Dackel Krankheiten


Sind Sie auf der Suche nach einem Dackel Welpen, Dackel Mix, Dackel Deckrüden oder möchten Sie einem Dackel in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Dackel Kleinanzeigen.

Ein beschwerdefreier Dackelalltag, leider nicht immer realisierbar!


Umgeben von liebevollen Menschen und geprägt von Spiel, Spaß und Abenteuer, genießt der Dackel sein unbeschwertes Hundeleben.

Doch früher oder später ist es so weit, dem kleinen Liebling steht sein erster Tierarztbesuch bevor.

Bestenfalls findet dieser bereits vor der Geburt, als Vorsorgeuntersuchung der noch trächtigen Hündin statt.

Solche Termine sind ohne Frage ein wichtiger Bestandteil, um optimale Voraussetzungen für ein sorgenfreies und gesundes Dackeldasein zu schaffen.

Dackel beim Tierarzt
Auch beim Tierarzt wird der Dackel heute mit den modernsten Geräten diagnostiziert.

Komplikationen, die während des Werfens ungeahnt entstehen könnten, werden durch fortschrittliche Diagnostikverfahren auf ein Minimum reduziert.

Ist ein Kaiserschnitt unumgänglich, kann dieser im Voraus geplant und die nötigen Maßnahmen getroffen werden.

Anschließend steht der erste – reale – Besuch beim Doktor binnen weniger Wochen ins Haus.

Durch die besonders hohe Gefahr sich als Welpe schon im Mutterleib mit Würmern zu infizieren, erfolgt die Erstentwurmung mit ca. 2 Wochen.

Es wird angeraten diese kontinuierlich in zyklischen Abständen aufzufrischen, um schwerwiegende Folgen durch Parasitenbefall für den Dackelnachwuchs zu vermeiden.

Von Jung bis Alt – der Veterinär des Vertrauens

Ein Tierarzt ist gleichermaßen im Welpenalter, wie auch auf dem späteren Lebensweg, ein kompetenter Ansprechpartner für die verschiedensten Belange.

Aus diesem Grund ist eine Vertrauensbasis zwischen Hund, Halter und Veterinär von zentraler Bedeutung. Doch wann ist es so weit, woran erkennt der Dackelbesitzer, dass ein fachkundiger Rat von Nöten ist?

Wann muss ein Dackel zum Tierarzt?

kranker Dackel
Verhält sich Ihr Dackel auffallend ruhig, teilnahmslos oder ungewohnt, dann ist häufig der Gang zum Tierarzt notwendig!

Erste Anzeichen sind atypische Verhaltensweisen und ungewohnte Abläufe. Treten unübliche Merkmale wie Teilnahmslosigkeit oder Fressunlust zum Vorschein, sollte die Praxisnummer stets griffbereit aufbewahrt werden.

Weitere Vorkehrungen beinhalten, den Dackel präzise zu beobachten und bei zunehmenden Auffälligkeiten einen telefonischen Rat einzuholen.

Bei unklaren und schwerwiegenden Beschwerden ist ein sofortiger Besuch vor Ort unausweichlich, wenn nötig auch ohne vorherige Absprache!

Dackel Ingo nach einer Operation mit verschiedenen Komplikationen in einem Rolli.
Dackel Ingo nach einer Operation mit verschiedenen Komplikationen in einem Rolli.

Hierbei ist es wichtig zu bedenken, je eher das fachkundige Personal von der bestehenden Symptomatik erfährt, desto besser wird es sich auf den Patienten einstellen und ihn in Empfang nehmen können.

Vor allem bei Notfällen wie einem anaphylaktischen Schock, als Folge einer allergischen Reaktion auf einen Insektenstich, kann dies über Leben und Tod entscheiden.

Dackeltypische Krankheiten – von Teckellähme bis Epilepsie

Krankheiten, die vor allem rassetypisch ihr Vorkommen finden, sind auch bei den beliebten Dackeln leider keine Seltenheit! Somit gehören:

  • Teckellähme
  • Harnsteine
  • Epilepsie
  • Cushing-Syndrom
  • Augenerkrankungen
  • Hauterkrankungen

zu den am geläufigsten und sehr häufig auftretenden Beeinträchtigungen.

Dackel Untersuchung Tierarzt
Dieser Dackel hat eine Ohren-Untersuchung beim Tierarzt.

Leichte bis sehr starke Ausprägungen werden beobachtet, die in ihren Verläufen sehr vielfältig sind.

Die Teckellähme, die eine deutliche Bewegungsstörung der betroffenen Hunde nach sich zieht, ist ein Bandscheibenvorfall der eine Knorpelwachstumsstörung (Chondrodystrophie) aufweist.

Harnsteine scheinen generell bei kleinwüchsigen Hunderassen mit einem Gewicht unter 15kg vermehrt aufzutreten.

Rüden erkranken hier häufiger als Hündinnen.

Epilepsie ist eine Störung des zentralen Nervensystems, die mit unvorhersehbaren Muskelkrampfanfällen und teilweise mit Bewusstseinsstörungen einhergeht. Die Diagnose erfolgt oftmals durch ein Ausschlussverfahren.

Eine hormonell bedingte Erkrankung des Hundes stellt das Cushing-Syndrom dar. Nicht wenige Hunde erleiden infolge ein Diabetes mellitus.

Augen- und Hauterkrankungen sind ebenso oft anzutreffende Leiden, die von leichten Beschwerden bis zur völligen Erblindung oder dem Komplettverlust des Haarkleides gezeichnet sind.

Erbkrankheiten

Erbkrankheiten bei Dackel
Welche Erbkrankheiten sind bei Dackel häufig vorzufinden?

Die Glasknochenkrankheit, PRA, NCL und Maligne Hyperthermie sind Erbkrankheiten, die für Teckel eine vordergründige Rolle spielen.

Tiere mit der Diagnose Glasknochenkrankheit werden grundsätzlich euthanasiert (eingeschläfert), eine verantwortbare Lebensqualität ist durch die extreme Zerbrechlichkeit von Knochen und Zähnen so gut wie ausgeschlossen.

Beide Elternteile müssen für die Weitergabe Anlagenträger sein.

PRA- (progressive Retina-Atrophie) wird auch als Netzhautschwund der Augen bezeichnet. Die Netzhaut stirbt auf beiden Seiten kontinuierlich ab und führt im Endstadium zur völligen Erblindung.

NCL (neuronale Ceroid-Lipofuszinose) äußert sich durch Einlagerung von Ceroid und Lipofuszin in die Nervenzellen, wobei das Nervensystem irreparabel zerstört wird. Es besteht keine Hoffnung auf Genesung, der Prozess endet mit dem Tod des Tieres.

Maligne Hyperthermie ist sehr heimtückisch, diese Form von Erbkrankheit kommt unter Anästhesie des Dackels zum Vorschein. Eine Stoffwechselstörung der Skelettmuskulatur kann bei Gabe bestimmter Narkosemedikamente ohne Gegenmaßnahme in kürzester Zeit zum Kreislaufzusammenbruch und Herzstillstand führen.

Die Hausapotheke – für kleine Blessuren gewappnet

Für kleine Unfälle und Unachtsamkeiten empfiehlt es sich immer, eine kleine Hausapotheke zu Händen zu haben!

An Verbandsmaterial wie Mullbinden, Mullkompressen, sterile Tupfer, Pflaster und Schere, sollten dabei in keinem Fall gespart werden. Einmalhandschuhe bieten bei der Behandlung einen guten Dienst.

Schnell hat sich der Vierbeiner eine achtlos liegen gelassene Scherbe in die Pfote getreten oder sich an einem scharfkantigen Gegenstand geschnitten.

Pinzette und Zeckenzange bzw. Zeckenhaken zum Entfernen diverser Fremdkörper und unerwünschten Begleitern ist gleichermaßen unerlässlich.

Zeckenzange Zeckenhaken
Eine Zeckenzange oder ein Zeckenhaken wie in diesem Bild gehören als Grundausstattung in jeden Hundehaushalt.

Octenisept ist vor allem hilfreich beim Desinfizieren kleinere Wunden, welche anschließend mit Bepanthen weiter versorgt werden.

Ein Kühlakku verhilft rasche Linderung bei leichten Verbrennungen und nach Insektenstichen.

Ebenfalls gehören Einwegspritzen zur Wundspülung und zur Gabe von Medikamenten, sowie ein taugliches Fieberthermometer dazu.

Fremdkörper im Mund oder in der Pfote können gut mit einer kleinen Taschenlampe und einer Lupe untersucht werden.

Damit sich der Hund nicht selber beisst ist manchmal ein Maulkorb sinnvoll.

Für die Reiseapotheke sollten noch die nötigen Notfallmedikamente, eine Decke und Tabletten gegen Reiseübelkeit ergänzt werden!

Hier finden Sie die Hausapotheke als Checkliste:

  • Einwegspritzen
  • Kühlakku
  • Tabletten gegen Reiseübelkeit
  • Pinzette
  • Maulkorb
  • Zeckenzange
  • Fieberthermometer
  • Mullbinden und Verbände
  • Schere
  • Pflaster
  • Bepanthen
  • Einmalhandschuhe
  • Desinfektionsmittel
  • Tasschenlampe
  • Lupe

Was gehört noch in die Hausapotheke? Welche Erfahrungen hast Du mit Dackelkrankheiten gemacht?

 

13 Gedanken zu „Dackel Krankheiten

  1. Unsere Rauhaardackeldame (8 Jahre) rotzt, d. h. scheidet große Rotzflanken aus und schleudert sie durch die Gegend. Manche sind geformt und in Austerngröße.
    Viele Versuche (Schulmedizin + Homöopathie) zeitigten keinen Erfolg.
    Können Sie uns etwas raten?

  2. Hallo,

    Ich antworte Ihnen ohne Arzt zu sein. Lassen sie die Lunge röntgen, mein erster Dackel hatte Lungenkrebs und zeigte selbige Anzeichen. Nein, ich und meine Eltern rauchen nicht, aber dennoch hatte er Lungenkrebs! Und es war gut Ihn einschläfer zu lassen, ich war als Kind dabei und der Hund schlief in meinen Händen ein, und er starb mit dem zufriedenen Ausdruck, den er lange nicht hatte! Und ich konnte meinem “Strolch” Tschüss sagen!
    Ich hoffe es hilft ihnen weiter!

    MFG

    Alfred J. Müller

    1. Vielen Dank für Ihren Kommentar! Es ist immer ein großer Verlust wenn der eigene Hund wegen einer Krankheit sterben muss!
      LG
      Christian

  3. Hallo,
    unser Dackel ist jetzt mittlerweile 8 Jahre alt und hatte aonst nie irgendwelche beschwerden. Nur jetzt fängt er an ständig zu räuspern in der Art. Man könnte mdinen er hätte schnupfen oder würde schlecht luft bekommen, wobei wir das alles definitv ausschließen können. Es ist permanent und will garnicht mehr aufhören.
    Weiß zufällig jemand was das sein kann, ist das bekannt?
    Was kann ich tuen oder ist der weg zum tierarzt sicher?
    Für eine Rückmeldung wäre ich sehr dankbar.

  4. Bei meinem Hund sah es ähnlich aus.
    Mein Tierarzt hat dann den Zwingerhusten festgestellt und sogleich behandelt.
    1 Woche und es ist alles wieder o.K.

  5. Hallo,
    mein Dackelchen ist Stammgast beim Tierarzt. Es fing mit einer Blasenentzündung an. Sie bekam bei jeder Kleinigkeit eine. Das führte zu einer vereiterten Gebärmutter. Mit nicht mal zwei Jahren wurde die Gebärmutter entfernt. Dann fand man Blasensteine. Also gab es ein Spezialfutter. Nach einer Weile hatte mein Dackelchen Hunger und fraß und fraß, wurde aber immer dünner und bekam oft Durchfall. Eine Untersuchung ergab eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Wir mussten wieder das Futter wechseln. Aber das schmeckte ihr nicht. Also habe ich nach anderen Fertigfutter bei Bauchspeicheldrüsenerkrankung für Hunde gesucht. Wurde fündig, Sascha schmeckt es, Tierarzt ist auch zufrieden und sie wird Ende April 9 Jahre alt. Außer diesem Futter koche ich für sie, es gibt Kräuter ins Trinkwasser und die Leckerchen bestehen aus getrocknetem Fleisch, Apfel und Möhre die mit Almazyme Pulver bestreut wurden. Das Pulver bekommt sie alle zwei Tage über das Futter. Für die Blase gibt es eine Paste zwei mal die Woche an den Tagen wenn ich das Pulver nicht gebe. Ich muss sehr darauf achten das sie nichts Unterwegs frisst, oder von Hundefreunden ein Leckerchen bekommt. Kalt darf sie auch nicht werden. Leider klappt das nicht immer. Aber im Moment ist sie für ihre Verhältnisse gesund und munter.
    MFG
    Heike

    1. Unser Dackel hat eine chronische Bauchspeicheldrüsen Entzündung.
      Das Futter welches sie nun bekommt schmeckt ihr auch nicht besonders.
      Welches Futter haben Sie für Ihren Dackel?

  6. Unser Oskar “Ernesto vom Wolfsholz”, seines Zeichens ein roter Kurzhaar-Deckel, ist seit übter acht Jahren ein festes und nicht mehr wegdenkbares Mitglied unserer Familie. Vor zwei Jahren jedoch bekam er Dackellähme. Die Diaknose schockierte uns und der Arzt räumte ein, in dem Statium, das Oskar bereits habe, könne man nichts mehr für ihn tun. Auch zwei weitere Tierärzte bestätigen uns dies. Schweren Herzens fuhr ich daher mit den Kindern ein paar Tage weg, damit mein Mann unseren Liebling einschläfern lassen konnte. Er konnte ja nicht mehr laufen, heulte und fiebte, wenn man ihn streichelte… es war so schlimm.
    Aber… durch zufall erfuhr mein Schwiegervater von einer Hunde-Osteopathin, und da wir ja nichts unversucht lassen wollten, fuhr mein Mann nicht zum Einschläfer-Termin, sondern zu besagter Frau. Sie massierte und mobilisierte die Wirbelsäule, verordnete GLUCOSAMIN FORTE (Gelenk-kapseln für Hunde ) und nach drei Wochen fing er an, wiederlangsam zu laufen. Als ich mit den Kindern heim kam war er zwar nicht zu 100% fit, aber man konnte die Besserung bemerken. Woche für Woche steigerte sich seine Genesung. Es war wirklich unglaublich. Selbst die Tierärzte waren ersaunt. Durch das Glucosamin baute sich der Gelenk-knorbel wieder zwischen den Wirbeln auf. Ein halbes Jahr später war kaum noch was zu merken. Heute, zwei Jahre danach, flitzt Oskar wieder voller Elan mit den Kindern umher, hüpft auf jede Couch und ist Fidel wie ein Dackel-Herr in dem Alter nur sein kann. Die Kapseln bekommt er noch täglich- und wir sind der Osteopathin sehr dankbar.

    1. Hallo, würden Sie mir verraten, wie die Osteophatin heißt und wo ich sie finde?

      Vielen Dank und viele Grüße, Christian

  7. suche dringend einen rolli für meinen Dackel, er ist an Dackelläme erkrankt, operiert aber die Möglichkeit, daß er wieder laufen kann ist gering, es war die zweite OP in seinem 9-jähr.Leben.
    Es wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.
    Erikaund Rolf Münster
    Tel.02205-8971468

    1. Hallo Frau Münster!
      Mein Dackel hat auch die Dackellähme, und ist leider trotz OP und Physiotherapie nicht mehr richtig ans Laufen gekommen. Ich habe mich vor einem halben Jahr entschieden, ihr einen Rolli zu besorgen. Über diese Entscheidung bin ich sehr froh, denn es klappt ganz ausgezeichnet. Wir können wieder richtig Gassi gehen – sogar bis zu einer Stunde! Ich kann Ihnen nur empfehlen einen Rolli zu besorgen, der individuell Ihrem Hund angepasst ist. Ich habe den Rolli meiner Hündin von dem Rehatechniker Markus van den Boom aus Witten anfertigen lassen. Er hat sich auf sowas spezialisiert. Schauen Sie sich mal seine Homepage an: http://www.rehatechnik-tiere.de! Ich war überaus zufrieden und kann Ihnen Herrn van den Boom wärmstens empfehlen.
      Viele Grüße
      E. Wei

  8. Hallo liebe Dackelfreunde,
    Ich habe 2 Rauhaardackelchen, Maja und Willi. Maja wird 11 Jahre alt, Willi wird 2 Jahre alt.
    Ich habe ein großes Problem und bitte um Rat bzw. Hilfe. Meine Maja ist mir diesen Sommer im Urlaub ausgebuext, kam nach ca.2Stunden total fertig wieder zu unserem Wohnmobil zurück. Es war sehr heiss ( um die 34 Crad ). Seit diesem Nachmittag hustet sie. Vor allem auch in der Nacht.
    Wir sind seither bei unserer Tierärztin Dauergast. Maja wurde im März 2014 kastriert und ihr wurde ein Tumor am Gesaeuge entfernt. Dabei wurde festgestellt, dass ihre eine Herzhälfte vergrößert ist. Ich weiss nicht, ob dies wichtig ist, wollte es nicht unerwähnt lassen.
    Aber es ging ihr gut bis zu diesem Tag im Urlaub. Unsere Tierärztin hat Endoskopie bei ihr
    gemacht und auch ein Röntgenbild. Sie hat nichts gefunden, bzw. glaubte sie Kalkablagerungen in den Bronchien zu erkennen und eine grössere Ablagerung an der Lunge. Bei einem erneuten Besuch sprach sie von einem evtl. Tumor in der Lunge und Methastasen an den Bronchien. Sie meinte dies sei eine Erklaerung fuer den Reizhusten. Sämtliche Medikamente helfen nichts mit Ausnahme von Antibiotika. Jetzt waren wir vor 3 Wochen wieder in Urlaub und ich habe ihr in dieser Zeit Antibiotika in Tablettenform gegeben und der Husten war so gut wie weg. Wieder zu Hause meinte die Tierärztin, die Gabe von Antibiotika wäre nur eine Ausnahme, kein Dauerzustand. Also hab ich ihr keine Tabletten mehr gegeben, jetzt hustet sie wieder ganz doll . Ich bin ziemlich ratlos,
    kann mir jemand helfen oder hat jemand schon Aehnliches erlebt. Ich
    Werde mir auf jeden Fall noch eine zweite aerztliche Meinung einholen.

  9. Liebe Dackelfreunde,
    als ich vor 8 Jahren beim Züchter meinen Batz mit 6 Wochen aussuchte, habe ich nach der erblichen Erkrankung Dackellähme bei den Elterntieren gefragt und erhielt eine verneinende Antwort. Also fühlte ich mich auf der sicheren Seite. Das dem nicht so war, stellte sich nach sieben Jahren beim Vater von Batz heraus. Er wurde in Ulm operiert und das erfolgreich.
    Mai 2016, Batz war 7 Jahre alt, passierte der erste Bandscheibenvorfall im Beckenbereich. Er wurde sofort der Tierärztin vorgestellt und erhielt Infusionen und Schmerzmittel. Es sollte konservativ behandelt werden. Batz konnte nicht mehr laufen, nur noch sitzen und war ein Häufchen Elend.
    Einen Tag später erlitt er den zweiten Bandscheibenvorfall und verkroch sich unter den Büschen im Garten, als ob er sterben sollte. Wir sind sofort in die Tierklinik Hofheim in gefahren, gut 150 km entfernt, und wurden sofort als Notfall an genommen. Eine Stunde später fand die OP statt, die erfolgreich verlaufen war. Er blieb drei Tage lang unter Beobachtung und konnte dann nach Hause, weil er kümmerte. Er hatte einen Blasenkatherter und mußte im Käfig bleiben. Er erholte sich in den Folgetagen gut, stand aber unter Schmerzmitteln, die die Tierklinik mitgegeben hatte. Nach fünf Tagen hat er sich den Blasenkatheter selbst herausgezogen und wurde in den Garten herausgetragen. Dort hat er selbständig Urin abgesetzt. Also war mit der Blasenfunktion alles ok. Ab diesem Tag wurde er mit dem Kinderwagen spazieren gefahren, damit er wußte, das sein Leben wieder in die freie Natur führte. Dabei hat er auch Urin und Kot abgesetzt, und wurde durch die Weinberge bei uns spazieren gefahren. Wenn es nicht mehr weiter ging, kam er wieder in den Kinderwagen und beobachtete sein Umfeld voller Stolz. Das ging so drei Wochen. Seitdem wurden seine Ausflüge immer länger. Ein Jahr später hopst er wieder auf die Couch und macht einstündige Spaziergaenge.
    Die Tierklinik Hofheim hat einen excellenten Ruf und hat Batz hervorragend betreut. Wenn ich Batz heute neugierig durch sein Umfeld spazieren sehe, bin ich von ganzem Herzen dankbar, daß wir Batz nicht durch ein Fehlurteil verloren haben. Dackellähme ist also heilbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.