Mit dem Dackel unterwegs


Wer zum ersten Mal mit seinem Dackel einen Ausflug oder eine Urlaubsreise antreten möchte, erlebt häufig ein paar unangenehme Überraschungen:

Der Vierbeiner möchte nicht in die Transportbox, während der Fahrt uriniert er in die Box und erbricht sich.

Am Zielort stellst Du schließlich auch noch fest, dass Du die Hälfte der Sachen für das Tier vergessen hast.

Damit all das nicht passiert, haben wir Dir hier ein paar Tipps und Tricks für die Dackel Reise zusammengestellt.

Urlaub mit Dackel
Die schönste Zeit des Jahres mit Ihrem Dackel verbringen.

Fragen, die vor der Reise geklärt werden sollten

  • Ist das Urlaubsziel hundefreundlich und für den Dackel geeignet?
  • Welche Art von Urlaub planen wir und ist dieser mit Hund im Gepäck realisierbar (Strandurlaub, Aktivurlaub, Städtereise, Kreuzfahrt usw.)?
  • Welche Anreiseart ist möglich und für den Vierbeiner geeignet?
  • Wie sind die Einreisebestimmungen für Hunde?
  • Wo werden wir wohnen und ist der Dackel dort erlaubt (Erlaubnis schriftlich bestätigen lassen)?
  • Ist der Impfstatus aktuell? Besonders auf eine gültige Tollwutimpfung muss geachtet werden.
  • Hat der Dackel einen EU-Heimtierausweis? Das gelbe Impfbuch reicht für Reisen außerhalb Deutschlands nicht.
  • Was sind typische Hundekrankheiten am Ferienziel? Kläre mit einem Tierarzt, ob und wie Du Deinen Vierbeiner davor schützen kannst.
  • Gibt es Auflagen im Urlaubsland, wie Maulkorb oder Leinenpflicht?
  • Wo sind Hunde erlaubt und wo nicht (z.B. Strand, öffentliche Plätze)?

Behalte auch die Bedürfnisse Deines Hundes im Auge

  • Welches Futter frisst der Dackel? Bekomme ich das am Urlaubsort oder muss es mitgenommen werden?
  • Hat er spezielle Anforderungen, die bedacht werden müssen, wie Krankheiten oder Allergien?
  • Benötigt er Medikamente?
  • Ist er alt oder die Hündin vielleicht läufig zu der Zeit?
  • Kennt der Dackel die Transportbox oder ist er ans Autofahren gewöhnt? Frühzeitige Gewöhnung ist unabdingbar.
  • Was gehört alles ins Reisegepäck?
  • Gibt es einen Tierarzt in der Nähe? Spreche ich dessen Sprache?
  • Wichtige Gesundheitsatteste evtl. in die Landessprache übersetzen lassen.

Wie fährt der Dackel im Auto mit?

Viele Menschen lassen ihr Tier einfach so im Auto mitfahren und verstoßen damit sogar gegen das Gesetz. Formal-juristisch ist der Hund „Ladung“ und muss entsprechend gesichert werden.

Dackel im Auto
Der Dackel gehört im Auto nicht hinter das Lenkrad, sondern in eine für ihn passende Hundetransportbox.

Dies hat zwei Gründe: Zum einen wird der Dackel bei einem Unfall, durch den er unkontrolliert im Wagen umher geschleudert werden könnte, zur Gefahr. Zum anderen entdecken Hunde auch während der Fahrt immer wieder Dinge, die sie neugierig machen. Sie entschließen sich dann schon einmal, spontan in den Fußraum des Fahrers zu springen oder behindern ihn anderweitig.

Wie die „Ladung Dackel“ gesichert werden muss, beschreibt das Gesetz nicht. Es beschränkt sich auf das Adjektiv „zweckmäßig„. Eingebürgert haben sich der Gurt, ein Trennnetz sowie die Transportbox.

Von Gurt und Trennnetz ist allerdings abzuraten, da diese zwar den Menschen Schutz bieten, bei einem Unfall aber zur Bedrohung für das Tier werden. Gerade die Gürtel haben sich den Beinamen „Killer“ erworben. Die Transportbox schützt, zumindest, wenn sie gut gepolstert und auch im Wagen gesichert ist, den Hund hingegen bei schweren Unfällen. Aus diesem Grund lohnt sich eine größere Box, die im Fahrzeug verankert werden kann. Im Idealfall im Kofferraum. Benutzt Du eine einfache Transportbox, so richte sie quer zur Fahrtrichtung aus oder stelle sie im Fußraum hinter den Vordersitzen ab.

Hinweise zum Sicherheitsgeschirr:

  • Sicherung mittels Gurtadapter, der an der Anschnallvorrichtung des Dreipunktgurtes befestigt wird.
  • Achte auf eine zweifache Anbindung. Diese ist stabiler und sicherer als eine einzelne Anbindung.
  • Verwende ein gut sitzendes Brustgeschirr mit ausreichender Polsterung.
  • Überprüfte die Nähte und achte auf Robustheit und Langlebigkeit der Materialien.
  • Der Gurt sollte nicht zu lang eingestellt sein. Bei einem Unfall sollte der Dackel nicht gegen die Vordersitze geschleudert werden oder in den Fußraum fallen.

Hinweise zur Transportschale:

  • Ähnlich wie ein Kindersitz fürs Auto kann die Transportschale mit Isofix oder dem Dreipunktgurt fixiert werden.
  • Der Dackel wird separat in der Transportschale angeschnallt.
  • Die weiche Umrandung der Schale sorgt für mehr Sicherheit bei einem Unfall.
  • Der Hund hat weniger Bewegungsspielraum, was ebenfalls die Sicherheit erhöht.
  • Die Rückbank bleibt sauber, da der Hund in der Schale sitzt.
Dackel im Auto auf dem Rücksitz
Mit einer Schondecke für die Autositze und einem Anschnallgurt kann der Dackel auch auf dem Rücksitz mitfahren.

 

Alu Hundebox M passend für den Dackel

Welche Alubox passt für meinen Dackel? Diese Box passt und bietet den besten Schutz im Auto für Dich und Deinen Hund! Die Box ist durch das Aluminium hochwertig und stabil. Auch nach längerer Benutzung klappert nichts.

Angebot
Trixie 39341 Transportbox, Aluminium, M: 55 × 62 × 78 cm, silber/hellgrau
1.012 Bewertungen
Trixie 39341 Transportbox, Aluminium, M: 55 × 62 × 78 cm, silber/hellgrau
  • Aluminium / Hartfaserplatte / Kunststoff
  • Extra stabil, sicher und geräuscharm mit Aluminiumrahmen
  • Hochgeschlossene Wände für einen sauberen Standplatz und mehr Sicherheit
  • Breite Gittereinsätze für gute Belüftung und freie Sicht durch die Heckscheibe
  • Optimale Ausnutzung des Kofferraums durch abgeschrägte Seiten

Faltbare Hundebox/Transportbox M passend für Dackel

Faltbare Transportbox für den Dackel. Leichte und flexible Alternative zu sperrigen Plastik- oder Alutransportboxen. Somit kann bei Bedarf schnell Platz im Kofferraum geschaffen werden. Für mehr Sicherheit im Auto. Die Box ist stabil und robust. Auch als Schlafplatz/Rückzugsort geeignet. Die Box ist schnell zusammenfaltbar.
FEANDREA Hundebox Transportbox Auto Hundetransportbox faltbar Katzenbox Oxford Gewebe schwarz M 60 x 40 x 40 cm PDC60H
5.485 Bewertungen
FEANDREA Hundebox Transportbox Auto Hundetransportbox faltbar Katzenbox Oxford Gewebe schwarz M 60 x 40 x 40 cm PDC60H
  • Leicht, flexibel und praktisch – Sie können Ihr Haustier überallhin mitnehmen, egal wohin Sie fahren. Maße: M 60 x 40 x 40 cm (B x H x T)
  • Geschicktes Design – Robuste Metallverstärkung, dicker Bezug aus Oxford Gewebe, und eine Unterlage mit weichem Kunstfell noch gratis dazu
  • Leichte Reinigung – Flecken und Schmutz lassen sich mit einer weichen Bürste entfernen. Falls notwendig, ist der Bezug auch abnehmbar
  • Absolut Sicherheit – Durch die dreiseitigen Sichtfenster zirkuliert die Luft, und abgerundete Ecken schützen Auto und Einrichtung
  • In Sekundenschnelle zusammenfaltbar – Kein Werkzeug notwendig

Kofferraumschutz – Das Auto bleibt sauber

Schützt die Stoßstange und Rückseite des Autos beim Ein- und Aussteigen des Hundes. Schützt den Kofferraum vor Kratzern, Matsch, Nässe und Hundehaaren. Lässt sich je nach Bedarf schnell ein- und ausbauen. Ein Muss für jeden Hunde- und Autofan.
Angebot
Heldenwerk® Universal Kofferraumschutz Hunde Auto - Kofferraumdecke Ideal für deinen Hund - Kofferraumschutzmatte mit Seitenschutz für Kofferraum - Kofferraumschutzdecke Hund wasserdicht
2.071 Bewertungen
Heldenwerk® Universal Kofferraumschutz Hunde Auto – Kofferraumdecke Ideal für deinen Hund – Kofferraumschutzmatte mit Seitenschutz für Kofferraum – Kofferraumschutzdecke Hund wasserdicht
  • SCHÜTZT IHR AUTO EFFEKTIV – Wasserdicht, reißfest & extrem robust, inklusive Ladekantenschutz und Seitenschutz: Die Auto-Schondecke schützt nicht nur Ihren Kofferraum vor Nässe, Kratzern & Schmutz, sondern auch die Stoßstange beim Beladen oder Einsteigen eines Hund!
  • SCHNELLER EIN- UND ABBAU – Der Kofferraumschutz für Hunde kann in nur wenigen Schritten sicher ein- und wieder ausgebaut werden: 2 Klickverschlüsse an den Kopfstützen sowie 4 Klettverschlüsse für die Seitenteile – mehr ist garnicht notwendig!
  • 100% UNIVERSALE PASSFORM – Vom Kleinwagen bis zum SUV: Die Heldenwerk Kofferraumdecke ist mit nahezu allen gängigen Fahrzeugmodellen kompatibel. Sie benötigen nichtmal einen Stoffinnenraum: Wir liefern das Klettverschluss-Gegenstück direkt mit!
  • EXTREM LEICHT ZU REINIGEN – Sie können die Heldenwerk Hundedecke schnell und kinderleicht reinigen: Ein feuchter Lappen reicht bereits aus, um Schmutz, Tierhaare und andere Verunreinigungen restlos zu entfernen – blitzschnelle Trocknung inklusive!
  • HELDENWERK-VERSPRECHEN – Da wir 100,0% in unsere Qualität vertrauen, möchten wir Ihnen eine absolut risikolose Bestellung ermöglichen: Sollten Sie mit Ihrem Kauf nicht voll zufrieden sein erhalten Sie Ihr Geld zurück – bis zu 2 Jahr nach Kaufdatum!

Hunde Sicherheitsgurt fürs Auto

Der Gurt ist für den Dackel geeignet. Passt für alle Automarken. Die Länge ist verstellbar. Die elastische Rückdämpfung beugt Verletzungen vor. Sehr leichte Handhabung, da der Gurt prima in das Sicherheitsschloss passt. Mit dem Gurt kannst Du Bußgelder vermeiden, da Hunde gesichert mitfahren müssen. Bitte beachten: Im Falle eines Unfalls ist allerdings eine Transportbox besser.
BELISY Universal Hunde Sicherheitsgurt fürs Auto - passend für alle Hunderassen & Autotypen
2.641 Bewertungen
BELISY Universal Hunde Sicherheitsgurt fürs Auto – passend für alle Hunderassen & Autotypen
  • ✅ 100% SICHER & ZUFRIEDEN ODER GELD ZURÜCK: Der in Deutschland entwickelte BELISY Hundegurt sorgt für eine sichere Fahrt für Deinen Vierbeiner und Dich. Zusätzlich vermeidest Du unnötige Bußgelder und Punkte in Flensburg!
  • ✅ PASSEND FÜR ALLE HUNDERASSEN & AUTOTYPEN: Der Hundegurt ist längenverstellbar (60-80cm) und besitzt einen Universalstecker, der für jeden Autotypen passt. Sollte es Probleme mit dem Gurt geben, gibt es ohne Wenn und Aber das Geld zurück!
  • ✅ ELASTISCHE RUCKDÄMPFUNG & 1A QUALITÄT: Bei einem Ruck durch einen Aufprall beugt das elastische Element im Gurt Verletzungen Deines Lieblings vor, die Belastung wird sanft abgefedert. Auch für schwerere Hunde geeignet.
  • ✅ EINFACHE HANDHABUNG & KOMFORT: Der stabile Karabiner wird am Hundegeschirr befestigt, das andere Ende wie ein herkömmlicher Gurt eingerastet.
  • ❤️AKTUELLES SONDERANGEBOT❤️: Kaufe 2 BELISY Produkte & spare 10% mit dem Code BELISY10 – Kaufe 3 BELISY Produkte & spare 15% mit dem Code BELISY15 – Kaufe 4 oder mehr BELISY Produkte & spare 20% mit dem Code BELISY20 – Jetzt bestellen und SPAREN!❤️

Hundedecke für eine saubere Auto Rückbank

Möchtest Du Deine Rücksitzbank und Dein Auto sauber halten? Die Decke hat Öffnungen für die Sicherheitsgurte, damit der Hund angeschnallt werden kann. Durch einen Reißverschluss ist die  Hundedecke mittig teilbar. Das ist besonders praktisch da neben dem Dackel auch eine Person auf der Rückbank sitzen kann. So können z.B. Dein Kind und Dein Dackel auf der Rücksitzbank sitzen. Strapazierfähig und wasserdicht (kann in der Maschine gewaschen werden). Inkl. zwei Schonbezüge für die Kopfstützen. Die Hundedecke hält das Auto sauber von Dreck, Wasser, Matsch, Hundehaaren etc.. Eine super Autodecke!
Meadowlark® Hundedecke für Auto Rückbank. Wasserdicht! Komplettschutz Comfort Autoschondecke für Hunde, Wasserfester Rücksitz Sitzbezug, ideale Autodecke für Haustiere, Schonbezüge Decke +2 Geschenke
1.421 Bewertungen
Meadowlark® Hundedecke für Auto Rückbank. Wasserdicht! Komplettschutz Comfort Autoschondecke für Hunde, Wasserfester Rücksitz Sitzbezug, ideale Autodecke für Haustiere, Schonbezüge Decke +2 Geschenke
  • ✅GENIESSEN SIE IHRE REISEN – keine Sorgen mehr über Schmutz wie Haare, Kratzer, Wasser Schlamm, Sand auf dem Rücksitz, wenn Sie mit unser extra starken und breiten Auto Hundedecke mit Ihrem geliebten Hund unterwegs sind! Wir versprechen Ihnen, Sie werden froh sein, weil Ihr Auto sauber bleibt. Verfügbar in 2 Größen: Standard (137 x 147 cm) passt in fast alle Autos und SUVs – und XL (152,5 x 162,5 cm) für große SUVs, Vans und Transporter
  • ✅HÖCHSTE QUALITÄT & BESTES MATERIAL – Unsere Meadowlark Autoschondecke – langlebige Top-Qualität, extrem widerstandsfähig, wasserdicht, rutschfest mit Sitzankern und robusten Reissverschlüssen für den Seitenschutz; extra gepolsterter Komfort, bestehend aus drei Schichten mit Doppelnähten, teilbar durch einen Reissverschluss. Garantiert besten Schutz und dauerhaften Gebrauch. Zu Ihrer Zufriedenheit bieten wir Ihnen eine 100% Geld-Zurück-Garantie & keine Frage & einen besonderen Einführungspreis
  • ✅KOMPLETTSCHUTZ FÜR TÜREN, KOPFSTÜTZEN UND RÜCKBANK – mit extra haltbaren Seitenschutzteilen mit Reissverschlüssen – diese Hängematte für Hunde schützt den Autositz und sichert den Hund ab. Die Seitenteile schützen die Türen und verhindern die Verschmutzung des Fußraumes. Alle Haare und der Schmutz bleiben auf dem Autositzbezug der Rückbank. Die Schutzbezüge für die Kopfstützen schützen den vorderen Bereich und die Rückseite der Kopfstützen gegen Speichel und Schmutz.
  • ✅IN EINER MINUTE AUFGEBAUT UND VOLL MASCHINENWASCHBAR: Selbst wenn Sie nicht der Typ sind, der alles ruckzuck aufbaut. Der Aufbau der Autodecke wird als eine leichte Übungen erscheinen. Befestigen der Bänder an den Kopfstützen und schon geht es los. Die Extras geben ein Maximum an Comfort wie die Öffnungen für die Klettverschlüsse für die Sicherheitsgurte. Genießen Sie Urlaub und Reiseabenteuer! Waschen Sie die Schondecke in der Waschmaschine
  • ✅PASSEN SIE ES IHREN BEDÜRFNISSEN AN & Kinder und Haustiere sitzen gemeinsam auf der Rückbank: Egal – ob SUV, Transporter oder ein anderes Auto, diese erstklassige Hundeschondecke wird gute Dienste leisten auch im Kofferraum oder auf dem Sofa. Die Einheitsgröße (137 x 147 cm) passt in nahezu alle Autos oder Transporter. Nutzen Sie den mittleren Reissverschluss, Kinder und Haustiere können sich die Rückbank bequem teilen. – Bonus Geschenke eingeschlossen.

Pfotenreiniger S

Tipp: Saubere Pfoten vor dem Sprung ins Auto (oder auch vor Betreten der Urlaubsunterkunft) bekommst Du mit dem mobilen Pfotenreiniger. Nach einem regennassen Tag im Wald kannst Du somit die Pfoten reinigen bevor Dein Dackel ins Auto springt.
Goldthal® Das ORIGINAL Hunde Pfotenreiniger für große und normale Pfoten mit Microfaser Handschuh, Keine schmutzige Pfoten mehr, schnell und gründlich reinigen,weiche Reinigungsbürste (normal/medium)
569 Bewertungen
Goldthal® Das ORIGINAL Hunde Pfotenreiniger für große und normale Pfoten mit Microfaser Handschuh, Keine schmutzige Pfoten mehr, schnell und gründlich reinigen,weiche Reinigungsbürste (normal/medium)
  • ✅ 𝐋𝐄𝐒𝐄𝐍 𝐒𝐈𝐄 𝐔𝐍𝐒𝐄𝐑𝐄 𝐁𝐄𝐖𝐄𝐑𝐓𝐔𝐍𝐆𝐄𝐍 Sie können es schwarz auf weiß lesen, was für Erfahrungen unsere Kunden gemacht haben
  • ✅ 𝐄𝐈𝐍𝐅𝐀𝐂𝐇𝐄 𝐀𝐍𝐖𝐄𝐍𝐃𝐔𝐍𝐆- Der Pfotenreiniger kann einfach mit Wasser gereinigt werden. Den Deckel abziehen und die Silikonbürste abnehmen anschließend mit klarem Wasser ausspülen.
  • ✅ ️𝐆𝐑Öß𝐄 𝐝𝐞𝐧 𝐏𝐟𝐨𝐭𝐞𝐧𝐫𝐞𝐢𝐧𝐢𝐠𝐞𝐫 𝐯𝐨𝐧 𝐆𝐎𝐋𝐃𝐓𝐇𝐀𝐋 𝐠𝐢𝐛 𝐞𝐬 𝐢𝐧 ✅ 2 Größen. ️Für NORMALE Pfoten Größe wie z.B Boxer, Bulldogge, Dalmatiner, Australian Shepherd, Border Collie, Spaniel ️FÜR GROSSE PFOTEN wie z.B. Labrador und Golden Retriever, Deutscher Schäferhund, Weimaraner, Rottweiler, Benner Senner, Münsterländer
  • ✅ 𝐊𝐎𝐌𝐅𝐎𝐑𝐓𝐀𝐁𝐄𝐋 𝐔𝐍𝐃 𝐏𝐑𝐀𝐊𝐓𝐈𝐒𝐂𝐇 – klein und leicht, sodass Sie sie überallhin mitnehmen können. Sehr langlebiges und qualitativ hochwertiges Produkt.
  • ✅ 𝐆𝐎𝐋𝐃𝐓𝐇𝐀𝐋 𝐢𝐬𝐭 𝐞𝐢𝐧 𝐝𝐞𝐮𝐭𝐬𝐜𝐡𝐞𝐬 𝐒𝐭𝐚𝐫𝐭 𝐔𝐩 𝐔𝐧𝐭𝐞𝐫𝐧𝐞𝐡𝐦𝐞𝐧, dass sich auf Tierbedarf spezialisiert hat. Wir stehen für Qualität und Kundenzufriedenheit

Frischluftgitter fürs Auto

Praktisches Autozubehör: Gibt Deinem Hund frische Luft im Auto wenn er mal kurz alleine im Auto warten muß. Aber bitte nicht im Hochsommer! Passt sich an jede Autoscheibe an. Verhindert, dass der Hund hinausspringt oder seinen Kopf aus dem Fenster hält. Sorgt für Frischluft
Angebot
Trixie 13102 Auto-Abtrennung, faltbar, 33-110 cm, schwarz
256 Bewertungen
Trixie 13102 Auto-Abtrennung, faltbar, 33-110 cm, schwarz
  • Widerstandsfähiger Kunststoff
  • Sorgt für frische Luft im Auto
  • Passend für jede Fensterbreite
  • Für Kurbelfenster

So wird der Dackel an die Transportbox gewöhnt

Dackel im Flugzeug
Wenn der Dackel z.B. im Flugzeug mitfliegen soll, so muss er zuerst an seine Transportbox in gewohnter Umgebung gewöhnt werden.

Hunde und insbesondere Dackel mögen es nicht, eingesperrt zu werden. Die Tiere werden nervös und fürchten sich. Oft uriniert der Dackel deshalb während der Fahrt in die Box. Es macht aus diesem Grund Sinn, das Tier langsam an die Box zu gewöhnen.

Stelle die Box in die eigene Wohnung und lege eine paar Kissen, ein Lieblingsspielzeug des Dackels sowie Leckerlis in die Box. Lass die Tür die ganze Zeit offen. Immer, wenn Dein Hund alleine in die Box geht, lobst Du ihn und belohnst das Tier.

Sei selbst entspannt und zeige Deinem Vierbeiner so, dass die Transportbox kein Grund ist, sich zu fürchten. Wenn das Tier wie selbstverständlich in die Box geht, schließe die Tür, lobe den Hund und bleibe immer in der Nähe.

Wenn der Dackel ruhig bleibt, kannst Du einen ersten Versuch mit dem Auto machen: Spielzeug, Kissen und Leckerlis bleiben ständige Begleiter. Sollte der Hund sich weiterhin einnässen, bewahre Deine Geduld. Die Gewöhnung an die Box ist für das Tier psychisch unglaublich anstrengend.

Halte die ersten Fahrtzeiten zunächst kurz und vermeide es unbedingt, dass die erste Autofahrt zum Tierarzt führt. Dann wird Dein Dackel mit dem Auto sicherlich nichts Gutes verbinden. Stattdessen solltest Du an einen schönen, neuen und spannenden Ort fahren. Zum Beispiel bei der Hundeschule anhalten oder Freunde besuchen. So lernt Dein Hund ganz schnell, dass es sich durchaus lohnt, in die Box zu gehen.


Tipps für entspannte Autofahrten mit Dackel

  • Bei Urlaubsfahrten in den Sommermonaten, sollte die Abreise am besten für die kühleren Abend-, Nacht- oder Morgenstunden geplant werden.
  • Ein Pkw mit Klimaanlage ist ideal und sorgt auch bei Stau für angenehme Temperaturen im Auto.
  • Sollte es zu heiß im Wageninneren werden und Ihr steht z.B. im Stau, dann leg dem Dackel ein feuchtes Handtuch über. Droht Überhitzung, dann aussteigen und an einen kühlen Ort bringen.
  • Es gibt auch selbstkühlende Hundematten. Solch eine kannst Du in die Transportbox legen.
  • Nimm leicht gekühltes Wasser in einer Thermoskanne mit und biete unterwegs etwas an. Hierzu eignen sich faltbare Näpfe besonders gut.
  • Je nach Dauer der Anreise solltest Du kleine Snacks oder eine Mahlzeit verfüttern. Falls Dein Dackel dies verträgt.
  • Biete ein Spielzeug während der Fahrt an oder einen Kauknochen.
  • Pausen sind wichtig zum Beinchen heben und für etwas Bewegung zwischendurch.

Niemals allein!

Jedes Jahr unterschätzen viele Hundehalter immer noch, wie schnell sich das Wageninnere auch bei milden Temperaturen und im Schatten aufheizen kann. Sie lassen ihre Hunde ahnungslos im Auto zurück, mit teils fatalen Folgen. Schon wenige Minuten reichen aus, um es dem Dackel unmöglich zu machen, allein durch Hecheln seine Körpertemperatur zu regulieren. Er überhitzt und kollabiert. Ein absoluter Notfall, denn der Hund könnte sterben. Besser also, Du nimmst den Dackel einfach mit. Ist dies nicht möglich, lass ihn lieber im kühleren Zuhause.

Nützliches Zubehör für Autofahrten mit Hund

  • Schondecke für die Rückbank oder den Kofferaum, halten das Auto sauber und schützen vor Kratzspuren.
  • Faltbare Futter- und Wassernäpfe sind platzsparen und praktisch.
  • Eine aufblasbare Sitzbankerweiterung verhindert, dass Dein angeschnallter Dackel versehentlich in den Fußraum fallen kann.
  • Ein Netz zwischen den beiden Vordersitzen (Vordersitzbarriere) verhindert, dass der Hund dem Fahrer auf den Schoß springen kann. Unfälle werden vermieden.
  • Frischluftgitter werden ins Fenster geklemmt und sorgen für eine gute Ventilation während der Fahrt, ohne dass der Dackel den Kopf hinausstrecken oder gar hinausspringen kann.
  • Verdreckte Pfötchen können mit einem Wasch-Cup schnell vom Matsch, Sand und Dreck befreit werden. Ideal auch bei Ferienwohnung, Caravan und Co.

Match made in heaven – Camping mit Dackel

Wer mit dem Caravan, Zelt oder Wohnmobil mit dem Hund Urlaub macht, der braucht sich um Ferienwohnung oder Hotel keine Sorgen zu machen. Die meisten Stellplätze sind sehr hundefreundlich und das kleine „Eigenheim“ ist immer mit von der Partie. Und sind Vierbeiner wieder Erwarten doch mal nicht erlaubt, dann wird eben eingepackt und weitergefahren.
Solange der Dackel das Zelt oder die kleine Wohnung auf Rädern kennt, fällt auch die Eingewöhnung flach. Besitzt Du zum Beispiel ein eigenes Wohnmobil, so ist es dem Hund egal, ob Ihr ans Meer oder in die Berge fahrt. Er muss sich vor Ort nicht an ein neues Zuhause auf Zeit gewöhnen. Solltest Du Deinen Vierbeiner also für kurze Zeit alleinlassen müssen, so bleibt er in der vertrauten Umgebung gelassener.
Ein weiteres Plus: Es gibt genügend Stauraum und Du hast alles für den Dackel stets griffbereit. Auch größere Mengen Futter können problemlos mitgenommen werden.

Achte auf einen sicheren Transport im Mobilheim

Im Caravan:
Der Hund fährt natürlich vorne im Auto mit und nicht allein hinten im Anhänger. Er muss also wie bereits oben beschrieben gesichert werden. Nämlich mit Transportbox, Sicherheitsgeschirr oder Transportschale/Transportsitz.
Im Wohnmobil:
Platziere die Transportbox unter dem Esstisch (quer zur Fahrtrichtung am sichersten). Bestenfalls kann sie dort während der Fahrt fixiert werden.
Der Hund kann auch auf der Sitzbank angeschnallt mitfahren.
Es gibt spezielle Umbauten für Mobilheime, mit fest eingebauten Transportboxen z.B. unter dem Bett.

Vorsicht Überhitzung!

Auch im Mobilheim kann Überhitzung drohen, allerdings nicht so schnell, wie im Auto. Es gibt Sicherheitsvorkehrungen, die Du treffen kannst:
  • Nutze Dachhauben mit eingebauten Ventilatoren für einen guten Luft- und Wärmeaustausch.
  • Es gibt Standklimaanlagen, die Du anlassen kannst, wenn der Hund dort kurz alleine bleiben muss.
  • Stelle eine Wasserschale mit gekühlten Wasser auf (Eiswürfel hineingeben).
  • Benutze eine selbstkühlende Gelmatte als Ruheplatz für den Hund.
  • Frag auf dem Campingplatz nach einem schattigen Stellplatz. 
  • Lasse Luken und Fenster ein wenig offen.
  • Lass den Hund in den Abend- oder Morgenstunden allein (z.B. für einen Einkauf), wenn es noch kühl draußen ist.

Reisekrankheiten: Der Dackel spuckt

Viele Hunde haben überhaupt kein Problem damit, Auto, Bus oder Zug zu fahren. Bedauerlicherweise gehört der Dackel häufig nicht dazu. Häufig muss das Tier spucken.

Es gibt sogar einige Veterinär-Experten, die schon das Urteil gefällt haben, der Dackel sei schlicht und einfach nicht zum Autofahren gemacht und sollte es deswegen nicht tun.

Reisekrankheiten Dackel
Manche Dackel vertragen das Reisen nicht so gut. Dafür gibt es hier zwei Reise Tricks für Dackel.

Auch wenn dies nicht so pauschal zu sagen ist, da auch einige der kleinen Vierbeiner überhaupt keine Probleme mit dem Auto haben, solltest Du doch darauf vorbereitet sein. Es empfiehlt sich aus diesem Grund in jedem Fall, entsprechende Tabletten zu erwerben. Diese sind oft aus pflanzlichen Mitteln (Bachblüten) und unbedenklich für das Tier. Für die richtige Medizin sollte Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

Zwei Tricks haben sich allerdings häufiger bewährt: Oft bricht der Dackel nicht, weil ihm übel wird, sondern weil er so aufgeregt ist. Lass den Hund eine Fahrt verschlafen (über ein Medikament) und so realisieren, dass nichts Schlimmes passiert.

Wenn Du Glück hast, wird der Dackel in den folgenden Wochen zwar etwas sabbern, aber sehr viel ruhiger und nach ein paar Monaten problemlos mitfahren. Klappt dies aber nicht, versuche einmal, das Nassfutter wegzulassen. Dieses bringt den Magen des Tieres in Aufruhr und unterstützt so noch den Wunsch des Hundes, sich zu erbrechen. In beiden Fällen gilt allerdings: Vermutlich erreichst Du nicht das gewünschte Ziel und benötigst ein Medikament.

Noch mehr Tipps:

  • Gewöhne Deinen Dackel sehr langsam ans Autofahren. Es reicht zu Anfang schon, wenn er nur kurz im Auto sitzt. Für die ersten Spritztouren reichen ein paar Minuten aus.
  • Füttere etwa 8-12 Stunden vor Abfahrt das letzte Mal. So wird Übelkeit weniger wahrscheinlich und mit etwas Glück muss sich der Dackel nicht übergeben.
  • Wasser solltest Du aber während der Fahrt anbieten.
  • Minimiere visuelle Reize und transportiere den Dackel in einer Hundebox. So wird ihm weniger schwindelig und übel.
  • Die Gabe von Medikamenten sollte immer mit einem Tierarzt abgesprochen werden. Manchmal helfen Pheromonsprays, den Hund zu beruhigen.

Das Reisegepäck für den Dackel

Dackel Reise
Der Dackel liebt es in der Natur zu sein. Daher wird er sicher nichts gegen eine Camping Dackel Reise haben!

Aus diesem Grund steht die Reiseapotheke auch ganz oben auf der Liste für das Reisegepäck für Deinen Dackel. Zu der Apotheke gehört auch der Heimtierausweis.

Generell benötigst Du alle Dinge, die nötig sind, um den Hund zu versorgen und um mit ihm zu spielen und ihm auf diese Weise eine schöne Reise zu ermöglichen. Hier ein paar Tipps für die Mitnahmeliste:

Für die Gesundheit des Tieres:

  • Reiseapotheke,
  • Heimtierausweis,
  • Floh/ Zeckenhalsband und eventuell passendes Spray.

Für die Fahrt:

  • Kissen,
  • Hundedecke,
  • Leckerlis,
  • Wasserbehälter, Flasche.

Für die Versorgung des Tieres:

Dackel auf Reisen
Dackel auf Reisen: schöne Aussicht vom Blumenfeld auf die Berge.
  • Nachweis über die Hundehaftpflicht mit Versicherungsnummer,
  • Näpfe für Futter und Wasser,
  • Leinen und Halsbänder,
  • Bürsten und Kämme,
  • Doggybag (Kotbeutel),
  • Fertigfutter.

Für die Spielstunden:


Mit dem Flugzeug in die Ferien

Prinzipiell kannst Du auch mit Deinem Dackel in den Urlaub fliegen. Je nach Gewicht, darf der Hund sogar mit in der Passagierkabine reisen. Einige Airlines erlauben die Mitnahme von Hunden, die inklusive ihres Transportbehältnisses ein Gesamtgewicht von 8 kg nicht überschreiten. Ist der Dackel schwerer, muss er in den klimatisierten Frachtraum.

Und dort kann es problematisch werden. Diese Umgebung ist sicherlich sehr stressig für das Tier. Erst recht, wenn er dort allein und ohne weitere Haustiere transportiert wird, die ihm etwas Gesellschaft leisten könnten.
Des weiteren liest man hin und wieder Schauergeschichten, dass Hunde dort verstorben sind, weil sie versehentlich in einen nicht klimatisierten Teil geschoben wurden oder der Hund bei einem Ausbruchsversuch aus der Transportbox schwer verletzt wurde.

Du solltest Dir also gut überlegen, ob der Dackel Dich für 1 oder 2 Wochen Urlaub wirklich begleiten soll oder er daheim bei Freunden oder einer Hundepension nicht besser aufgehoben wäre. Planst Du einen langfristigen Auslandsaufenthalt oder wanderst sogar aus, sieht die Sachlage natürlich anders aus.

Selbst in der Passagierkabine darf Dein Hund seine Transporttasche nicht verlassen und muss bei Start- und Landung unter den Vordersitz geschoben werden. Manchmal muss die Tasche auch den ganzen Flug über dort verweilen. Diese Art zu reisen kann auch für Dich unbequem sein, da Flugzeuge ohnehin schon wenig Beinfreiheit bieten.

So werden Flugreisen mit Dackel enstpannt

  • Oftmals ist nur eine begrenzte Anzahl an Heimtieren an Bord gestattet. Buche also frühzeitig, auch wenn eine Anmeldung bei vielen Airlines noch 24 Stunden vor Abflug möglich ist.
  • Fliege wenn möglich nur Kurzstrecke.
  • Vermeide bei Langstreckenflügen mehrstündige Transits und buche immer einen Direktflug. So ersparst Du Deinem Hund das erneute Verladen und Warten in unbekannter Umgebung.
  • Hole Informationen der Fluggesellschaften ein (siehe Links unten).
  • Einige Airlies befördern in bestimmten Monaten oder bei zu hohen Temperaturen gar keine Haustiere.
  • Welche Beförderungsbestimmungen hat die gewählte Airline?
  • Nutze Airlines, die Erfahrung im Handling mit Haustieren haben (z.B. Lufthansa oder Lufthansa Cargo).
  • Geht in Flughafennähe noch einmal ausgiebig Gassi, damit der Hund ausgelastet und müde ist und sich vorerst nicht erleichtern muss.
  • Frag am Flughafen nach, was mit Deinem Hund passiert, sobald Du ihn abgegeben hast. Dies verschafft Dir mehr Gewissheit und Ruhe.
  • Sei früh genug am Check-in. Mindestens 90 Minuten vorher.
  • Sei Dir bewusst, dass der Dackel die Transportbox verlassen muss, damit das Behältnis genau wie anderes Gepäck kurz gescannt werden kann. Bekommst Du ihn ohne Probleme anschließend wieder hinein? Eine Gewöhnung an die Box ist das A und O.
  • Besprich mit einem Tierarzt die Möglichkeit ein Beruhigungsmittel zu verabreichen.
  • Lange Startverzögerungen und heiße Außentemperaturen? Teile der Crew mit, dass sich ein Vierbeiner an Bord befindet. Evtl. muss der Hund bis zum Start noch einmal entladen werden, damit er nicht überhitzt.
  • Befestige einen Adressanhänger inkl. Telefonnummer am Halsband Deines Hundes, damit er im Notfall zugeordnet werden kann (sollte er zum Beispiel ausbrechen und weglaufen).
  • Hole den Dackel nach der Landung umgehend ab und geht in Flughafennähe als erstes kurz Gassi.

Die Flugbox vorbereiten

  • Sie muss den IATA Anforderungen genügen, damit sie von den meisten Airlines akzeptiert wird.
  • Die Box muss bissfest und wasserdicht sein.
  • Wähle eine Boxgröße, die es dem Dackel gestattet, sich hinzulegen, umzudrehen und normal zu stehen, ohne sich den Kopf anzustoßen.
  • Für kleine Unfälle während der Reise ist es sinnvoll ein Welpenpad oder eine andere saugfähige Unterlage in die Box zu legen. Darüber kann eine kuschelige Decke platziert werden.
  • Am besten, die Decke riecht noch nach Zuhause oder Du legst ein getragenes T-Shirt von Dir hinein.
  • Vorsichtshalber kannst Du „Lebendes Tier“ auf die Box schreiben und mit Pfeilen markieren, wo beim Transportbehältnis oben ist.
  • Bei vielen Airlines muss der Wasserbehälter der Box zunächst leer bleiben (z.B. wegen des Durchleuchtens) und kann später erst aufgefüllt werden.
  • Schreibe den Namen des Dackels auf die Flugbox. So kann das Bodenpersonal den Hund ansprechen.

Für den Notfall

Es mag selten sein, aber es kann durchaus vorkommen, dass Dein Dackel nicht verladen wird oder versehentlich in einem anderen Flieger landet. In solchen Fällen muss der Hund absolut eindeutig zuzuordnen und seine Besitzer erreichbar sein. Klebe eine Klarsichthülle an die Box und lege alle relevanten Unterlagen (in Kopie) hinein. Dazu zählen:

  • Dein Name
  • Telefonnummer
  • Anschrift (Heimatort und Urlaubsort)
  • Angaben zu einem Notfallkontakt im Heimatland. So kann der Dackel z.B. abgeholt werden, wenn er nicht verladen wurde.
  • Kopie des EU-Heimtierausweis inkl. Transpondernummer
  • Informationen zum Dackel, wie Alter, Rasse, Aussehen usw. (evtl. mit Foto)
  • Kurze Leine außen an der Flugbox befestigen und nicht in die Box legen (Verletzungs- und Strangulierungsgefahr).
  • Dein Hund braucht Medikamente, hat eine Allergie oder Verhaltensauffälligkeit (schnappt, ist ängstlich, reißt sich gern los usw.)? Weise darauf hin.

Welche Flugbox passt für meinen Dackel?

Flugzeugbox M (IATA Anforderungen) für Dackel

Die Flugbox Größe M passt für den Dackel. Die Box ist sehr stabil. Mit IATA-Zulassung, daher für Flugreisen geeignet.
Angebot
Karlie Transportbox Nomad, Größe M 68 x 51 x 47 cm
3.558 Bewertungen
Karlie Transportbox Nomad, Größe M 68 x 51 x 47 cm
  • Zugelassen bei allen Europäischen Luftfahrgesellschaften
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • hohe Qualität
  • Ohne Rädern


Linkliste zu den wichtigsten Fluggesellschaften

Welche Airlines nehmen Hunde bzw. Dackel mit? Was kostet ein Hunde-Flugticket? Nimmt die Lufthansa meinen Dackel mit? Welche Airline nimmt Hunde in der Kabine mit? Kann man mit Ryanair Dackel mitnehmen?

Alle diese Fragen können wir Dir nicht pauschal beantworten. Bitte schaue daher auf die Bestimmungen Deiner Fluggesellschaft nach! Hier findest Du eine Auflistung der wichtigsten Fluggesellschaften und deren Beförderungsbestimmungen für Deinen Hund:

Gemütlich mit dem Zug ans Urlaubsziel

Niemand muss sich aufs Fahren konzentrieren und für den Hund ist es ebenfalls weitaus weniger stressig, als der Transport in einem Frachtraum im Flugzeug. Gemeinsam könnt Ihr gemütlich in einem Abteil sitzen oder die Anfahrt sogar im Auto- oder Nachtzug verschlafen. Die Anreise mit dem Zug ist also eine echte Alternative zu Auto oder Flugreise.

Was Du beachten musst:

  • Bahngesellschaften im In- und Ausland handhaben den Transport von Hunden womöglich anders. Mache Dich also mit den Transportbedingungen vertraut.
  • In Zügen herrscht Leinen- und Maulkorbpflicht. Kennt Dein Dackel bisher keinen Maulkorb, gewöhne ihn rechtzeitig daran.
  • Nimmst Du Deinen Hund in einer Transportbox mit, die du auf dem Schoß platzierst oder unter den Sitz schiebst, reist der Dackel oft kostenlos.
  • Ansonsten wird für Inlandsreisen meist der halbe Fahrpreis fällig.
  • Fährt der Zug über die deutsche Grenze hinaus, muss ein Kinderticket für den Vierbeiner gekauft werden.
  • In Autozügen und City Night Line (Abteil zur alleinigen Nutzung muss gebucht werden) gelten Pauschalen.
  • Erkundige Dich über die genauen Preise beim Reisezentrum der DB.

Tipps für das Zugfahren mit Hund

  • Übt das Bahnfahren auf kurzen Strecken. U-Bahn und Straßenbahn eignen sich für kurze Gewöhnungstrips.
  • Meide Fahrten am Wochenende oder zu Stoßzeiten (Berufsverkehr). Oftmals sind die Züge dann viel zu voll.
  • Vor dem Einsteigen nochmals ausgiebig Gassi gehen.
  • Je nach Reisedauer: Plane Umsteigezeiten ein, die lange genug sind für einen Spaziergang.
  • Verträgt der Dackel das Bahnfahren nicht, füttere mehrere Stunden vor Abfahrt das letzte Mal.
  • Nimm ein Spielzeug/Kausnack mit. Oder macht ein bisschen Klickertraining im Abteil, dies vertreibt die Langeweile.
  • Biete zwischendurch Wasser an.
  • Für das kleine oder große Malheur: Nimm Küchenpapier mit, ein Raumspray und Feuchttücher. Denk auch daran, Müllbeutel/Kotbeutel einzupacken, um alles zu entsorgen.
  • Hunde sind selbstverständlich nicht im Speisewagen erlaubt. Nehmt also ausreichend Proviant für die Zweibeiner mit.
  • Der Dackel darf nicht auf freien Plätzen sitzen oder liegen.

Der EU-Heimtierausweis

Solltest Du mit dem Dackel über die deutsche Grenze hinweg verreisen, so muss der EU-Heimtierausweis unbedingt mit. Er ist quasi der Reisepass Deines Hundes mit allen relevanten Informationen.

Eine ist dabei besonders wichtig: Die Tollwutimpfung. Sie darf nicht weniger als 30 Tage vor Abreise verabreicht worden sein und muss unbedingt noch Gültigkeit haben. Wer ohne eine gültige Impfung an der Grenze erwischt wird, muss hohe Geldstrafen fürchten oder der Hund wird in Quarantäne gesteckt. Im schlimmsten Fall könnte der Hund sogar eingeschläfert werden.

Ebenfalls im Heimtierausweis vermerkt ist die Transpondernummer. Sie ermöglicht eine einwandfreie Identifizierung des Hundes. Zusätzlich finden sich alle Informationen zum Besitzer sowie natürlich zum Hund. Ein Foto des Dackels kann und sollte eingeklebt werden.


Daheim ist es auch schön – mit dem Dackel auf Balkonien

Warum in die Ferne schweifen? Daheim lässt sich auch viel mit dem Dackel unternehmen. Endlich hast Du mal richtig Zeit für Deinen Vierbeiner und auch Dein Hund wird sich über die vermehrte Aufmerksamkeit sicherlich freuen.

Ideen für den Urlaub zu Hause:

  • Erkundet neue Gegenden und Orte, an denen Ihr noch nie gewesen seid.
  • Besucht eine Hundeschule. Neben regulären Kursen gibt es dort auch viele weitere attraktive Angebote. Workshops, Begleithundeprüfung, Erste-Hilfe-Kurse, Hundesport oder Social-Walks, um nur einige zu nennen.
  • Endlich hast Du mal Zeit, mit dem Dackel intensiv an Problemen zu arbeiten, wie etwa der Leinenführigkeit.
  • Trainiert ein paar Kunststücke ein oder verbessert Euer Clickertraining.
  • Versucht zusammen Geocaching. Eine „Schatzsuche“ mittels Handy und GPS. Geeignete Routen für Zwei- und Vierbeiner in Deiner Nähe findest Du online.
  • Fahrt an einen Badesee oder das Meer.
  • Im eigenen Garten tut es auch ein Hundepool oder Rasensprenger.
  • Wanderungen oder Radtouren liegen dem Dackel und machen allen Spaß.

Dein Dackel ist nicht mehr so fit? Kein Problem. Es gibt komfortable Tragetaschen und Rucksäcke für Hunde, die ihn trotzdem am Geschehen teilnehmen lassen, wenn er aus der Puste ist. Einfach rein in den Rucksack, rauf auf den Rücken und weiter gehts.

Fahrradanhänger für Dackel

Für das neben dem Fahrrad herlaufen ist der Dackel nicht zu begeistern. Sicherlich würde das auf Dauer dem Dackel auch nicht gut tun. Wer gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist und seinen Dackel mitnehmen möchte, der kann seinen treuen Begleiter in einem Fahrradanhänger mitnehmen.

Geeignet sind diese auch für Mehrhundehalter. So haben gleich zwei oder drei Dackel dort ausreichend Platz. Der Hund kann sich hier ausstrecken und gemütlich schlafen. Das Platzangebot ist großzügig bemessen im Vergleich zum Fahrradkorb oder der Fahrradtasche.

Dackel fährt im Fahrradanhänger mit
Wer gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist kann seinen Dackel im Fahrradanhänger mitnehmen.

 

Es gibt aber auch Fahrradkörbe und Lenkertaschen, mit denen der Dackel bequem mitfährt. Achte darauf, dass der Hund nicht einfach hinausspringen kann. Ein Gitter als Abdeckung verhindert dies und sorgt für mehr Sicherheit.
Eine Tasche am Lenker kann das Fahrverhalten beeinträchtigen und die Mitnahme sollte daher geübt werden. Ein Fahrradkorb auf dem Gepäckträger bietet hingegen mehr Platz für den Hund und die Balance ist besser. Allerdings hast Du ihn da nicht so gut im Blick.

Du bekommst Fahrradkörbe in folgenden Ausführungen:

  • Hartplastikboxen: Stabil, dauerhafte Befestigung möglich, leichte Reinigung, herausnehmbares Kissen.
  • Kunststofftaschen: faltbar, wenig Gewicht, lassen sich auf für Tierarzt und Co. verwenden.
  • Weidenkörbe: natürliche Materialien, dauerhafte Befestigung möglich, nicht 100 % witterungsfest.

Wie gewöhne ich meinen Dackel an den Fahrradkorb?

Es funktioniert so ähnlich, wie die Gewöhnung an eine Transportbox, aber einige Hunde sind da auch ganz unkompliziert. Du kannst den Dackel einfach hineinsetzen, den Gitterdeckel schließen und langsam losfahren oder das Rad zunächst schieben. Dies funktioniert aber nicht bei allen Exemplaren.

Du kannst darum auch behutsamer vorgehen:

  • Fahrradkorb auf den Boden stellen und (wenn Du Klickertraining machst) den Hund bereits für das Beschnüffeln loben.
  • Setze den Dackel anschließend hinein und reiche ihm ein Leckerli dafür.
  • Lass ihn „Sitz“ machen oder „Platz“ und lobe auch dieses Verhalten.
  • Will Dein Krummbein sofort hinausspringen, gib den Befehl „Bleib“.
  • Du kannst später fortfahren, indem Du den Korb auf eine erhöhte Position stellst (Sofa oder Tisch).
  • Auch ist es möglich, den Dackel mitsamt Korb eine Weile herumzutragen (je nach Gewicht). So gewöhnt er sich gleich an das Schwanken und Wackeln.

Achte darauf, nur Fahrradkörbe zu benutzen, die einen hohen Rand haben und sich oben verschließen lassen. Schließlich soll der Dackel während der Fahrt nicht einfach hinausspringen. Modelle ohne Haube/Gitter haben hingegen die Möglichkeit, den Hund anzuschnallen. Beispielsweise mittels eines Geschirrs, ähnlich wie im Auto. Darauf solltest Du nicht verzichten.


Was tun, wenn der Dackel nicht mit in den Urlaub kann?

Es gibt Reisen, die sind mit Hund vielleicht einfach nicht praktisch oder schlichtweg unmöglich. Weil der Urlaubsort zu weit weg (tropische Insel) ist oder es sich um eine Geschäftsreise handelt oder vielleicht einen Tauchurlaub etc.

Nun stellt sich natürlich die Frage, wohin mit dem Dackel? Im besten Fall können Familienangehörige oder Freunde den Hund aufnehmen und ihm eine Ersatzunterkunft bieten. Schöne wäre natürlich, wenn der Vierbeiner schon vorher an den Aufenthalt dort gewöhnt wird oder bereits ist.

Falls dies nicht möglich ist, hast du aber noch mehr Alternativen zur Unterbringung:

  • Züchter kümmern sich manchmal um ihre ehemaligen Schützlinge.
  • Du kannst einen Tiersitter engagieren, der den Dackel entweder bei Dir zu Hause betreut oder ihn bei sich für die Dauer Deines Urlaubs aufnimmt.
  • Finde einen Urlaubspaten. Dieser passt kostenlos auf Deinen Dackel auf, wenn Du im Gegenzug auch auf sein Haustier aufpasst.
  • Eine absolute Notoption ist das Tierheim. Auch Tierärzte bieten manchmal eine Urlaubsbetreuung an. Dies sind aber beides Orte, die mit Stress für den Dackel verbunden sind.
  • Professionelle Hundepensionen bieten Komfort und Betreuung für den Hund.

Woran erkenne ich ein gutes Hundehotel?

  • Sauber und gepflegte Räumlichkeiten und Ausläufe.
  • Freilaufflächen, Grünflächen und vielleicht sogar Auslaufmöglichkeit bei schlechtem Wetter.
  • Hundeanzahl ist überschaubar. Es gibt keinen Massenbetrieb.
  • Geschultes und tierliebes Personal.
  • Ein Tierarzt hat Rufbereitschaft für die Hundepension.
  • Auf besondere Bedürfnisse wird eingegangen, wie Fütterung, Allergien, Blindheit, Medikamentengabe, Läufigkeit, alter Hund, besonderes Verhalten des Hundes etc.
  • Es gelten Impfvorschriften für die Aufnahme ins Hotel und manchmal ist auch eine Flohkur- und/oder Wurmkur vor Aufenthalt obligatorisch.
  • Gruppenunterbringung für Vierbeiner von Mehrhundehaltern.
  • Freilauf mit anderen Vierbeinern möglich, für alle sozialverträglichen Hunde.
  • Sonderzimmer für läufige Hündinnen oder kranke Vierbeiner.
  • Manchmal hat jedes Hundezimmer einen eigenen Auslauf.
  • Die Hunde haben tägliche Spaziergänge, Pflege- und Spielzeiten.
  • Abhol- und Bringservice falls gewünscht.
  • Schnuppertag vor Reiseantritt zur Gewöhnung.
  • Mithilfe einer Webcam kannst Du den Dackel vom Urlaubsort aus virtuell besuchen.

 

Welche Erfahrungen hast Du mit Deinem Dackel auf Reisen gemacht? Welche Tipps kannst Du uns geben?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.