portionen als normale Dackel. In den ersten drei Monaten nach Absetzen von Muttermilch oder ersatzweise Welpenmilch erhält der heranwachsende Dackel drei gleichmäßig verteilte Mahlzeiten am Tag. Später reichen zwei gut ausgewogene Mahlzeiten am Tag völlig aus.

Spezielles Light-Futter für kastrierte Dackel

Immer wieder kommt die Frage auf, ob kastrierte Dackel ein anderes Futter benötigen als nicht kastrierte. Da vor allem kastrierte Dackelrüden zu Übergewicht neigen, empfiehlt sich spezielles Light-Futter für die Dackel Ernährung.

Darin ist der Anteil an Rohproteinen und Rohfetten niedriger ist als bei herkömmlichem Hundefutter.

Hundefutter Testsieger von Stiftung Warentest bei Amazon.de

Gute Erfahrungen mit Dackelfutter?

Womit haben Sie gute Erfahrungen mit Dackelfutter gemacht? Welches Futter können Sie für Dackel empfehlen? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

41 Gedanken zu „Dackel Ernährung und Futter

  1. Hallo und guten Tag,
    Ich füttere schon in der 2. Dackelgeneration Trockenfutter der Fa. Vollmers.Früher Lamm u. Reis wegen meiner damals älteren Damen,was immer gern genommen und vertragen wurde.
    Ich bin dann auf Vollmers hochwertigstes Holistic Futter umgestiegen(90%Frischfleischanteil) und füttere damit einen 9jährigen Standart,eine 4 jährige Zwergdame und seit kurzem einen Welpen 16 Wo.
    Alle lieben das Futter,sehen gut aus und gehen schlank durchs Leben.Fütterungsempfehlung(Menge) steht auf der Verpackung.Ich empfehle das Trockenfutter mit warmen Wasser zu übergießen.
    Interessant war,das sogar der Welpe sein mitgebrachtes Royal Canin verschmähte und nur noch das Holistic wollte.Vollmers empfiehlt Fütterung ab 3. Monat.Um wirklich alles richtig zu machen, ließ ich mir zusätzlich vom Tierarzt ein Zusatzpräparat geben(Ergänzung für alte,Schwangere,säugende Mütter und Heranwachsende)

    1. Meine Hündin jetzt fast 10 Monate, mag Vollmers gar nicht. Ich glaube allerdings, das es nicht die Marke ist, da die von Josera, Wolfsblut, Belcando…… etc. auch alle nach ca. 2 Tagen nicht mehr interesant schmecken.

    2. Himmel, warum muss es immer und ständig Trockenfutter sein?? Fast jeder hier füttert Trockenfutter!! Habt Ihr alle kein Wissen und/oder Gewissen??!! So ernährt man kein Lebewesen!!
      Die Bezeichnung Dosenfraß ist auch falsch! Es gibt sehr hochwertiges Dosenfutter, ab natürlich fällt darunter bestimmt nicht Rinti, GranCarno oder Happy Dog. Schon mal was von Pfotenliebe, Auenland, Hermanns… gehört?? Alles Bio. Teuer – ja! Aber auch Spitze!!

  2. Mein kleiner “Schnüffel” (Kurzhaarzwergdackel 3 1/2) ist ein Meckelfritze.
    Er bekommt früh frisches Rindfleisch und den Rest des Tages Rinti jeweils in einer anderen Geschmackssorte. Er frißt allgemein schlecht. Bei Leckerlies ist er auch sehr wählerisch, deshalb war auch seine Erziehung mit diesem Trick nicht sehr einfach. Vor dem vollen Fressnapf mit Trockenfutter würde er verhungern.
    Er hat oft sehr dünnen Stuhlgang. Ich habe schon auf anraten des Tierarztes nach einer einer Nulldiäte immer eine Futtersorte weggelassen. Der Stuhlgang ist nur hundegerecht, wenn er sich früh löst.
    Hat Jemand Erfahrungen mit solch einer Dackelverdauung?

  3. Mein Dackel wird von Anfang an gebarft…er verträgt es prima, Gemüse und Reis mag er gern, Er ist auch Mantrailer, da bekommt er im Belohnungsverfahren Home&Dogs Nassfutter. Top Marke, getreide und glutenfrei, frei von Konservierungsmitteln. Das einzige neben Barfen was ihm kein Juckreiz macht.

  4. Hallo, hab einen L.H. Dackel der bis zum ca. 6. Lebensjahr probleme machte, u.a. dünnes Fell, kein richtiges DackelLeben, jeder Tierarzt hatte eine andere Meinung, aber nichts war richtig .
    Dann bekamen Wir von bekannten einen Tipp .Der Tipp war Petigree. Der Dackel wird nun 14 Jahre, ist kern gesund, hat eine super Haut und ein super Fell .
    Sein temprament ist wie bei einem 5 jahre altem Hund.
    das verdanken wir Pedigree !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    GRUß an alle Hundefreunde

  5. Pedigree ist sicher nicht “schuld” daran, dass es Ihrem Dackel besser geht. Es geht ihm trotz Pedigree besser, ganz bestimmt. Wenn Sie sich einwenig mit den Inhaltsstoffen und artgerechter Fütterung von Hunden beschäftigen, werden Sie schnell merken, wie übel die meisten Trockenfuttersorten sind. Und auch das hochgelobte Wolfsblut-Futter ist nur eine gute Marketingstrategie – ohne Getreide kann man gar kein Trockenfutter herstellen, das ist technisch unmöglich.
    Wer nicht barfen möchte, was die einzige artgerechte und gesunde Fütterungsart ist, sollte wenigstens getreidefreies Feuchtfutter mit sehr hohem Fleischanteil und ohne Zusatz von künstlichen Vitaminen füttern. Hier ist Abwechslung wichtig, um optimale Versorgung zu gewährleisten.

    Barfen wäre jedoch wirklich das Beste – es gibt tolle Bücher auf dem Markt, von Swanie Simon oder Nadine Wolf und auch BARF-Berater, die auf die Sprünge helfen können. Mit etwas Erfahrung und Organisation ist BARF kaum aufwendiger als Feuchtfutter und sogar günstiger, wenn man mit hochwertigen Feuchtfuttersorten vergleicht.

    Übernehmt die Verantwortung für die Gesundheit eurer Hunde und macht nicht das Mindeste, was möglich ist: Sack auf, Handvoll Dreck in den Napf und Füße hoch. 😉

    Mein Dackelmischling hatte nach 6 Jahren Royal Canin (teurer Dreck, fast vegan) eine heftige Pankreatitis. War für mich ein Teil des Weckrufs, endlich die Ernährung selbst in die Hand zu nehmen. Jetzt ist er 12 und sogar seine unheilbare Augenerkrankung ist spurenlos verschwunden.

  6. Unser Oskar ist mit Wittis-Tiernahrung sehr zufrieden. Ich hatte lange gesucht und bin im Internet darauf gestossen. Das Futter ist ohne jegliche Zusätze und schmeckt ihm einfach. Die Schüssel ist blitzblank geleckt. Ich kanns wirklich aus Überzeugung empfehlen.

  7. Unsere Standart-Kurzhaardackelin bekommt Terra Canis und Auenland Konzept, morgens Trocken- und spätnachmittags Feuchtfutter (alles Bio, keine tierischen Nebenprodukte). Sie ist 3 Jahre alt, kastriert und wiegt 7 kg, glänzendes Fell, Blutwerte sind optimal.
    Mein vorheriger Dackel hatte auch Dackellähmung, das habe ich mit warmen Bewegungsbad wieder völlig ausheilen können. Man muss nicht immer sofort operieren.

  8. Wir füttern Naturavetal und unser Langhaardackel hat ein schönes, glänzendes Fell. Verdauungstechnisch ist auch alles ok!Gut und sorgfältig ausgewähltes Futter zahlt sich aus.

  9. Sorry sie Empfehlen keine Schatten gewächse zu Fressen zu geben aber machen Werbung für Futter das Kartoffeln als inhalt hat. Also wiedersprechen sie ihren Angaben !!

    1. Kartoffeln, Auberginen und Tomaten dürfen nicht in rohem Zustand an Hunde verfüttert werden. Besonders gefährlich sind die Schale und die grünen Stellen der Kartoffeln.
      Das empfohlene Futter wird von sehr vielen Hunden sehr gut vertragen. Bei Futter kommt es allerdings immer auf den einzelnen Hund an. Wenn der eine Hund das Futter gut verträgt, kann der nächste Hund damit Probleme haben. Wenn jedoch besonders viele Besitzer gute Erfahrungen mit einem speziellen Futter haben, so kann dies ein Indiz dafür sein, dass das Futter nicht allzu schlecht ist. 🙂

  10. Unser Zwergdackelmädchen Jola ist 14 Monate alt, wiegt ca. 3,5 kg und ist ein sehr guter Esser. Außerdem ist sie sehr agil, wir laufen dreimal mindestens eine Stunde mit ihr, sie kann im Garten toben. Sie erhält von uns Trockenfutter von Select Gold, und zwar 20 g morgens und 20 g abends. Für ihre Zähne bekommt sie einen Kalbsknochen zum Nagen gegen Zahnsteinbildung, das ist besser als Zähneputzen, hat uns unser Tierarzt empfohlen. Leckerli für unterwegs gibt es nicht, sie bettelt auch nicht danach. Am Wochenende gibt es ca. 50 g Schabefleisch mit Eigelb. Das inhaliert sie. Ich koche auch selbst, und zwar alles ohne Salz etc. – Hühnerfleisch, Kartoffeln und Möhren, das wird püriert und portioniert, ca. 100 g. pro Mahlzeit, das bekommt sie als eine Mahlzeit, die andere ist dann wieder Trocknfutter. Jola riecht gut, ihr Fell ist glänzend, ihre Zähne sind weiß und sie ist schön schlank. Ich denke, jeder Hund ist individuell, man muss einfach probieren, was ihm schmeckt, und wenn er sich wohlfühlt und gesund ist, hat man allles richtig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.