Dackel auf Reisen

Sind Sie auf der Suche nach einem Dackel Welpen, Dackel Mix, Dackel Deckrüden oder möchten Sie einem Dackel in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Dackel Kleinanzeigen.

Mit Dackel unterwegs: So enden Ausflüge nicht mit einer unangenehmen Überraschung


Wer zum ersten Mal mit seinem Dackel einen Ausflug oder eine Urlaubsreise antreten möchte, erlebt häufig ein paar unangenehme Überraschungen:

Der Vierbeiner möchte nicht in die Transportbox, während der Fahrt uriniert er in die Box und erbricht sich.

Am Zielort stellen Sie schließlich auch noch fest, dass Sie die Hälfte der Sachen für das Tier vergessen haben.

Damit all das nicht passiert, haben wir Ihnen hier ein paar Tipps und Tricks für die Dackel Reise zusammengestellt.

Urlaub mit Dackel
Die schönste Zeit des Jahres mit Ihrem Dackel verbringen.

Wie fährt der Dackel mit?

Viele Menschen lassen ihr Tier einfach so im Auto mitfahren und verstoßen damit sogar gegen das Gesetz. Formal-juristisch ist der Hund “Ladung” und muss entsprechend gesichert werden.

Dackel im Auto
Der Dackel gehört im Auto nicht hinter das Lenkrad, sondern in eine für ihn passende Hundetransportbox.

Dies hat zwei Gründe: Zum einen wird der Dackel bei einem Unfall, durch den er unkontrolliert im Wagen umher geschleudert werden könnte, zur Gefahr. Zum anderen entdecken Hunde auch während der Fahrt immer wieder Dinge, die sie neugierig machen. Sie entschließen sich dann schon einmal, spontan in den Fußraum des Fahrers zu springen.

Wie die “Ladung Dackel” gesichert werden muss, beschreibt das Gesetz nicht. Es beschränkt sich auf das Adjektiv “zweckmäßig“. Eingebürgert haben sich der Gurt, ein Trennnetz sowie die Transportbox.

Von Gurt und Trennnetz ist allerdings abzuraten, da diese zwar den Menschen Schutz bieten, bei einem Unfall aber zur Bedrohung für das Tier werden. Gerade die Gürtel haben sich den Beinamen “Killer” erworben. Die Transportbox schützt, zumindest, wenn sie gut gepolstert und auch im Wagen gesichert ist, den Hund hingegen bei schweren Unfällen. Aus diesem Grund lohnt sich eine größere Box, die im Fahrzeug verankert werden kann.

 

So wird der Dackel an die Transportbox gewöhnt

Dackel im Flugzeug
Wenn der Dackel z.B. im Flugzeug mitfliegen soll, so muss er zuerst an seine Transportbox in gewohnter Umgebung gewöhnt werden.

Hunde und insbesondere Dackel mögen es nicht, eingesperrt zu werden. Die Tiere werden nervös und fürchten sich. Oft uriniert der Dackel deshalb während der Fahrt in die Box. Es macht aus diesem Grund Sinn, das Tier langsam an die Box zu gewöhnen.

Stellen Sie die Box in die eigene Wohnung und legen Sie eine paar Kissen, ein Lieblingsspielzeug des Dackels sowie Leckerlis in die Box. Lassen Sie die Tür die ganze Zeit offen. Immer, wenn Ihr Hund alleine in die Box geht, loben Sie Ihn und belohnen Sie das Tier.

Seien Sie selbst entspannt und zeigen Sie dem Tier so, dass die Transportbox kein Grund ist, sich zu fürchten. Wenn das Tier wie selbstverständlich in die Box geht, schließen Sie die Tür, loben Sie den Hund und bleiben Sie immer in der Nähe.

Wenn der Dackel ruhig bleibt, können Sie einen ersten Versuch mit dem Auto machen: Spielzeug, Kissen und Leckerlis bleiben ständige Begleiter. Sollte der Hund sich weiterhin einnässen, behalten Sie die Geduld. Die Gewöhnung an die Box ist für das Tier psychisch unglaublich anstrengend.

Reisekrankheiten: Der Dackel spuckt

Viele Hunde haben überhaupt kein Problem damit, Auto, Bus oder Zug zu fahren. Bedauerlicherweise gehört der Dackel häufig nicht dazu. Häufig muss das Tier spucken.

Es gibt sogar einige Veterinär-Experten, die schon das Urteil gefällt haben, der Dackel sei schlicht und einfach nicht zum Autofahren gemacht und sollte es deswegen nicht tun.

Reisekrankheiten Dackel
Manche Dackel vertragen das Reisen nicht so gut. Dafür gibt es hier zwei Reise Tricks für Dackel.

Auch wenn dies nicht so pauschal zu sagen ist, da auch einige der kleinen Vierbeiner überhaupt keine Probleme mit dem Auto haben, sollten Sie doch darauf vorbereitet sein. Es empfiehlt sich aus diesem Grund in jedem Fall, entsprechende Tabletten zu erwerben. Diese sind oft aus pflanzlichen Mitteln (Bachblüten) und unbedenklich für das Tier. Für die richtige Medizin sollte Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

Zwei Tricks haben sich allerdings häufiger bewährt: Oft bricht der Dackel nicht, weil ihm übel wird, sondern weil er so aufgeregt ist. Lassen Sie den Hund eine Fahrt verschlafen (über ein Medikament) und so realisieren, dass nichts Schlimmes passiert.

Wenn Sie Glück haben, wird der Dackel in den folgenden Wochen zwar etwas sabbern, aber sehr viel ruhiger und nach ein paar Monaten problemlos mitfahren. Klappt dies aber nicht, versuchen Sie einmal, das Nassfutter wegzulassen. Dieses bringt den Magen des Tieres in Aufruhr und unterstützt so noch den Wunsch des Hundes, sich zu erbrechen. In beiden Fällen gilt allerdings: Vermutlich erreichen Sie nicht das gewünschte Ziel und benötigen ein Medikament.

Das Reisegepäck für den Dackel

Dackel Reise
Der Dackel liebt es in der Natur zu sein. Daher wird er sicher nichts gegen eine Camping Dackel Reise haben!

Aus diesem Grund steht die Reiseapotheke auch ganz oben auf der Liste für das Reisegepäck für Ihren Dackel. Zu der Apotheke gehört auch der Heimtierausweis.

Generell benötigen Sie alle Dinge, die nötig sind, um den Hund zu versorgen und um mit ihm zu spielen und ihm auf diese Weise eine schöne Reise zu ermöglichen. Hier ein paar Tipps für die Mitnahmeliste:
Für die Gesundheit des Tieres:

  • Reiseapotheke,
  • Heimtierausweis,
  • Floh/ Zeckenhalsband und eventuell passendes Spray.

Für die Fahrt:

  • Kissen,
  • Hundedecke,
  • Leckerlis,
  • Wasserbehälter, Flasche.

Für die Versorgung des Tieres:

Dackel auf Reisen
Dackel auf Reisen: schöne Aussicht vom Blumenfeld auf die Berge.
  • Nachweis über die Hundehaftpflicht mit Versicherungsnummer,
  • Näpfe für Futter und Wasser,
  • Leinen und Halsbänder,
  • Bürsten und Kämme,
  • Doggybag,
  • Fertigfutter.

Für die Spielstunden:

Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihrem Dackel auf Reisen gemacht? Welche Tipps können Sie uns geben?

9 Gedanken zu „Dackel auf Reisen

  1. Mein Dackel liebt nichts mehr als Autofahren. Seine erste mehr als 4-stündige Fahrt vom Züchter nach Hause war entspannt. Ich setzte mich nach hinten im Auto zu ihm.
    Wir haben ein bequemes ,relativ erschütterungsfreies Auto, weshalb es einem Hund nicht so schnell schlecht wird. Er hat hinten immer sein Körbchen auf dem Rücksitz stehen und ist glücklich darin zu liegen. Am liebsten fährt er lange in Urlaub.

  2. Hallo also meine dackeldame hat das autofahren anfangs auch nicht vertragen aber mit der zeit und mit viel gedult hat sie es lieben gelernt jetzt springt sie in jedes auto rein bei dem die tür offen steht und setzt sich erwartungsvoll auf den rücksitz. Lange Urlaubsreisen und zugfahrten sind gar kein problem. Demnächst werden wir mit dem Flugzeug in den urlaub fliegen mal sehen ob sie das auch so locker wecksteckt wie die auto und zugreisen. sie ist eine sehr selbstsichere entspannte dackeldame =)
    VIEL SPAß mit euren Fellnasen =)

  3. Unser Rauhaardackel liebt Autofahren und absolviert auch längere Reisen vollkommen problemlos. Wir haben ihn von Anfang an auf jeder noch so kleinen Fahrt mitgenommen und so ans Autofahren gewöhnt. Auch die oben geäußerte Ansicht zum Thema Transportbox kann ich nicht teilen. Max schläft nachts in der verschlossenen Transportbox neben meinem Bett und fühlt sich auch im Auto darin sicher und geborgen. Nach spätestens fünf Minuten schläft er immer, obwohl er sonst recht lebhaft ist. Wenn wir im Urlaub in ein fremdes Hotelzimmer kommen und seine Box ist dabei, ist er total ruhig und weiß, dadrin kann ihm nichts passieren.

  4. Unsere Dackeldamen haben es geliebt mit uns im Urlaub zufahren selbst eine Fahrt von 1300km hat ihnen nichts ausgemacht ,natürlich haben wir alle 2Std einen Stop gemacht ,das tat nicht nur unseren kleinen gut .

  5. unser Dackel Ingo geht jeden Morgen mit Herrchen spazieren, sie fahren ein Stück mit dem Auto zur Rösrather Heide und dann geht es los, beim letzten Mal hat mein Mann sich dann auf dem Rückweg an der Tankstelle noch schnell getankt, in dieser Zeit hat Ingo mit seinen Pfoten von innen die Türknöpfe gedrückt und das Auto verschlossen. Es mußte der ADAC kommen und Herrchen wieder in´s Auto lassen, die haben sich natürlich köstlich amüsiert.

  6. Unsere Zwergrauhaardackeldame ist jetzt ein Jahr alt und hat bereits eine 10-Stunden-Autofahrt an die Ostsee problemlos mitgemacht.
    Wir haben ihr einen Safety-Dog-Backseat gekauft. Er ist zwar in der Anschaffung teuer, aber auf’s Dackelleben gerechnet, war es uns dann doch wert.
    Wer die Möglichkeit hat, ist mit so einem Sitz und Dackel bestens ausgerüstet.

  7. Hat jemand Erfahrungen mit Dackelwelpen (13 Wochen) auf Flugreisen (HH – Mallorca)? Und evtl. einen Tip für eine schöne Transporttasche (die auch der Norm entspricht)?

    1. Mit 13 Wochen darfst du noch gar nicht nach Spanien! Welpen dürfen erst frühestens mit 15 Wochen das Land verlassen. Und dann brauchen sie einen blauen Heimtierausweis, müssen gechipt und gegen Tollwut geimpft sein. Sorry, die Reise wirst du wohl verschieben müssen! Wir wollten auch ins Ausland im Urlaub, aber das geht leider nicht…Herbstferien dann!

    2. Muss das sein?viel zu jung für eine Flug Reise.Mallorca ist auch nicht gerade so toll.stubenrein und ein Gefühl von zu Hause sollten auch sein.ob da der Knacks nicht vorprogrammiert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.